Starker Durst in der Nacht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht atmest du durch den Mund im Schlaf. Ich habe auch immer eine Wasserflasche neben dem Bett stehen und trinke mal mehr und mal weniger, manche Nächte brauche ich gar nichts. Ich glaube es geht vielen Menschen so.

Wenn du mit offenem Mund schläfst kann der Mund austrocknen, was zu einem größeren Flüssigkeitsbedarf führt. Daher kann der Durst kommen. Wenn es Diabetes wäre - zum Beispiel - wäre der Durst nicht nur in der Nacht sondern auch am Tag größer. Also stell dir ruhig eine Flasche Wasser ans Bett und trinke, so oft du Durst hast. Kein Problem.

Könnte es sein, dass du tagsüber zu wenig trinkst? Achte doch mal drauf, wie viel du tagsüber trinkst. Anderthalb bis zwei Liter sollten es schon sein. Dann vor dem Schlafen gehen noch ein Glas Wasser und dann müsste es reichen.

sowas könnte auch Diabetes sein. Also ich hab mal gehört das starker Durst durch Diabetes kommen kann. Dazu könnten auch weitere Symptome darauf hinweisen:

  • Häufiger Harndrang
  • starker Durst aufgrund des Flüssigkeitsverlustes
  • Leistungsabfall verbunden mit Schwächegefühl
  • Gewichtsverlust

Aber es muss nicht unbedingt Diabetes sein!

Vielleicht schnarchst Du, da trocknet der Mund so schnell aus und man muss was trinken. Manchmal ist das auch so, wenn man abends noch Alkohol getrunken hat.

Was möchtest Du wissen?