Stimme aufwärmen trotz Halskratzen?

2 Antworten

Eigentlich kann durch sowas nichts Schlimmes passieren. Du brauchst dir da keine Sorgen zu machen. Entweder es hilft oder es hilft nicht.

Auch Dein 24. Versuch eine sinnvolle Frage zu stellen ist kläglich gescheitert. Troll bei Langeweile doch bitte anderswo, - danke und gute Besserung

Woher ich das weiß:
Recherche
7

ich mein das ernst werter herr. Aber man sieht halt nur das, was man sehen will.
Was haben sie hier überhaupt verloren, wenn sie hier immer nur meine Fragen als ,,Farce" demaskieren?

0
7
@Winherby

ich troll aber nicht, ich hab echt besseres zu tun. Ich wünschte ich wäre allwissend bei sowas. Aber wenn du meinst

0
2
@NewNutzer

@NewNutzer macht dir nichts draus,bei mir kommentiert er auch dauernd.

0

immer noch schleim auf den stimmbändern

Hallo ihr Lieben.

ich war längere Zeit total erkältet. Vor allem stimmlich war ich angeschlagen und mind 4 tage total heißer. Habs aber mit viel trinken, hustenpastillen, honig etc weggebracht und bin auch wieder "gesund". dachte ich zumindest. Ich muss am Freitag bei einem Konzert singen (war ziemlich spontan) und war daher gestern bei der Probe. (Hab davor mind 2 Wochen nicht gesungen wg Erkältung.) und schon beim Einsingen hab ich gemerkt, dass ich immer noch festsitzenden Schleim auf den Stimmbändern habe. Durch spezielle Übungen hab ich dann versucht diesen Loszuwerden, allerdings klappt das nur bedingt. Ich glaube meine Stimmbänder haben die Situation gerade als "gesund" akzeptiert und sind nicht auf Singen vorbereitet. Hat jmd Tipps, wie ich den Schleim lösen kann? Beim sprechen merke ich eig nichts, nur ab und zu muss ich räuspern. Aber auch nicht in einem auffälligen Maße. Auch ansonsten bin ich eig "gesund". Also keinerlei Erkältungsanzeichen. Nur sobald ich versuche zu singen ist alles zu. -.- Hat jmd Tipps?

Liebe Grüße

...zur Frage

Proteinpulver verschluckt - gefärhlich?

Hey Leute. Es war relativ spät abends und ich war die ganze Zeit damit beschäftigt, etwas Wichtiges für die Uni zu erledigen. Als ich fertig war, wollt ich nur noch so schnell wie möglich ins Bett.

Aber davor wollt ich noch etwas proteinreiches Essen, war aber schon relativ satt und auch voll müde. Also hab ich nen Löffel(30g) Proteinpulver in ein Glas mit Milch getan. Dieses Pulver war aber noch relativ klumpig und klobig, sprich, es war nicht vollständig aufgelöst, dafür hätte ich dann noch mal viel mehr Milch zugeben müssen, aber mich hats nicht weiter gestört und viel Milch bläht mich auch immer irgendwie auf, deswegen hab ichs halt so zu mir genommen. Ich hab dann aber halt erstmal mit nem Esslöffel versucht, die klobigen Proteinpulverteilchen zu essen und anschließend den aufgelösten Teil mit Milch zu mir zu nehmen. Als die groben Klumpen in meinem Mund war, war ich auch dabei leicht mit dem Mund einzuatmen. Dabei ist mir dann sofort das Pulver im Mund von dem Atmen eingesaugt worden und ich musste anfangen paar sekunden kräftig zu husten. Hab dann nachher den Rest auch zu mir genommen und bin pennen gegangen.

Seitdem das passiert war, fühlt es sich rechts an meinem Hals beim Schlucken etwas dicker an. Ich hab jetzt Angst, dass da noch irgendwie Proteinpulver feststecken könnte oder so, geht das? Eventuell noch etwas in der Luftröhre, ist sowas möglich? In die Luftröhre gelangt ja kein Wasser/Essen, das kommt ja alles in die Speiseröhre.Daher hab ich Angst, dass durch das Verschlucken etwas in der Luftröhre kleben könnte, wenn das Husten nicht ausgereicht hat, um es abzuhusten. Könnt aber auch einfach sein, dass es das durch das Husten leicht entzündet ist und deshalb dicker, weil dieses Gefühl hab ich auch bei Erkältungen schon gehabt oder Passivrauchen oder Überbeanspruchen der Stimme.

Das macht mir schon etwas Sorgen, deshalb bitte ich um ernste Antworten, das ganze ist jetzt 2 Tage her, wobei es schon nicht mehr so dick anfühlt, wie gestern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?