Stechende Schmerzen Eierstockzyste?

2 Antworten

Den Verhaltensregeln von Lexi77 schließe ich mich an. Beim Arzt würde ich auch eine Beteiligung des  Blinddarms ausschließen lassen.

Bis dahin könntest du dir eine Wärmflasche auf den Bauch oder den unteren Rücken legen, um zu einer Entspannung zu kommen. Gut wäre auch das Trinken von Kamillentee, wenn du magst. Mache es dir gemütlich und entspanne dich ggf. bei schöner Musik....

Gute Besserung.

Na, eine Wärmflasche auf dem Bauch ist aber recht kontraproduktiv, wenn man eine Blinddarmentzündung oder ein anderes entzündliches Geschehen vermutet...

1

Hallo! 

Wenn die Schmerzen weiter anhalten, solltest du spätestens morgen früh deinen Gynäkologen kontaktieten. 

Falls die Schmerzen vorher schlimmer werden, entweder den ärztlichen Bereitschaftsdienst kontaktieren (Tel. 116117) oder zu einem Krankenhaus, am besten mit gynäkologischen Abteilung, fahren lassen.

Wenn es die Diagnose einer Eierstockzyste gibt, sollte abgeklärt werden, ob die aktuellen Beschwerden damit zusammenhängen.

Alles Gute für dich 

Was tun gegen Unterleibskrämpfe? Kommt es von meiner Eierstockzyste?

Ich war gerade mit meinen Vater spazieren und merkte immer wieder zwischendurch wie ich schreckliche unterleibskrämpfe bekam. Ich befürchte das es an meiner eierstockzyste liegt. Den Rest bin ich dann gerade zu Tür gesprintet und die Krämpfe kamen noch schlimmer, beim hinsetzen verschlimmerte es sich ebenfalls. Mir wird nur richtig schlecht, sobald die Krämpfe wieder kommen. Ich nahm dann gerade eine buscopan plus und ich konnte einfach nicht mehr. Jetzt sitze ich mit Durchfall auf Klo und die Krämpfe sind unaufhaltbar und nicht mehr wirklich auszuhalten !

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich hoffe die Tablette wirkt mal schleunigst...!

Es tut so schrecklich weh!

...zur Frage

Starke schmerzen in der rippengegend nach brustwirbelnerv einrenkung

Hallo ihr lieben es geht um folgendes problem erstmal möchte ich euch dazu noch etwas sagen. Ich habe von geburt an einen rundrücken und dadurch oft probleme mit dem rücken da ich sehr schlank bin ( 1,75 / 50 kg) Verkühle ich mich auch sehr oft oder klemme mir den brustwirbelnerv ein. Ich war am montag beim ordophäden gewesen da ich ziemliche schmerzen hatte aber man nahm mich nicht ran weil ich keinen termin hatte. Fand das schon ziemlich schwachsinnig ich weiß ja auch vorher das ich mir nen nerv einklemme -.-

Bekam dann gleich für den nächsten tag einen termin. Ich hatte 5 blockierungen und das einrenken war furchtbar ich dachte er bricht mich durch er wollte mir noch eine spritze verpassen aber ich wollte sie nicht weil ich angst habe vor spritzen in den rücken.

Aber seitdem er mich eingerenkt hat habe ich furchtbare schmerzen mir tuhen die rippen weh beim atmen,husten und niessen. Selbst wenn ich etwas mehr gegegessen hab schnürrt es. Es ist einfach ein unangenehmer schmerz und schlimmer als vorher. Es sind krampfartige , stechende schmerzen die bei bewegung noch schlimmer werden

.Dazu kommt noch das mir mein nacken und die wirbelsäule schmerzt. Ich weiss mir einfach nichtmehr zu helfen ich wärme es schon die ganze zeit und es hilft nicht. Ich fühle mich wie 80 :(

Und im krankenhaus wird mir auch nicht geholfen bei nem eingeklemten nerv hatte das problem schonmal gehabt.

Aber warum tuhen mir dann die rippen weh? Könnte das sein das was kaputt gegangen ist? Denn wie gesagt ich dachte er bricht mich durch und bei dem druck könnte schon was kaputt gehen oder?

Was würdet ihr mir raten? Weiter wärmen oder lieber kühlen?

und welche medikamente kann ich nehm. Ich habe tilidin ibuprofeen und novagin (ich hoffe die sind alle richtig geschrieben) Oder hatte jmd schonmal das selber problem und könnte mir sagen was das sein könnte? Bitte bitte helft mir :(

...zur Frage

Unterschiedlichste Schmerzen und Symptome?

Hallo, liebes Forum.

Ich habe seit mehreren Wochen/Monaten unangenehme Schmerzen und Symptome am ganzen Körper.

Zu meiner Person: ich bin 23 Jahre alt, bin etwas übergewichtig und gehe 2x die Woche ins Fitness-Studio um meine Muskulatur zu stärken.

Meine linke Wange und das Augenlied zucken fast täglich (ja, ich nehme täglich Magnesium - bringt aber nix) und habe öfters ein leichtes schwarzes Flackern auf beiden Augen. Außerdem habe ich öfters Kopfschmerzen und Stiche am Magen bzw. im linken Brustbereich. Linksseitige Rückenschmerzen und Probleme mit dem Nacken kommen auch noch dazu.

Zusätzlich wird mir an manchen Tagen 2-3 Stunden nach dem Aufstehen auch mal kurzzeitig übel, ich musste aber noch nie erbrechen.

Herz und Lunge wurden Anfang 2017 untersucht und da ist soweit alles ok. Laut meinem Orthopäden müsste meine Muskulatur verbessert werden. Neurologisch wurde noch nichts untersucht.

Was könnte ich sonst haben bzw. was soll ich dagegen machen? Ich weiß langsam nicht mehr weiter...

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?