Frage von QueenS, 76

Steißbein gebrochen aber Arzt tut nichts. Warum?

Hallo ihr Lieben, ich bin 13 Jahre alt und habe schon seit ca.2 Jahren Steißbeinschmerzen. Ungefähr im Dezember 2014 bin ich auf mein Steißbein gefallen (ka ob man das so sagt) ...nunja.. Waren vor ca 3 Wochen mal beim Orthopäden weil die Schmerzen immer schlimmer wurden (Am Anfang dachten wir es sei nur eine Prellung o.ä.). Als die Orthopädin mich untersuchte drückte sie mir einmal genau auf die Stelle an der es sehr weh tat. Habe daraufhin kurz aufgeschrien und gesagt dass sie dort nicht drücken soll weil es weh tut. Danach drückte sie ein 2tes mal auf die stelle und meinte am Ende der Untersuchung dass es vllt mal angebrochen gewesen wäre und ich in einem halben Jahr nochmal kommen soll falls es nicht besser wird. Seitdem sie dort so draufgedrückt hat, haben sich meine Schmerzen deutlich verschlimmert. Kann nicht länger als eine halbe Stunde schmerzfrei sitzen ( habe danach auch Probleme wieder aufzustehen) . Manchmal ziehen die Schmerzen bis in den Oberschenkel, was sehr unangenehm ist und seit ca 5 Tagen wird alles um mein Steißbein herum taub wenn ich etwas lange sitze (kann es schlecht beschreiben). Wollte fragen was ich da tun kann.. Lg :D

Antwort
von Hooks, 51

Machen kann man jetzt eh nichts mehr, wenn das verheilt ist. Vielleicht ist da was falsch zusammengeheilt.

trinke stündlich ein großes Glas Wasser, das hebt die Schmerzschwelle, dann tut es nicht ganz so doll weh.

Dann kannst Du mal versuchen, ob Wärme oder Kälte guttut, dann legst Du ein Kornkissen auf, warm oder kalt. kalte Umschläge gingen auch, oder warm: eine Infrarotlampe oder sowas.

Einreiben mit Kyttasalbe wäre auch gut, das Beinwell darin heilt. Vorsicht, ees gibt eine Sorte, die heiß wird und eine ohne.

Und dann kann man sich noch mit Brennnesselruten peitschen lassen, 3 Tage nacheinander, daß die Fetzen fliegen. Das fördert die Durchblutung.

Zusätzlich verzichte auf Zucker und Weißmehl oder nimm hochdosierten B-Komplex ein, 3x1 ratiopharm oder so. Und Magnesium. Beides fördert die Stoffwechsellage im Gebiet und kann dadurch Besserung und Linderung  verschaffen.

Antwort
von Akka2323, 57

Da kann man nach zwei Jahren nichts mehr machen. Du wirst damit leben müssen. Vielleicht wird es wieder besser, wenn Du noch wächst. Mit Voltaren einreiben. 

Antwort
von WosIsLos, 26

Such dir einen anderen Ortopäden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community