Stimme komplett weg!

3 Antworten

Die Stimme kannst du nicht zwingen, wenn sie weg ist dauert es seine Zeit, bis du wieder richtig reden kannst. Wenn du es erzwingen willst, riskierst du eine Stimmbandentzündung und dauerhafte Schäden. Wenn es nicht besser geht gehe zum Arzt, der findet die Ursache dafür besser als wir. Ich brauchte meine Stimme immer in meinem Beruf und deshalb bin ich immer sofort zum Arzt und habe die Krankzeiten auch immer eingehalten. Mit 2-3 Wochen Pause musst du schon rechnen.

Wie bobbys schon richtig geschrieben hat: auf keinen Fall flüstern. Wenn du keine Stimme hast, dann verzichte bitte heute soweit wie möglich komplett aufs Sprechen! Du kannst dir in der nächsten Apotheke Emser Salz besorgen. Das hilft gut bei Heiserkeit. Viele Hals- und Rachenbonbons lutschen, viel Tee mit Honig trinken und Stimme schonen!

Ich hatte mit "Irish-Moos" aus der Apotheke gute Erfahrungen gemacht - die Lutschtabletten kannst du ohne Rezept beziehen.

Mit Erkältung Singen?

Hallo:) Mein Freund ist sänger in einer Band und hat morgen einen wichtigen Auftritt.Allerdings ist er total erkältet/heiser und hat auch Fieber. Er will auf jeden Fall singen. Ist das zu verantworten bzw.schädlich für seine Stimme?Und was könnte man gegen Heiserkeit,Fieber und Husten unternehmen? Danke schon mal in Voraus!

...zur Frage

Leicht veränderte Stimme, keine Heiserkeit, Schluckschmerzen links vom Kehlkopf. Was könnte das sein?

Liebe Community,

Heute Morgen bin ich mit Schluckbeschwerden links vom Kehlkopf aufgewachsen. In der Mitte (auf dem Kehlkopf) und rechts davon fühlt sich alles normal an. Die Schmerzen sind auch relativ erträglich.

Als ich meinen Mitbewohner ansprach bemerkte ich, dass meine Stimme auch etwas seltsam klingt (er hat dies auch sofort festgestellt). Heiser ist meine Stimme aber nicht.

Ich muss nicht wirklich mehr räuspern als sonst, und habe ein klein wenig ein Fremdkörpergefühl in der Region wo die Schmerzen sind. Es fühlt sich an, als wäre das Schlucken etwas anstrengender.

Habe jetzt begonnen Kamillentee zu trinken, Ingwerbonbons und Strepsils Plus zu nehmen, und Tentum Verde und Salzwasser zu gurgeln.

Was mich aber am meisten verunsichert ist, dass mein Kehlkopf gegen links verschoben zu sein scheint! Mir ist das schon vor langer Zeit aufgefallen, dass mein Kehlkopf einwenig nach links schaut.. Jedoch bin ich ziemlich sicher, dass dies nun verstärkt der Fall ist!

Zusatzinfo: Meine Mandeln wurden mir als Kind entfernt. Rachenentzündungen hatte ich schon ein paar Male, und was ich momentan habe ist bestimmt nicht eine "gewöhnliche" Rachenentzündung ..

Ich hoffe jemand kann mir einen Tipp geben. Ausserdem: Ist mein "Zustand" wohl ansteckend?

Gruss und Danke im Voraus!!

...zur Frage

Medikament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung mit schlimmer Heiserkeit?

Hallo. Ich fange mal von vorne an. Ich habe am 11.1 ein Fußballturnier gehabt und 2 Tage danach fingen die Halsschmerzen und Schluckbeschwerden etc an ich war aber noch nicht heiser. Ich dachte dann an eine Erkältung und habe halt Halsbonbons gelutscht und bissl Tee getrunken das wars. Da sich dann aber keine Besserung in Sicht war und ich dann ca am 15.1 meine Stimme komplett weg hatte und sich das auch nicht wieder gebessert hat war ich dann gleich am 20.1 beim Arzt und habe kaum ein Mucks raus bekommen. Der Arzt meinte gleich das es sich wohl um eine Kehlkopfentzündung handelt und ich solle halt nicht reden , viel trinken am besten Kamillentee und halt Halsbonbons lutschen was ich dann auch weiterhin getan habe es hat allerdings nicht viel geholfen auch wenn ich gestehen muss das ich trotzdem geredet habe weniger wie sonst aber ganz ohne war es auch nicht..Bin dann direkt am 21.1 zur Apotheke und habe mir was geholt und zwar

Locabiosol Spray

Cevitt Hals und Rachen

Fenchel Honig gegen Erkältung und Husten

Dadurch wurde das alles etwas besser also die Halschmerzen und Schluckbeschwerden sind nicht mehr sehr doll aber diese Heiserkeit ist immer noch ziemlich doll da auch wenn es vielleicht minimal besser wurde.Komisch ist das es mal etwas heftiger ist mit der Heiserkeit und dann denkt man oh langsam ist es besser und zack paar Std später oder am nächsten Tag wieder das gleiche und man bekommt kein Ton raus

Meine Frage ist nun was kann ich mir noch an Medikamenten holen was vielleicht noch etwas besser hilft da die oben genannten langsam zu Neige gehen oder soll ich einfach weiter Tee trinken und Bonbons lutschen und das Reden noch weiter einschränken bzw gar nicht reden und dann dauert es halt? Wäre allerdings über ein paar Medikament Empfehlungen sehr dankbar denn es gibt ja 1000000 verschiedene Sachen.

Vielen Dank

...zur Frage

Hilft gewärmter Wein gegen einen grippalen Infekt?

Schon mein Opa und mein Vater genauso schwörten darauf, bei einem grippalen Infekt einen gewärmten Wein mit Honig zu trinken. Ich mag das Zeugs aber gar nicht. Hilft es nun oder eher nicht?

...zur Frage

Schmerzen wegen Zahnspange

Hallo ihr Lieben.... Ich habe nun schon seit 4 Jahren eine feste Zahnspange. Hat bei mir leider erst sehr spät angefangen... Erst oben, seit Neustem auch unten. Klar kannte ich die Spannungsschmerzen nach dem Nachstellen der Klammer... Aber heute ist es kaum auszuhalten. Nichtmal ein weiches Brötchen kann ich essen. Selbst beim Banane-Abbeißen schmerzt es.. Hat jemand eine Idee, wie ich das ganze vielleicht in den Griff bekommen könnte, oder die 'Heilung' beschleunigen kann? Wollte heut so gern mit meinen Mädels essen gehen, aber wie es aussieht, brauch ich heut nen Vorkauer ;))

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was kann man noch alles gegen trockenen Husten machen?

Hallo zusammen,

vor ca. einer Woche habe ich mich erkältet mit Fieber, Halsentzündung und allem drum und dran. Das ist jetzt glücklicherweise alles weg. Was bleibt ist allerdings ein furchtbarer trockener Husten (und etwas Schnupfen).

Was ich dagegen schon alles unternehme:

  1. Den ganzen Tag über Tee trinken (speziellen "Husten- und Bronchialtee" mit Thymian u.a.) mit Ingwer, Zitrone, Honig und ein kleines bisschen Chili.
  2. Inhalieren mit Hagebutte und japanischem Heilpflanzenöl (Minzöl)
  3. Massenhaft Mentholbonbons
  4. Wenn ich nicht gerade Tee trinke, dann heiße Milch mit Honig
  5. Zwiebelsirup aus Zwiebeln und Honig hergestellt und mehrmals am Tag getrunken
  6. "Axe Brand" unter Nase und Mund reiben
  7. Phytohustil (da habe ich wirklich gar keinen Effekt gemerkt)
  8. Erkältungsbalsam
  9. Luftbefeuchter

Ich glaub ich hab bald die ganze Palette durch.

Ich habe all diese Dinge erst nacheinander und dann zusammen probiert und es wird kaum besser. Ich weiß, es ist ja auch erst eine Woche her, aber ich will dass dieser fürchterliche Husten endlich weg geht (meine Mitbewohner meinen auch, ich höre mich grauenvoll an), da er mich auch ziemlich bei meiner Arbeit behindert.

Gibt es noch irgendwas super wirksames, was ich vergessen habe auszuprobieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?