Frage von Musik2017, 68

Stationärer Aufenthalt ?

Ich soll psychisch bedingt vermutlich in eine Klinik. Ich habe ziemlich Angst davor. Kann mir jemand von seinen Erfahrungen mit einer Stationären Behandlung/ Klinik Aufenthalt erzählen, um mir die Angst davor zu nehmen? Wie sieht es mit den Therapien aus? Wie lange dauert es? Habt ihr gute Erfahrungen damit gemacht? Ging es euch danach besser?

Ich wäre Dankbar für ein paar Antworten, die mir helfen die Angst zumindest etwas zu überwinden.

Antwort
von Taigar, 39

Hi Musik,

Das kann von Klinik zu Klinik sehr unterschiedlich sein, der Ablauf und Betreuung unterscheiden sich von Klinik zu Klinik teilweise sehr stark.

Weisst du schon in welche Klinik du eventuell musst?

Falls Ja: Schau mal bei www.Klinikbewertungen.de vorbei und Tipp da bei der Suche den Namen der Klinik ein.

Dort kannst du Erfahrungsberichte von Patienten lesen die dort mal stationär behandelt wurden, meistens Erfährt man über die Berichte auch viel über den Ablauf dort.

Hoffe ich konnte dir etwas Helfen!

Ansonsten Kontaktier doch mal die Klinik und bitte darum dir mal die Station ansehen zu dürfen, als ich damals eine Essstörung hatte und in stationäre Behandlung sollte wurde mir die Station zuvor ausführlich vorgestellt.

Alles Gute!

Kommentar von Musik2017 ,

Vielen Dank für die Antwort.

Leider sind die Erfahrungsberichte zu der Station nicht so hilfreich , liegen allerdings auch einige Jahre her.

Antwort
von Coza0310, 23

Das hängt auch davon ab, warum Du in die Klinik sollst (Depressionen?, SVV?, Anorexie?, Angststörungen?). Normalerweise versucht man es erst mit einer ambulanten Therapie.

Wenn Du nähere Angaben machst, dann würden die Antworten auch etwas konkreter ausfallen.

Kommentar von Musik2017 ,

Ersten beiden. Bin schon in Ambulanter Therapie... Meine Psychologin denkt es wäre besser für mich.

Kommentar von Coza0310 ,

Psychiaterin oder Psychotherapeutin? Bekommst Du schon ein Antidepressivum? Leider stehen die Behandler in der Regel nicht zur Verfügung, wenn beispielsweise "Ritzdruck" ist oder Du gerade verzweifelst. Das könnte viele stationäre Aufenthalte ersparen.

Ich gehe von 2 bis 3 Monaten aus. Dir wird natürlich alles weggenommen, womit Du Dich selbst verletzen kannst und das wird auch kontrolliert. Handynutzung ist in den meisten Kliniken nur sehr eingeschränkt möglich, um die negativen Einflüsse von außen von Dir fern zu halten (entsprechende WhatsApp-Gruppen, Instagram).

Kommentar von Musik2017 ,

Psychotherapeutin, heute muss ich zu einer Psychiaterin um eine Einweisung zu bekommen.

Nein bekomme ich nicht.

Ok vielen Dank. Entsprechende Whatsapp Gruppen oder ähnliches gibt es nicht, denn davon weiß keiner.

Antwort
von elvislebt, 12

Handelt es sich um eine Psychiatrie oder eine psychosomatische Fachklinik? Bei letztgen. würde ich mir keine Sorgen machen. Ich war einmal 6 Wochen in einer solchen Klinik. Und offengestanden begegne ich jeden Tag im Strassenverkehr mehr "Verrückten" als damals in dieser Klinik. 

Kommentar von Musik2017 ,

Kinder und Jugendpsychatrie...

Antwort
von Winherby, 37

Mit so wenig Angaben ist es schwer was zu sagen, außer bla, bla, bla....

Einbettzimmer, Zweibettzimmer, oder doch drei und mehr Betten im Zimmer?

Chefarztbehandlung oder doch der Stationsarzt, der noch um Anerkennung ringt?

Welche Erkrankung liegt vor? Wird offen operiert oder minimalinvasiv?

Männlich oder weiblich, welche Vorerkrankung, welches Alter?

Fragen über Fragen, die alle relevant sein können, um Dir Angst zu nehmen. 

Mal nebenbei: Was glaubst Du wohl, wer keine Angst hat, wenn er ins Krhs muss um operiert zu werden? 

Also mit so wenig Angaben wie Du sie machst, scheint Dir an einer sinnvollen Antwort nicht viel zu liegen. Trotzdem wünsch ich Dir alles Gute 

Kommentar von Musik2017 ,

Ja Tschuldigung, stimmt schon sind recht wenig Angaben, ich werde doe Fragestellung gleich nochmal etwas überarbeitet.

Es geht hierbei nicht um eine Operation. Sondern der Klinik Aufenthalt ist psychisch bedingt und somit wird es eine Kinder und Jugendpsychatrie... ich bin weiblich und 17 Jahre alt.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community