Stimmbandlähmung: Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bevor du alles aufgibst, versuche es mal mit Salbeitee, 3 Tassen am Tag und trinke viel stilles Wasser, kann auch Leitungswasser sein.

Iss regelmäßig Blätter von Kapuzinerkresse und  3 Blätter frischen Salbei am Tag.

Weiterhin klopfe dein Brustbein regelmäßig, früh nach dem Aufstehen und abends vorm Schlafengehen ab.

Balle dazu deine Hände zu lockeren Fäusten und klopfe abwechselnd das Brustbein hoch und runter 20 mal.

Dann beim Klopfen auf einer Stelle eine Faust unter dem Schlüsselbein, die andere darunter Vokale sprechen.

Erst einatmen und beim Ausatmen a sprechen und sehr lang ziehen, merken wie es vibriert, dann o, e, i, beim u mit der flachen Hand auf den Bauch schlagen.

Stelle Kerzen in 50cm Entefernung vor dich und versuche sie auszupusten, du kannst den Abstand immer weiter vergrößern.

Mach das alles regelmäßig, wenn es zum neuen Semesterbeginn noch nicht besser ist, dann musst du dich tatsächlich nach etwas anderem umsehen bzw. umsatteln.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ..,

es wird Dir nichts anderes übrig bleiben als Dein Problem bei einer Logopädin behandeln zu lassen. Da nimmt man einen Korken in den Mund und versucht  z.B.  damit zu sprechen.Ich hätte Dich allerdings als Arzt gefragt ob Du Sodbrennen hast? Ja und ob es da einen Hintergrund gibt .

Eine Lähmung bei einer Bronchitis? Wenn Du Sodbrennen hast würde ich für die Nacht beim Lattenrost den Kopfbereich etwas höher stellen.

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MrGeldern ! Mich würde es sehr interessieren wie es dir mittlerweile geht ? Hat dir die Logopädi geholfen?? Habe auch eine Stimmbandlähmung aber schon seit 3 Jahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?