Stechender Schmerz im Auge und Erkältungssymptome

2 Antworten

Diesen stechenden Schmerz im Auge habe ich auch ab und zu und es hängt tatsächlich mit trockenen Augen zusammen. Nimm regelmäßig die Augentropfen und mache Augengymnastik. Die Augen im Uhrzeigersinn drehen, im Fünfminutentakt. Einige Male wiederholen. Dann nach rechts oben auf die 10 und links unten auf die 40 schauen, nach oben und unten, rechts und links, gerade aus einen Punkt in der Ferne fixieren und solange ohne blinzeln aushalten wie es geht. Zum Schluss die Hände reiben und über die Augen legen.

Hallo Marcus1979!

Wurde bei der Untersuchung beim Augenarzt auch der Augeninnendruck überprüft? So ein stechender Schmerz im Auge kann auch schon mal dadurch verursacht werden. Dann ist aber sehr schnelle Behandlung mit drucksenkenden Augentropfen notwenig! Bitte frag mal beim Augenarzt nach oder lass diese Untersuchung noch nachholen. Gegen trockene Augen hilft auch "kolloidales Silberwasser". Hier kannst Du Dich darüber informieren. Seit ich das täglich als Augentropfen anwende, habe ich weitaus weniger Beschwerden!

http://www.vitalstoff-journal.de/vitalstoff-lexikon/k/kolloidales-silber/

Alles Gute wünscht walesca

Seit Jahren Druck im Kopf, was kann das sein?

Hallo Leute,

Ich bin 34, männlich, und habe seit Jahren Druck im Kopf. Wenn ich mich bücke spüre ich sofort den Druck. Über dem linken Auge ist auch eine Stelle, wo ich wenn ich den Druck spüre, auch so ein pochen/Schmerz?

Ich war deshalb schon mindestens 3x beim Arzt, der schickte mich zum HNO wegen Nebenhöhlen. Aber jedes Mal sind die Nebenhöhlen frei und der Druck geht nicht weg. Er hat eine leichte Nasenscheidewand diagnostiziert, die aber allem Anschein nicht behandelt werden muss. Ausserdem ist wenn ich die Nase zu halte und Druck aufbaue, kommt Schleim aus dem linken Auge durch die Tränendrüse. Keine Ahnung ob das alles damit zusammenhängt. War auch schon wegen Kopfschmerzen in der Röhre, da hat man ein Aneurysma gefunden aber auf der rechten Seite. Das ist aber zum Glück an einer Stelle ausserhaln des Gehirns. Also von den Aneurysma geht zum Glück keine Gefahr aus laut den Ärzten. Ich habe auch meinen Atlas einrenken lassen, das hat die Kopfschmerzen erheblich verbessert aber der Druck im Kopf ist immer noch da, und geht nicht weg.

Hat einer einen Rat für mich oder kann mir sagen wo ich mich hin wenden kann? Manchmal spüre ich den Druck auch wenn ich mich nicht Bücke aber dann nur ganz kurz. Das kommt auch selten vor.

...zur Frage

Was ist mit meinem Auge los?

Seit April wird mein rechtes Auge immer schlechter. Am Tag fällt der Unterschied nicht sonderlich auf, aber sobald es dunkler wird sehe ich mit meinem rechten Auge eher verschwommen, tagsüber wie durch eine Art konstanten Schleier oder eine beschlagene Scheibe, der/die das Bild auf dem rechten Auge vergleichsweise dunkler macht und das Erkennen erschwert.  Dazu kommt, dass das betroffene Auge oft schmerzt (Fremdkörpergefühl). Ich war schon zweimal beim Augenarzt. Die Diagnose war Verdacht auf Glaskörpertrübung und eine leicht verletzte Hornhaut. Die Netzhaut schien auch in Ordnung zu sein. Glaskörpertrübungen scheine ich zu haben, da im Blickfeld bei Bewegen des Auges immer Fäden und Punkte "hinterherschwimmen". Gebessert hat sich aber nichts. Inzwischen sehe ich Lichtquellen mit dem rechten Auge im Dunkeln oft doppelt, teilweise sogar dreifach, der Schmerz ist immer noch oft da. Stutzig macht mich auch, dass es Momente gibt, in denen ich auch tagsüber für einige Minuten rechtsseitig nur sehr sehr stark verschwommen sehe. Dabei Spielt die Entfernung des betrachteten Objekts keine Rolle. Sowohl in der Nähe, als auch in der Ferne ist alles plötzlich total verschwommen. Ich konnte immer sehr gut gucken, auch in der Dunkelheit. Vergleichsweise dazu ist die Sehkraft im Dunkeln katastrophal. Man kann sich vieles einbilden, aber sicherlich nicht, dass man doppelt und dreifach sieht, oder im Dunkeln nichts mehr sieht. Die oben angesprochene Hornhautverletzung habe ich mir vermutlich zugezogen, als ich mir beim Umräumen aus Versehen meinen Sitzsack durch das Auge, dass danach sehr stark gebrannt hat, gezogen habe. Das ist aber auch schon wieder 5 Monate her. Und es war nur von einer leichten Hornhautverletzung die Rede. An Irgendetwas muss es doch liegen. Langsamn mache ich mir ernsthaft Sorgen.

MfG

metinfan56

...zur Frage

Starke Schmerzen im Daumenballen und ausstrahlende Schmerzen im Arm

Hallo, ich versuche gerade herauszufinden, woher meine Beschwerden kommen und hoffe ihr könnt mir etwas helfen. Ich habe seit gestern erneut (hatte es schonmal vor einigen Tagen) starke schmerzen im rechten Daumenballen, es fühlt sich an, als würde der Muskel kurz vor einem Krampf stehen, Wenn ich auf den Muskel drücke, tut es weh, massieren tut gut. Das Daumensattelgelenk ist nicht schmerzhaft, auch nicht bei passiver Mobilisation. Auch sonst kann ich alle Bewegungen ohne Schmerz durchführen. Heute Nacht kamen zu den Daumenballenschmerzen noch difuse Schmerzen im Arm dazu. Ich konnte sie nicht gut lokalisieren, aber sie strahlten von oben nach unten Richtung Daumen. Besonders stark waren sie, wenn der Arm ausgestreckt neben mir lag, wenn ich also ganz normal auf dem Rücken oder auf dem Bauch lag, Seitenlage war auch schwierig. Am besten ging es, wenn ich den Arm nach oben gestreckt habe. Die Schmerzen im Arm sind jetzt seit ungefähr zwei Stunden wieder weg, sie gingen noch als ich im Bett lag zurück. Was denkt ihr ist es am wahrscheinlichsten? Ich arbeite übrigens viel mit den Händen, aber die Armschmerzen find ich irgendwie untypisch für ein Überlastungssyndrom der Hand.... Danke schonmal, Tamara

...zur Frage

Gesichtsschmerzen - Ohrenschmerzen

Ich habe seit langer Zeit bereits schmerzen in der linken Gesichtshälfte. Das geht cirka von Ohr übers Auge bis hin zum Nasenbein und erstreckt sich über das linke Gesichtsfeld zwischen Auge und oberer Zahnreihe. Unterkieferbereich ist nicht betroffen. Das Gesichtsfeld fühlt sich auf der linken Seite auch ein bisschen so an wie eingeschlafen - ich kann aber alles spüren. Die Schmerzen sind manchmal echt saumäßig stark, wenn ich die kriege ist schluss mit nachdenken, manchmal sind sie schwach, es ist ein drückendes Gefühl, fühlt sich manchmal so an als wenn Druck in meinem Kopf wäre und er explodieren will. Ich hatte mich schon geradezu daran gewöhnt nach all den Jahren und jetzt hab ich den Mist auch in der rechten Gesichtshälfte aber noch intensiver! Beim schlucken oder so knackt es verdammt oft im Ohr. quasi immer wenn ich schlucke, manchmal auch einfach so, aber laut HNO Druckmessung im Ohr keine abnormale Abweichung feststellbar.

Ich war deswegen beim Allgemeinarzt - konnte nichts finden. Beim Hals-Nasen-Ohrenarzt - konnte nichts finden. Hatte mich auf Nebenhöhlenentzündung untersucht aber der CT hat nichts gezeigt, Cortisonnasenspray sollte ich auch nehmen, hat auch nichts gebracht. Salznasenspühlung hab ich versucht, war auch zwecklos. Beim Augenarzt - konnte nichts finden. Beim Zahnarzt - konnte nichts finden.

Ich weiss nicht was ich da machen soll, der Schmerz ist so stark das ich mir manchmal am liebsten die Augen aus der Birne reissen würde einfach nur um nicht diesen ewigen Schmerz zu spüren. Standardschmerztabletten a la Paracetamol oder Aspirin bringen nichts, die einzige und ja wirklich die mit Abstand einzige Sache die mir hilft ist Schlafen, wenn ich schlafe ist hinterher der Schmerz weg, er kommt dann wieder langsam schleichend und baut sich dann meistens immer mehr auf. Sodass ich manchmal Nachts auch noch nicht schlafen kann weil ich tagsüber schon so viel gepennt habe um den Schmerzen zu entkommen.... Jeder Rat ist willkommen, sei es auch nur ein Tipp zu welchem Arzt ich gehen soll.

...zur Frage

Hilfe Augenschmerzen seit Jahren ohne Befund. Will so nicht mehr....Depressiv

hallo Community,

Danke an jeden user,der sich mein problem bis zum Ende durchliest und mir helfen möchte.

ich erhoffe mir gute Antworten,die mir vielleicht weiterhelfen können bevor ich mir etwas antue wegen meinen Augen. Ich habe seit ca 6 Jahren ein Fremdkörper an einem Auge und bin es nicht mehr losgeworden bis heute. Hinzukommt,dass das Auge von innen wirklich schmerzt, ich kann es nicht beschreiben,als käme es vom Zentrum des Augapfels.. außerdem färben sich die Adern rot,wenn ich spiele aber das ist vielleicht normal. Es kommt mir vor,als hätte das Auge kein Schutzschild,sprich dass jede kleine Luft schon das Auge vertrocknet. Muss öfters blinzeln war bei fast jedem Augenarzt aus meiner Stadt, meine Augen haben nichts außer eine angeborene Hornhautverkrümmung,die ich gerne akzeptiere, aber den Schmerz akpetiere ich nicht. Sehkraft ist gut, Augeninnendruck war immer perfekt, auch wurde die Pupille mal erweitert mit Tropfen und geschaut,war auch ok. War sogar vor 2 Jahren im MRT für die Augen, alles in Ordnung. Meine Hausarzt Werte sind auch gut. Beim Sporttreiben tut das Auge extrem weh + Fremdkörper und selten fängt nach Bildschirmarbeit auch das linke Auge an... ich habe total Angst um mein Augenlicht, ich fühle mich behindert und werde hypochondrisch und depressiv wegen dem Auge. Bekomme ständig nur Tropfen aber das bringt 0. Ich hatte ein Erlebnis wo mir seitlich ein ganz kurzer Spritzer Feuerlöscher in eine Gesichtshälfte gesprüht wurde, aber das Auge ist nicht verätzt oder sonstiges war sofort ausspülen und beim Arzt.... ich könnte niemals akzeptieren,dass diese Aktion eventuell etwas mit meinem Auge ausgelöst hat... bitte seid sehr vorsichtig mit euren Ratschlägen,weil ich jeden Satz sofort pessimistisch annehme und mich für irreversibel beschädigt halte... der Schmerz ist zu groß,dass man meinen könnte, seit dieser Aktion würde ich mir Schmerzen einbilden. Was kann ich tun leute? wo soll ich hin? Welche Ursache könnte es haben ? Wieso habe ich Augenschmerzen beim Sport und stark beim Pc Spielen? der größte Teil der bevölkerung tut das doch auch und da geschieht nichts...

ich gebe zu,dass ich die letzten Jahre übertrieben habe mit dem Pc spielen... habe ich da was zerstört? ich habe auch wenig Wasser getrunken und habe starke Nacken/Rückenbeschwerden und knacke meinen Rücken nach links rechts und in dem Moment ist es entspannend... könnten meine Schmerzen von ganz wo anders kommen?

Das könnte den Druck erklären aber nicht das Brennen und ständige Blinzeln oder? vielleicht ein winziges Loch im Auge ? Aber dann müsste ein Arzt das doch gefunden haben... Spielt die Hornhautverkrümmung eine Rolle? Aber die Verkrümmung habe ich auf beiden Seiten...das andere Auge ist fast frei von Beschwerden.

es ist mir sehr ernst...bitte...ich bin suizid gefährdet wegen dieser Sache...fühle mich gesundheitlich eingeschränkt und ohne Freude..auch wenn ärzte meine Augen als gesund ansehen.

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?