Starkes schwitzen am Rücken und unter den Achseln - hormonell postpubertär?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin auch kein Fan von Deos, benutze aber Odaban, ein Antitranspirant. Und das funktioniert echt gut. Mittlerweile muss ich es nur noch einmal die Woche verwenden um kaum mehr zu schwitzen. Sehr empfehlenswert.

Ich kann dir das Spray besonders in deinem Fall empfehlen, da du das sehr gut gezielt anwenden kannst.

Täglich vor dem Schlafen gehen, und mit der Zeit dann nur noch alle 2-3 Tage. Bei mir reicht die wöchentliche Anwendung.

Anm. Support: Link entfernt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne Hyperhidrose als Mangel an Östrogen und Vitamin-B1. Recherchiere mal in diese Richtung.

Vielleicht brauchst Du mehr Salz. Wenn Du Appetit darauf hast, probiere das mal aus.

Etwas Salbei könnte auch helfen. Ob pur oder als Tee, mußt Du ausprobieren.

Ansonsnten mußt Du wissen, daß Obst Gifte ausleitet. Vielleicht geschieht das auf diesem Wege.

Nimm doch immer einen feuchten Waschlappen mit, den du mal eben unter dne Achseln anwenden kannst. Deo ist nicht gesund!

Wieviel Eiweiß nimmst Du zu Dir? Eiweiß hemmt die Mg-Aufnahme, und das wiederum aktiviert die B-Vitamine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hinzkunz
20.07.2016, 15:27

Ich esse gerne mal Tofu. Kaufe den im Bioladen bei mir in der Ecke. Wie ist das da also mit Phytoöstrogenen als Mann ?

Hülsenfrüchte esse ich, die enthalten ja das B-1 Vitamin. Nun heißt es auf Seiten, dass Hülsenfrüchte Phytinsäure, ein Anti-Nährstoff enthalten. Ich weiche das ganze daher immer ca. 24Stunden ein um die etwas abzubauen.

Mit dem konzentrierten Protein ca. 90-150g Eiweiß pro Tag. Jenachdem was ich esse und wieviele Messlöffel ich über den Tag verteilt in Wasser oder Mandelmilch anrühre. Ich habe mich lange nicht mehr gewogen. Werde so bei 75kg bei 1,83m Körpergröße liegen.

Ich habe auch einen recht schnellen Metabolismus. 1-2x Stuhl täglich.

0

Was möchtest Du wissen?