Stimme zu tief (Familie)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage mit welcher Stimme Du reden sollst, wird sich bald natürlicherweise erledigt haben.

Du bist im Stimmbruch und es wird nicht allzu lange dauern, dann wirst Du immer mit der tiefen Stimme sprechen.

VG

Fown3 13.07.2017, 19:00

Ich hab schon versucht mit der tiefen zu reden, aber ich fühle mich irgendwie fremd gegenüber meiner Familie. Außerdem habe ich an meinem Kehlkopf so ein "drückendes" Gefühl. Ist das normal?

1
Winherby 13.07.2017, 20:04
@Fown3

Du brauchst Dich bald nicht mehr bemühen, extra mit tiefer Stimme zu sprechen. Du wirst dann bald nicht anders, als tief sprechen können, ganz ohne jegliche Anstrengung. Das Druckgefühl während des Stimmbruches und der damit verbundenen Veränderung des Kehlkopfes mit seinen Stimmbändern, ist mir so nicht bekannt. Es hängt wohl eher mit der Anstrengung des tiefen Sprechens zusammen. LG

2

Schaut so aus, als wenn du in den Stimmbruch kommst. Bedeutet, dass deine Stimme allmählich immer tiefer klingen wird. Ist aber kein Grund zur Sorge :) Muss jeder Junge in der Pubertät durch.

Fown3 13.07.2017, 16:33

Ich bin schon seit 1nem Jahr im Stimmbruch... Aber mit welcher stimme soll ich denn reden ich kann "umschalten" wann ich will sozusagen? :(

0
Mayer1979 13.07.2017, 16:35
@Fown3

Würde die Tiefere benutzen, denn bald wird das ja deine natürliche Stimmfarbe sein. (Nach der Pubertät)

0

Was möchtest Du wissen?