Steißbein gebrochen aber Arzt tut nichts. Warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Machen kann man jetzt eh nichts mehr, wenn das verheilt ist. Vielleicht ist da was falsch zusammengeheilt.

trinke stündlich ein großes Glas Wasser, das hebt die Schmerzschwelle, dann tut es nicht ganz so doll weh.

Dann kannst Du mal versuchen, ob Wärme oder Kälte guttut, dann legst Du ein Kornkissen auf, warm oder kalt. kalte Umschläge gingen auch, oder warm: eine Infrarotlampe oder sowas.

Einreiben mit Kyttasalbe wäre auch gut, das Beinwell darin heilt. Vorsicht, ees gibt eine Sorte, die heiß wird und eine ohne.

Und dann kann man sich noch mit Brennnesselruten peitschen lassen, 3 Tage nacheinander, daß die Fetzen fliegen. Das fördert die Durchblutung.

Zusätzlich verzichte auf Zucker und Weißmehl oder nimm hochdosierten B-Komplex ein, 3x1 ratiopharm oder so. Und Magnesium. Beides fördert die Stoffwechsellage im Gebiet und kann dadurch Besserung und Linderung  verschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann man nach zwei Jahren nichts mehr machen. Du wirst damit leben müssen. Vielleicht wird es wieder besser, wenn Du noch wächst. Mit Voltaren einreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen anderen Ortopäden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?