Woher kommt das Stechen ca. 2-3 cm unterhalb des Bauchnabels?

2 Antworten

" Seit tagen kein richtiger Stuhlgang " ??

Kotstein, Appendizitis, Divertikulitis, alles Möglichkeiten, die dringend einer ärztlichen Abklärung bedürfen !!

Ja hätte auch gesagt Nabelbruch, Nabelkolik, Kotstein, vorsichtig bei mehr als 4 Tagen ohne Stuhlgang, Ileusgefahr, also Darmverschluß, starke Verstopfung, ... Ultraschall, Röntgen, Facharzt!!

stechen linker busen,am ansatz

hallo ihr lieben, ich habe in meinem linken busen,so am ansatz)innenseite) hin und wieder so ein stechen,zb wenn ich aufstehe,das dauert auch nur sekundenweise. sowas ähnliches hatte ich schon mal,das zog aber von brust zu brust.diesmal ist es nur in der einen brust,ich würde sagen im fleisch des busen.nichts unterhalb der rippen. natürlich denkt man zu erst ans herz. vielleicht kommt es auch vom husten?hatte ja vor 6 wochen husten,habe AB bekommen,der husten ging weg,und ich bekam vor 4 wochen erneut husten mit grippe und bekam erneut ab.husten ist zwar besser,habe immer noch ein wenig husten mit hin und wieder auswurf...... vielleicht doch vom rücken,vom verspannt sein? kennt das wer? ach ja puls und blutdruck normal.puls bei 70-80 schläge und blutdruck bei 110-80. lg tokessaw

...zur Frage

Stechen am ganzen Körper und starke Kopfschmerzen

Hallo!

ich habe zwar bald ein Termin beim Neurologen, aber ich habe momentan totale Panik und vielleicht geht es ja jemandem ähnlich wie mir.

Vorab: ich bin 18 Jahre alt geworden und weiblich.

Ich fühle mich jetzt schon seit einigen Wochen/Monaten sehr müde und abgeschlagen und habe immer mal wieder irgendwelche Symptome. Ich leide schon lange an Kopfschmerzen, diese werden aber mit den letzten wenigen Monaten immer stärker. Ich muss dazu sagen, dass ich seit ca einem halben Jahr sehr, sehr viel Stress ausgesetzt bin und ich mich momentan ziemlich schlecht und unwohl fühle. Irgendetwas hat sich in mir total verändert, dass ich nur noch negativ denke und nicht mehr der lebensfrohste Mensch bin.

Vor etwa 2 Wochen habe ich zum ersten Mal diese Stiche verspührt und zwar in meinen beiden großen Zehen. Wie als würde jemand plötzlich und immer wieder mit einem Messer hineinstechen. Diese Stiche hatte ich die nächsten Tage dann auf einmal links unter der Rippe. Irgendwann (abends) so stark, dass ich mich kaum bewegen konnte und die Stiche sich durch den ganzen Bauch, in die Seiten und teilweise in den Rücken gezogen haben. Das waren dann aber wirklich schon krampfartige Schmerzen und kein Stechen mehr. Das hat mir schon ziemliche Angst gemacht, aber es wurde dann seit Sonntag Abend noch schlimmer. Ich habe so heftiges blitzartiges Stechen in meiner rechten Kopfhälfte bekommen, dass ich es wiklich kaum ausgehalten habe und teilweise zusammengezuckt bin vor Schmerzen. Tabletten haben nicht annähernd was gebracht. Die letzten Tage kamen immer mehr verschiedene Körperstellen dazu, an denen ich plötzliches Stechen verspüre. In der Bauchgegend vor allem, aber auch sogar mal am Knie, in den Armen und Händen, Herzstechen, in den Beinen und Füßen, im Unterleib. Und immer das gleiche Stechen. Die Kopfschmerzen verschwinden trotz Ibuprofen nicht, sind zwar nicht mehr so unerträglich wie Sonntag Abend und Montag, aber immer noch da. Ich habe seit ein paar Tagen nun auch öfter Ohrenschmerzen und Halsschmerzen, aber alles eher auf der rechten Seite. Seit gestern Abend, habe ich Stechen in den Lymphknoten am Hals und hinter dem Ohr (zumindest die Gegend). Ich habe wirklich totale Panik und male mir schon die schlimmsten Krankeiten aus. Ich denke, es ist auf jeden fall etwas neurologisches, bzw hat etwas mit den Nerven zu tun. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass das nur durch die Psyche kommt, denn solche starken Schmerzen kann man sich nicht einbilden. Seit gestern Abend habe ich auch dieses Stechen dauerhaft an irgendwelchen Stellen. Das sind keine Hautirretationen, sondern diese Stiche sind wirklich tief drin und auf keinen Fall oberflächlich. Ich fühle mich total krank und denke nur noch an die Stiche und Schmerzen die dauerhaft da sind.

Vielleicht hat jemand ähnliche Probleme wie ich, ich bin dankbar über jede Antwort und Erfahrung zu dem Thema.

Liebe Grüße und jetzt schonmal dank

...zur Frage

Juckreiz und Schwellungen

Hey Leute

Ich hab nach dem rasieren manchmal unglaublich starken Juckreiz, vor allem an den Beinen, was ja erstmal nicht weiter ungewöhnlich ist. Nun schwellen die Stellen, die ich gekratzt habe, allerding unglaublich an. Es wird rot und man kann richtig die Erhebung sehen und den Unterschied zwischen der geschwollenen und nicht geschwollenen Haut sehen.

Dazu kommt noch dass ab und zu meine Hände plötzlich stechen/Jucken und sobald ich an ihnen reibe schwellen sie so stark an, dass ich das Gefühl habe, sie platzen gleich. Nach einigen Stunden verschwindet das dann, trotzdem ist es Ätzend.

Das habe ich nun seit einigen Jahren und es geschieht immer mal wieder. (Soeben juckte mein Fuß wie verrückt, nach ein bisschen kratzen schwoll er ziemlich stark an, fühlt sich fast so an als wäre da flüssigkeit mit drin O.o)

Ich war schon bei meinem Hausarzt, mit meiner schwellenden Hand zumindest, der überwies mich zur Gynäkologin (um hormonelle Dinge zu untersuchen) und zum Hautarzt doch keiner von ihnen hat etwas herausgefunden. (Bzw. hatte ich das Gefühl es interessiert sie nicht sonderlich!) Gynäkologin: "Aufgrund von bla glaube ich nicht dass es einen hormonellen Grund hat." (hat mich nicht mal untersucht) Hautarzt: "Wir machen erstmal einen großen Allergietest." - Nach dem Test, kein Ergebnis, "Nun dann hat es keine Hautursachen." -.-

Bitte helft mir! :(

...zur Frage

schlecht hören nach ohrenschmerzen

Ich fang mal von vorn an, bin seit 5tagen krank. Angefangen hat es mit gliederschmerzen, dauerfrieren, , schmerzen beim schlucken. Vor 2tagen kamen leichte ohrenschmerzen dazu. Der rest war dann wieder weg nur die schmerzen beim schlucken nteilweise hmittags hatte ich auf der rechten seite starke ohrenschmerzen. Dachte wird schon wieder. Gestern hats mit beiden ohren angefangen. Und mittags hatte ich dann rechts so ein heftiges stechen und knistern wie schaum ( das knistern hatte ich zuvor ständig beim linken ohr) dachte ich sterbe. Bis es dann kurz danach vorbei war und ich gemerkt habe das blut raus kommt.(gehe mal von aus das das trommelfell gerissen is) Wenn ich mitm Taschentuch ein Stück rein bin war bis heute morgen immer bisschen was dran. Jetzt nur noch hellere Flüssigkeit auf beiden ohren. Zudem höre ich seit gestern nur noch sehr schlecht. Schmerzen habe ich keine mehr. Ist das jetzt eine Mittelohrentzündung? Oder doch was anderes? .und ja ich wäre schon längst beim Arzt gewesen nur gibt es momentan Probleme mit der Versicherung das wird morgen geklärt. Vlt hatte das schon mal jemand ? achja nase ist auch teilweise zu und leichten husten habe ich auch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?