Stechen Brust schlapp müde Antriebslos

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo ich selber leide an copd, habe sehr häufig das gefühl einen fremdkörper im kehlkopfbereich und in den oberen atemwegen zu haben, du mußt auch sehen das der schleim immer flüssig bleibt, es ist ein guter entschluß zu lungenarzt zu gehen, er wird dir bestimmt die lunge röntgen und eine lungenfunktionstest machen. ich drück dir die daumen, achso fast vergessen hol dir in der apotheke soledum forte hilft mir sehr gut.

Hallo, danke für die Antworten. Die Schilddrüsenwerte sind bei mir untersucht worden und sind in Ordnung.

War heute beim Lungenarzt. Dort wurde die Lunge geröngt, Lungenfunktionstest und Allergietest gemacht (weil ich im Frühjahr immer Heuschnupfen habe). Bis auf den Allergietest war alles soweit in Ordnung. Nun soll das ein beginnendes Asthma sein wobei sich die Bronchien verkrampfen und damit weniger Luft in die Lunge kommt. Dann hoher Puls usw. Ist das soweit schlüssig?

Pfefferminz: Was hast du alles unternommen? Osteopathen?

War diese Woche auch mal bei einer Massage bei der Akupressur gemacht wurde. Dabei wurde in der nähe der Wirbelsäule ein Knubbel gedrückt wobei es extrem nach vorne in der Brust und in den linken Arm gezogen hat. Nach kurzer Zeit als auf diesen Knubbel gedrückt wurde ging dieser zurück und der Schmerz wurde weniger.

Hab heute ein neues Lattenrost für mein Bett bekommen da das alte schon sehr durchgelegen war. Mal sehen wie sich mein Rücken damit verhält.

Da du Probleme mir der Brustwirbelsäule hast, würde ich eher darauf tippen, das es auch Probleme mit den Rippen sein können. Durch Verspannungen hinten, können die sich auch nach vorne durchziehen. Die Rippen hängen an der Wirbelsäule. Bei einer chronischen Überlastung können die Muskeln zwischen den Rippen, diese so " festhalten", das es zu Schmerzen, Stechen kommen kann, bei denen man das Gefühl hat, irgendetwas ist mit dem Herzen. Die Rippen bewegen sich normalerqweise mit Ein- Und Ausatmung. Wenn das nicht mehr einwandfrei funktioniert, könnte ich mir gut vorstellen, das die Lunge etwas mitmuckelt. Ich hab mir mal sagen lassen, schon wenn man nie richtig durchatmet, kommt es zu Verklebungen in den letzten Lungenecken. Ich würde an deiner Stelle zum Osteopathen gehen. Die haben in der Regel eine Ahnung, das alles im Körper bestimmten Rhythmen folgt. Ich selber habe das was ich beschrieben habe erlebt, und ich finde, bei dir hört sich das sehr ähnlich an. Vielleicht klärst du es mal ab. Viel Erfolg und gute Besserung

Ist die Schilddrüse mal untersucht worden, das wäre vielleicht noch eine Idee.

Was möchtest Du wissen?