Starken Husten vielleicht Asthma?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein idealer Fall für eine Untersuchung bei einem Pulmonologen.

Der kann sowohl testen ob ein Asthma oder eine Allergie vorliegt !!

Ich würde auch sagen, dass du es zunächst mal mit viel trinken (vor allem Tees) versuchen könntest. Ein Besuch beim einem Facharzt könntest du natürlich ebenso in Betracht ziehen.

untersuche dein Zimmer auf Schimmel...oft ist das der Auslöser für plötzlich aufkommenden Husten...und der Arzt wird so an Lunge nichts finden

34

An der Lunge sicher nichts. Aber der Lungenfunktionstest wird eine Störung im Sinne einer Spastik der Bronchien verzeichnen und auch die Vitalkapazität wird vermindert sein, wie das bei einer Schimmelpilzallergie nun mal normal ist !!!

1

könnt ihr mir helfen ? teil 1

Und zwar ich arbeite in einer Rehaklinik wo wir vor nem 1/2 jahr ne Pat. hatten die sich mit spirituellen Sachen auskennt,Unter anderem pendeln.An demTag fragte sie mich ob ich traurig wäre und vor 1-2 jahren jemand verloren hätte der mir sehr nah stand,worauf ich antwortete das ich meine oma verlor an Legionellen.Wo ich mir dachte woher weiss sie das.Unter anderem war ich morgens bei der Betr.ärztin obwohl ich starke Erk.mit Bronchitis hatte,worauf diese meinte ich hätte ein ausgepr.Atemgeräusch auf der Lunge kann auch durch die bronchitis sein,was mir angst machte.Ich erzählte es der Pat.die ohne zufragen ihr pendel nahm und pendelte wobei raus kam ich hätte was an der linken Lunge was nicht durchblutet ist richtig es wäre nicht bösartig.Was mich total schockte.Nun hab ich seit ein paar monaten solche angst zum arzt zugehen um mich untersuchen zulassen und bekomme es nicht aus meinen kopf,diese dame hat mir mein letztes halbes jahr nur negative gedanken verschafft,Somahl ich seit vier monaten im hals verschleimt bin und beim hno war und er mir sgate ich hab ne deftige kieferhöhlenentz.es könnte davon kommen das der zähe schleim hinten runterläuft und das dauern würde.hab jetzt seit drei Wochen nasonex und merke keine besserung.Der schleim bringt mich auch zum husten ab und an weil er hinten runterl.und manchmal fest sitzt.Ich hab angst das ich jetzt was schl.habe.habt ihr rat

...zur Frage

Schwere Bronchitis?

Bei meiner Bronchoskopie gestern kam eine schwere Bronchitis raus. Ich habe jedoch kein Fieber, Husten oder Schnupfen.

Bin jetzt den 12. Tag stationär in einer Spezialklinik für Lungen - und Bronchialheilkunde. Davor 11 Tage auf der Inneren. Einweisungsdiagnose Status Asthmaticus.

Starkes Giemen geht nicht weg. Luftröhre ist verengt, aber nicht viel.

Was hab ich mir jetzt darunter vorzustellen?

Sind bei einer schweren Bronchitis die Bronchien dicht/eng?

...zur Frage

Nach Bronchitis bin ich noch verschleimt und hab verstopfte Nase (weißer Schleim, riecht nach Speichel (Spucke) + trockenen Mund. Was kann man dagegen tun?

Hatte vor 4 Wochen Bronchitis und diese ist weg.

War in der ersten hilfe zur kontrolle, alles gut gegangen, lunge und alles vollkommen gesund. Mich nervt dieses Gefühl des schleimes, sonst bin ich komplett gesund und fit. Beim schlafen stört es mich nicht, nur unter Tags, da ich räuspern muss.

Jemand irgendwelche Tipps für Hausmittel oder anderes?

Zu mir, bin 17/m und so gut wie nie krank/erkältet.

...zur Frage

Warum löst sich mein Schleim einfach nicht?

Ich mache jetzt schon zwei Wochen mit einer richtig heftigen Bronchitits rum, habe zuerst versucht ohne Antibiotika auszukommen, ging dann aber doch nicht mehr ohne. Seit drei Tagen nehme ich jetzt schon Antibiotika und mein Schleim löst sich einfach nicht, das nervt nach fast zwei Wochen jetzt schon ordentlich, ich nehme auch noch zusätzlich Schelimlöser und Nasenspray mit Cortison, aber nichts hilft, was kann ich denn sonst noch machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?