stimmt das was die anderen sagen(nicht löschen)

52.8kg - (Gewicht, Essstörung, Bulimie) 44.8kg - (Gewicht, Essstörung, Bulimie)

1 Antwort

Das mit dem Erbrechen, das kann auch die Speiseröhre schädigen, weisst du das? Versuch bitte, so schnell wie möglich, aus diesem Teufelskreis wieder rauszukommen. Du bist schlank genug. Noch schlanker, dann wäre es auch nicht mehr schön. Denk doch an deine Gesundheit. Die ist doch viel wichtiger als alles andere!

ich denke ich bin Selbstmord gefährdet, kennt jemand einen Ausweg ?

Hallo! Ich Ritze mich schon sehr lange und auch sehr tief. Ich bin auch fast Magersüchtig. ich heule mich immer in den Schlaf, ich denke den ganzen Tag an den Tod und wäre auch froh wenn ich Tod wäre. Aber ich weiß auch das Selbstmord keine Lösung ist, aber ich sehe keinen anderen Ausweg mehr. Ich war schonmal in Therapie hat aber nix gebracht ist eher schlimmer geworden. Kennt jemand vielleicht noch einen anderen Weg daraus zu kommen?!

(Meine Geschichte falls das jemand wissen will: Es ist so das ich sitzen geblieben bin und in der neuen Klasse wurde ich nicht angenommen. Irgendwann habe sie angefangen mich zu mobben, was ich nicht so verkraftet habe. Dann habe ich Stress Zuhause gehabt was ich auch immer noch habe.. Ich habe darauf hin angefangen mich zu ritzen und als dann eine aus meiner Klasse meine Narben Arm gesehen hat, hat sie das erstmal allen erzählt und jetzt kommen immer so Sprüche wie ritz dich doch bitte mal tiefer ich will das sehen oder mach jetzt schnell wieder der Lehrer ist nich nciht da hier hast du eine Schere oder sie schreiben mir Mädel ritz dich doch bitte, machs tief oder bring dich um du würdest allen einen Gefallen tuen. Ich bin dann in Therapie gegangen was am Anfang auch geholfen hat, ich konnte somit Einbisschen vergessen was mir alle jeden Tag sagen. Es war so das ich dann irgendwann keiner Hunger mehr hatte, ich habe mehrere Tage nix gegessen wenn ich was gegessen habe dann war es ein Apfel oder ein Jogurt mehr aber auch nicht. Hinzu kam noch das ich in meiner Sport Mannchaft die ganze Zeit als fest bezeichnet wurde und noch sehr schlimme Beleidigungen..Ich bin 1,81 und wog früher 66kg jetzt wiege noch 37kg und man sieht meine Rippen schon sehr stark aber ich will trotzdem nix essen. ) Ich habe einfach keine Kraft mehr zum Lebn oder engerem noch morgens aufzustehen und irgendwo hinzugehen ich schaffe das nciht mehr.. aber wenn ich daran denke was meine Eltern alles für mich gemacht haben, will ich nicht so einfach aufgeben nur weil andere mich zerstören. Deswegen auch hier die Frage es sich dagegen machen kann. Ich hoffe ich bekomme ein paar Antworten.!

...zur Frage

Ich habe seit Jahren Nierenstein und bin erst 23 Jahre alt.

Hallo zusammen,

ich bin 23 Jahre alt und habe seit ca. 17 Jahren Nierensteine. Seit ca 5 Jahren treten diese Steine häufiger auf als die Jahre davor. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich oder Erfahrungen die ihr mir mitteilen könnt? Einen speziellen Tee oder bestimmt Nahrungsmittel die dagegen gut sind.... Ich bin Zurzeit noch bei einer Heilpraktikerin (Traditionelle Chinesische Medizin) Dort bekomme ich alle 2 Monate einen Tee extra für mich gemischt und den trinke ich alle 3 Tage. Ich muss sagen dadurch ist es schon besser geworden aber leider kommen sie immer wieder.

Ich muss aber auch zugeben das ich nicht sehr viel trinke 1 liter am Tag ca. Ich trinke auch gern Schwarz Tee oder Kaffee oder auch Energie Drinks wie Red Bull oder Rockstar. Ich wiege ca 60 und bin 1,68 groß falls ihr das noch wissen wollt. Des weiteren achte ich auch nicht sehr auf meine Ernährung und esse auch viel Süßes.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen wenn ihr noch Fragen habt, beantworte ich sie euch gerne.

MFG

...zur Frage

Gewicht verloren aber nicht gewollt?

Hallo, Ich war vor 2 Wochen krank mit einer darminfektion, ich habe nur Suppe und Bananen gegessen. Mein Gewicht ging von 62-63 auf knapp 60 runter, klar, habe ja auch kaum was essen können. Danach habe ich wieder normal gegessen und wog wieder 62 Kilo. Aufgrund höherer Cholesterinwerte habe ich versucht, mehr fisch und Gemüse zu essen, ich habe täglich einen Apfel gegessen und ein vollkornbrötchen, was ich vorher nicht getan habe. Habe abends oft Hähnchen mit Gemüse gegessen. Trotzdem habe ich zwischendurch mal eis genascht oder bisschen Schokolade aber nicht mehr jeden Tag oder jeden 2 Tag. Bin 3x die Woche mindestens 30 Minuten mit dem hund spazieren gegangen. Gestern stand ich abends auf der wage nachdem ich joggen (das erste mal joggen seit Monaten) war kurz vor dem schlafen gehen und es stand 60 kg. Da war ich schon etwas geschockt, ich habe nur gestern einmal gejoggt und sonst war ich spazieren, habe aber normal gegessen habe nur das fastfood bisschen weggelassen. Woran liegt das plötzlich? Innerhalb von ein paar Tagen 2kg weniger?! Im Internet stand, dass gewichtsschwankungen normal sind, trotzdem mache ich mir Sorgen.. Ich bin ein hypochonder und habe wirklich panische Angst, Krebs zu haben. Dass ich jetzt 2 kg weniger wiege setzt dem natürlich noch einen drauf :/

Ich muss dazu sagen, dass ich schon seit Anfang Oktober meine Ernährung umgestellt habe, allerdings habe ich nie viel bemerkt vom Gewicht her, erst jetzt plötzlich?

Ich trinke gerne grünen Tee, der auch den Stoffwechsel ankurbelt, kann es auch davon kommen?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Bulimie nach Magersucht, was tun? Wo kann ich etwas wie eine grobe Beratung brkommen?

Also ich war knapp 5 Jahre lang Magersüchtig und habe aber den Umschwung geschafft. Ich habe aber das Gefühl, dass ich immer mehr zunehme. Das Gewicht war jetzt lange stabiel aber ich habe jetzt in dem letzten Jahr nochmal so 4kg zugenommen und fühle mich schrecklich. Ich habe oft das Gefühl doch zu viel oder zu ungesund gegessen zu haben und dann ist es mir auch egal. Ich habe keine richtigen "Fredsanfälle" im Tausrnstelligrn Bereich wie es ja oft bei Bulimie der Fall ist. Ich breche sogar Apfel, Joghurt oder eine Scheibe Brot aus, wenn es sein muss. Ich will ja normal essen aber ich habe nicht immer den Mut dazu und dann esse ich etwas und habe das Gefühl, dass es zu viel war also übergebe ich mich anschließend um es auf eine "angemessene" Kalorienzahl zu bringen. Ich übergebe mich nicht immer und auch nicht bis ich "leer" bin, sondern nur so, dass ich das Gefühl habe nicht überfüllt zu sein oder fett zu werden.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will zu keinem Psychotherapien gehen, das wäre vermutlich sinnvoll aber dafür habe ich "keine Zeit" oder auch keine wirkliche Wahl.

Gibt es Möglichkriten sich grob erstmal online beraten zu lassen und überhaupt eine Notwendigkeit festzustellen?

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?