Steißbeinfistel OP Schmerzen????

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin Moin,

sicherlich wird die Wunde die ersten Tage das ein oder andere Mal schmerzhaft sein. Aber das wird sich innerhalb der ersten Wochen langsam wieder legen. Aber ich kann den Tipp von schanny so nicht unterstreichen. Denn man sollte definitiv nicht dauerhaft auf Octenisept zurückgreifen. Das ist für das Gewebe nicht unbedingt das Beste.

Es reicht vollkommen aus:

  • die Wunde regelmäßig auszuduschen

  • den Verband ebenfalls regelmäßig zu wechseln

Beides sollte nach Möglichkeit 3-4 Mal täglich erfolgen und vor allem nach jedem Stuhlgang.

Zum einen hab ich das selbst erst vor wenigen Monaten gemacht bekommen, zum anderen.... egal.

1

Danke, jetzt bin ich beruhigt :D

0
33
@Eisbeineffekt

Bitte, kein Problem.

Es wird bei weitem nicht so schlimm, wie es manchmal gerne dargestellt wird. Jeder empfindet das ganze anders, daher kann man das gar nicht pauschal sagen. Aber es reicht wirklich vollkommen aus, wenn Du einem regelmäßigen Verbandwechsel und regelmäßiges Ausduschen nachkommst.

Diesen ganzen anderen Schnick-Schnack kann man getrost weglassen. Bisher hatten wir keinen unserer Patienten irgendwelche Lösungen oder sonstiges verordnet oder angeraten. Dennoch ist die Wundheilung komplikationslos verlaufen und die Wunde war dauerhaft reizlos.

Wie man sieht:

Viel wichtiger ist das Ausduschen und der Verbandwechsel. Das ist das A und O.

0

Hi Eisbeineffekt,

also meine tat definitiv weh. Richtig lange sogar.Sitzen&laufen nur sehr eingeschränkt und die ersten paar Tamponadenwechsel dachte ich, ich würde wahnsinnig. Aber es wurde "angenehmer".... Selber auswaschen ging bei mir erst nach ca 8 Wochen...war komisch, aber zu dem Zeitpunkt nicht mehr schmerzhaft.

Unser Bekannter wurde an einer Steißbeinfistel operiert, er durfte nicht schwimmen gehen und das Sitzen viel im schwer. Er hat sich dann ein Ringkissen besorgt, damit ging es wesentlich besser. Die Wunde sollte möglichst desinfiziert und steril abgedeckt werden. Octinisept als Hautdesinfektionsmittel ist da zu empfehlen, weil es nicht brennt und im Vorfeld sollte man sich hautfreundliche Pflaster besorgen. Weite Kleidung, die luftig ist und nicht eng anliegt, ist sicher auch besser als enge, scheuernde. Klar tat ihm die Wunde weh, aber es ist halt ein normaler Wundschmerz.

Nach Hühneraugen OP keine Besserrung erkennbar.

Hatte vor 4 Monaten in Indien eine größere Hühneraugen op. ca. 1 cm Durchm.

Die Wunde ist noch nicht verheilt und heilt auch nicht,

die Durchblutung ist altersbedingt, 65 Jahre, noch ausreichend.

Kein Diabetes diagnostiziert.

Trage speziell angefertigten Gesundheitsschuh mit Aussparung der Wunde.

Welche weiteren Maßnahmen könnten noch helfen, wer hatte schon ähnliche Probleme?

...zur Frage

Wird sich meine Weisheitszahn Wunde erneut entzünden?

Hallo, mir wurden am 20.07. alle 4 Weisheitszähne entfernt und am letzten Montag auch die Fäden. Ich hatte an einer Wunde zum Zeitpunkt als die Nähte noch drin waren, leichte Schmerzen da der Arzt ein kleinen Essenskrümel in der Wunde entdeckte, welches sich leicht entzündet hatte, und diesen entfernte. Jetzt wachsen die "Löcher" immer weiter zu und ich habe keine Beschwerden. Jetzt ist mir beim Essen jedoch erneut ein Krümel hineingeraten den ich durch Spülen einfach nicht loswerde. Rumstochern oder ähnliches möchte ich ungern -> Verletzungsgefahr.

Besteht erneut eine Entzündungsgefahr sodass ich zum Arzt sollte und die Wunde ausspülen lassen sollte, oder kann ich mich entspannen da der Speichel den Krümel demnächst zersetzen wird?

...zur Frage

Wundheilung nach OP

Hallo leute, die wunden nach der leberflecken OP heilen langsam. ich trage jetzt doch täglich ringelblumensalbe auf, unter anderem auch, weil ich für bephatem und Weise vaseline kein geld habe ( warte auf meinen Lohn monatswechsel.

Die große wunde eitert nicht, dass ist nur die frisch aufgetragene ringelblumensalbe. Nun überlege ich die große wunde wegem heilungsverlauf doch mit einem pflaster abzudecken.

Andere sagen ich soll sie offen lassen und es könnte sein, dass es eine narb gibt.

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Problem mit Po?

Alles fing vor ner Woche oder zwei an... Ich hatte ab und zu ein spontanes Jucken im Analbereich. Nach einer kleinen "Wanderung" viel mir auf, dass es um den Anus etwas feucht war. Mir fiel auf, dass ich bereits zwei Tag nicht auf der Toilette saß (wenn ihr wisst was ich meine). Am nächsten Tag rief dann dich die Natur. Der Stuhlgang war ziemlich hart. (Zwei typische Symptome für Verstopfung. Aber ich denke nicht das eigentliche Problem, oder?) Inzwischen juckt es im Po Bereich, gerade nach langem Sitzen, ziemlich. Da ich momentan Ferien habe kann es vorkommen, dass ich auchmal länger vorm PC sitze. Gerade dann viel mir auf das tatsächlich eine Art Nässe (Fleck) in der Boxer zu finden war. Als ich Vorgestern besonders lange virm Pc saß konnte man sogar von außen auf der Jogginghose einen Fleck sehen. Auch im Spiegel ist der Anus Bereich gerötet uns sieht sehr gereizt aus. Insgesamt ist mir das ganze sehr unangenehm weshalb ich auch meinen Eltern nichts gesagt habe (War/ist ja nur ein Wunder Hintern).

Was ist das? Was kann man dagegen tun?

Zu mir:

Alter: 13

Geschlecht: männlich

LG und ein herzliches Danke vorab!

...zur Frage

Hallo, mir wurde vor 3 Wochen ein perforierter Blinddarm mit Bauschnitt operiert, jetzt fließt wässrige Flüssigkeit aus Narbe die noch offen ist?

Nach 10 Tagen wurden die Fäden gezogen und da floss nur so eine wässrige Flüssigkeit heraus. Mein Hausarzt sagte es wäre kein Eiter also nicht bedenklich, aber jetzt muss ich jeden Tag zum ihm die Wunde spülen. Die Narbe ist noch 5 cm offen, wie lange dauert es bis die Narbe von innen nach aussen zu geht? Wann kann ich wieder Arbeiten, wann kann ich wieder was heben?

...zur Frage

Nerven durchtrennt und starke Schmerzen - welche Möglichkeiten habe ich?

Hallo! -Bevor ich jetzt alles genau schildere, ich bin seit drei Jahren in dauerhafter Therapie, hatte schon drei stationäre DBT-Therapien und werde bald in eine therapeutische für mich geeignete DBT-Wohngruppe einziehen. Ich leide seit drei Jahren unter einer schweren Form der Borderline-Persönlichkeitsstörung und noch weiteren psychischen Erkrankungen.- Ich habe mich vor gut zwei Wochen selbstverletzt, relativ tief. Es waren zwei Schnitte, der schlimmere war ca 3-4 cm tief und 3-4 cm klaffend und 14 cm lang, wurde von innen und von aussen genäht, sprich das Unterhautfettgewebe und normal die Oberhautschicht. Es war an der schlimmeren Wunde so, dass ich die Faszien an- bzw. durchgeschnitten habe und mehr konnte vor Ort nicht gesagt werden, ich hatte auch sehr viel Blut verloren deswegen musste ich über Nacht im KH bleiben, bin nur knapp einer OP entkommen. Arterien hatte ich mit verletzt, die waren aber zum glück nicht sehr groß. Heute sind die Fäden rausgekommen und ich habe seit dem Nähen ganz extreme Schmerzen in der Wunde die sich in das Handgelenk ziehen, und das auch nur an einer Stelle. Ich habe auch überall Hämatome aber das sei bei der tiefe der wunde normal. Meine Hausärztin sagte, es wäre wahrscheinlich so dass ich Nerven(-stränge) durchtrennt habe. Jetzt wollte ich mich mal erkundigen, wie das mit der Heilungschance ist? Wenn es wirklich die Nerven sind, wird es dann irgendwann aufhören zu schmerzen? Meine ganze Hand ist voller Narben, genauso mein Arm auch und im Gelenk direkt neben dem Knochen liegt der Schmerz. Habe ich irgendeine Möglichkeit auf Besserung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?