Staubsauger-Roboter gut bei Hausstauballergie?

3 Antworten

Staub ist überall und der meiste in der Luft, also kannst du den Roboter vergessen. Viel wichtiger sind Stabsauger mit guten Filtern, damit nicht ein Teil des Staubes wieder in die Luft geblasen wird. Gewöhne dir auch an, Staub mit feuchtem, ausgewrungenem Tuch zu wischen und einen Dampfreiniger von Zeit zu Zeit benutzen.

Kaufe dir lieber einen Staubsauger mit Filter für Allergiker, die sind viel besser.

Ich habe im TV einen Test gesehen, der war nicht so gut ausgefallen.

Hallo erdbeerfee!

Ich habe zwar keinen Roboter und kann somit auch nicht aus Erfahrung sprechen aber meine logische Erklärung dafür wäre das der Roboter nicht gut in den Zimmerecken saugen kann und gerade da sammeln sich doch gerne die Staubmäuse. Da müßtest du noch einmal mit einen normalen Staubsauger nacharbeiten und wozu denn 2 Geräte? Außerdem dreht der immer um wenn er an ein Hindernis stößt da werden dann bestimmte Bereiche gar nicht gesaugt und schon muß wieder nachgesaugt werden.

Die Anschaffung eines solchen Gerätes wird sich nicht lohnen.

Alles Gute!!

Hausstauballergie von Staub im Zimmer?

Die Mutter meines Freundes bahauptet immer, dass seine Hausstauballergie davon kommt, dass er früher sein Zimmer nicht oft genug geputzt und gesaugt hat. Das ist doch Blödsinn oder? Ich tippe mal eher daurauf, dass es davon kommt, dass seine Eltern immer geraucht haben...

...zur Frage

Wasserbett, Hausstauballergie, Mutter will nicht das ich eine bekomme, was tun?

Ich habe Symptome einer Hausstauballergie, ich werde am Do zu meinem Kinderarzt gehen, aber ich fragte meine Mutter ob ich ein Wasserbett bekomme, weil die sollten ja sehr sicher sein. Aber sie meinte das ich keins bekomme nur eine Matratze dagegen. Aber mit der würde ich mich nicht richtig wohlfühlen. Was kann ich zu meiner Mutter sagen so das sie es sich vllt noch überlegt?

...zur Frage

Ekzeme, Hausstaubmilbenallergie und es wird immer Schlimmer

Hallo zusammen, und zwar habe ich seit ca 1,5 Jahren das Problem, dass bei mir anfangs zwischen und/oder auf einen einzelnen Finger/n juckende/nässende Ekzeme entstanden sind, die ca. 1 Jahr keine größeren Probleme bereitet haben. Seit Oktober wurde das Schlimmer und es breitete sich auf den Gesamten Körper, bis auf Zehen und Gesicht aus. Aber an meinen Händen ist es für mich schon sehr schlimm im moment. Im November wurde mir dann eine Hausstaubmilbenallergie diagostiziert, und mache seit 4 Wochen auch die Hyposensibilisierung. Kortisonsalbe helfen bei mir an den Händen kaum noch, an anderen Stellen helfen diese Mittelgut. Ich schlafe mittlerweile Nachts sehr schlecht, da der Juckreiz einen immer aufwachen lässt. Cetirizin hilft mir auch dabei nicht, also habe ich für mich die Methode entwickelt, Handschuhe über Nacht anzuziehen die Ich aber meistens 20-22 Stunden am Tag trage, und darunter natürliche auch schwitze. Auf die Haut kommt dann abwechselnd Kortisonsalbe, Balea Urea 5% und noch was gegen Rissige Hände.... Aber ich habe im moment das Gefühl das es mir mehr schadet als hilft. Wie man auf den Bildern erkennen kann, bilden sich z.T. kleine Wasserbläschen und die Haut wird so weich das beim kleinsten Kratzen die Haut abreißt. Jetzt gerade habe ich mir sie mal gewaschen und es geht eigentlich, aber wenn ich Nachts ohne Handschuhe im Bett bzw. Couch schlafe fängt der Juckreiz wieder an, mit Handschuhe weniger als ohne. Was wäre euer Rat für den Tag+Nacht für die Hände.

P.S.: Also mein Hautarzt meint das es wahrscheinlich nur an der Allergie liegt mit dem Ekzemen, aber Ich persönlich kann das kaum glauben, und mein Hautarzt meint das auch eher Atemwege betroffen wären, wie z.B. Schnupfen und der gleichen, was Ich nicht habe.

Vielen Dank für Euern Rat

Gruß Dennis

...zur Frage

Bei Hausstauballergie auf Gardinen verzichten?

Ich ziehe bals mit meinem Freund zusammen in eine neue Wohnung. Er ist starker Haussauballergiker und deshalb verlgen wir auch keinen Teppich in der Wohnung. Sollte man auch auf Vorhänge und Gardinen verzichten?

...zur Frage

Reicht ein normaler Staubsauger zum absaugen von Matratzen?

Ich habe den Tipp bekommen die Matratzen und Polster zu hause wegen meiner Hausstauballergie abzusaugen. Reicht da ein normaler Staubsauger mit 1800W?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?