Stechender Schmerz in Wade beim gehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht, dass es eine Thrombose ist, die macht sich eher durch bleierne und drückende Schwere bemerkbar.

Vielleicht ist es ein verspannter Muskel, der auf einen Nerv drückt oder eine andere Durchblutungsstörung.

Reibe die Stelle mit Arnica Salbe ein und dehne deine Wadenmuskel. Am besten geht das durch durch Wippen der Füße im Sitzen oder Stehen, immer auf die Zehen gehen und dann wieder zurück wechselseitig, also einen hoch, den anderen runter.

Auch sehr gut sind Wechselduschen oder Güsse über die Wade bzw. zum Schluss immer das Wasser kalt stellen und einige Sekunden über die Wade laufen lassen. Das regt die Durchblutung an.

Herzlichen Dank für deine Antwort! :) 

1

Hallo,

ich bin kein Arzt aber selbst betroffen von dem Schmerz, lasse mich aus dem Grunde jedes Jahr neu in der Angiologie untersuchen. Dabei ist nie etwas heraus gekommen. Was man mir aber sagte, ich habe den Ichiasnerv entzündet, denn der schmerze genau so. Ich denke, bei mir könnte das sein denn wenn ich was gegen die Schmerzen mache ( einreiben ) vergeht der Schmerz mit der Zeit.

Lieben Dank für deine Antwort! :) 

0

Thrombose? Waden tut weh wenn ich drauf drücke..

Hallo, also erst mal sage ich gleich das ich seit 4 Monaten beschwerden habe wie Herz/Brustkorbschmerzen, Beinschmerzen, Armschmerzen, Taubheitsgefühl & Kribbelgefühl in den Beinen, Armen & an einer Stelle auf meiner Kopfhaut, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Magenprobleme wie Übelkeit, Brennen, Schmerzen. Bauchschmerzen, Atemprobleme usw.. Vor 4 Monaten hat man im KH Bauch, Nieren, Herz, Lunge, Schilddrüse mit Ultraschall angeguckt. Und Blut haben die auch ein paar mal abgenommen. Nichts haben die bemerkt. Nachdem ich nach Hause gekommen bin und die Schmerzen nicht besser sondern schlechter geworden sind bin ich natürlich wieder zu Ärzten gegangen. Das letzte mal bin ich vor 1 Monat zu einem Kardiologen gegangen und man hat da wieder EKG gemacht und Blut abgenommen. Alles ok. Und beim Hausarzt hat man das letzte mal vor weniger als 2 Monaten Blut abgenommen und wieder nichts gefunden im Blut: Vor ein paar Tagen hatte ich dann auf der rechten Seite auf meinem Gesicht und Kopf ein Taubheitsgefühl. Die waren echt Stark und seitdem habe ich es jeden Tag mindestens einmal. Starke Kopfschmerzen habe ich auch. Arm, Beinschmerzen und alles andere habe ich immer noch nur meinem Magen geht es besser. Seit 4 Monaten habe ich noch etwas was ich ignoriert habe.. Meine rechte Wade tut weh wenn ich drauf drücke und es ist stärker geworden.. Wenn ich es anspanne tut es auch weh aber es ist nichts zu sehen.. Ich habe von Thrombose gehört und jetzt habe ich Angst kann es denn jetzt gefährlich werden ? Ich war auch beim Orthopäden die haben nichts bemerkt. Jetzt habe ich echt Angst und weis nicht was ich machen soll.. Wenn man meine anderen Fragen liest denkt man natürlich das ist alles einbildung weil ich Angsstörungen habe.. Sagen die Psychologen. Aber ich kann mir doch nicht soetwas einbilden.. Wenn ich auf meine Wade drücke oder meine Wade anspanne tut es weh. Ich kann mir garnicht mehr vorstellen das es vom Angstsstörung kommt. Ich bin 17.. Bin 1,62 m groß und wiege 60 kg. Hat jemand vielleicht Erfahrung damit ? Was sollte ich denn jetzt machen ? Ich habe wirklich Angst.. Ich habe auch seit Tagen Kopfschmerzen...

...zur Frage

Ist das nur ein normaler Blauer Fleck?

Schönen Guten Tag,

ich habe folgendes Problem: Vor 4 Tagen hatte ich während des Sportunterrichts "Fußball" ein, sagen wir, zusammenstoß sprich; ich bin jemadnen hinein gegrätscht und dabei doof mit dem Bein auf dem Boden aufgekommen. Sofort stellte sich ein stechender Schmerz ein und die ersten 2 Minuten tat stehen und gehen weh aber einfälltig wie ich bin hab ich die letzten 5 minuten noch weiter gespielt. Danach hab ich mir meine Aufschlagstelle (Oberhalb der Wadeninnenseite schräg unter dem Knie) einmal angesehen und sofort konnte ich eine bläuliche verfärbung erkennen die sich um eine helle, leicht angeschwolle Stelle zog (helle stelle: dort bin ich aufgeschlagen). Als ich dann nach Hause gekommen war, hab ich sofort wieder die Stelle begutachtet und konnte erkennen das der blaue Fleck größer und intensiver geworden war (6-7 cm durchmesser) und nun eine gut erkennbare Beule entstanden war jedoch noch immer total hell und das blau nurdrumherum. Am nächsten morgen das selbe Spiel....Stelle angeschaut und ich musste mit erstaunen feststellen, dass das Hämatom gewandert ist sprich; die Wade herab (länge 14 cm, breite: 8-9cm des Hämatoms), die Farbe ist auch intensiver geworden außer an der stelle wo ich aufgeschlagen bin. Nun bemerke ich auch jetzt mehr und mehr das mir die muskeln im bein leicht weh tun und die Sehnen stark ziehen bei ruhiglage und plötzlichen bewegungen jedoch ist mir das laufen normal möglich nach den ersten minuten. Nun frag ich mich natürlich ob das nur ein einfaches Hämatom ist und ob ich zum Arzt mal gehen sollte? was meint ihr?

Vielen dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?