starke wassereinlagerungen bei warmem wetter ? warum ist das so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wassereinlagerungen kommen davon, weil sich die Blutgefäße erweitern,

Es kann dadurch auch der Blutdruck beeinflusst werden, gut für Hochdruckpatienten, er fällt bei solcher Wärme.

Gegen die Wassereinlagerungen kannst du zb. Brennnessel Tee trinken, der treibt das Wasser aus den Körper, bei mir hilft das immer.

Du solltest aber auch ans trinken denken, denn das Treibt auch das Wasser aus dem Körper.

Und wichtig die Beine hochlegen.

Kurz gesagt: Wärme erweitert die Gefäße, was eine Wassereinlagerung zur Folge haben kann. Es entsteht ein erhöhter hydrostatischer Druck. Meist sind die Beine davon betroffen. Das gleiche kann auch durch mangelnde Bewegung und viel Stehen oder durch eine chronisch venöse Insuffizienz entstehen.

Ihr solltet langes Stehen vermeiden, die Beine im Liegen (vor allem beim Schlafen) höher lagern und auf heiße Wannenbäder zugunsten kälterer Duschen oder Wechselduschen verzichten.

okay also kalt duschen ? was ist mit kalt baden ?

0

Gefäßerweiterung passiert übrigens auch durch Koffein.

0

Ist es warm, trinkt man mehr. Ist es warm, schwitzt man mehr. Schwitzt man mehr, verliert man viele Mineralien. Verliert man Mineralien, möchte man am liebsten nur salziges essen und trinken. Das ist aber fatal.

In der heutigen Zeit bekommen wir viel zu viel Kochsalz (Natrium-Chlorid). Es ist nicht nur in der Brühe drin, sondern in vielen Mineralwässern schon viel zu hoch konzentriert. Salz gewinnen wir noch nicht so lange in industriellem Maßstab. Früher war es sehr, sehr schwer zu bekommen, und daher brauchen wir davon auch nur ganz, ganz wenig.

Kochsalz ist zwar ein Mineral, aber beim Schwitzen verlieren wir zunächst alle anderen Mineralien. Dadurch gibt es dann ein Ungleichgewicht der Elektrolyte. Fehlt Kalium, dann ist das Wasser im Bindegewebe so zu sagen zu salzig. Salz bindet aber viel mehr Wasser als alle anderen Mineralien.

Auch die Nieren lassen Kalium ungehindert passieren, auch wenn daran schon längst ein Mangel herrscht.

Mineralien verlieren wir in diesen Größenordnungen:

  1. Kalium verflüchtigt sich am leichtesten
  2. Danach folgt das Magnesium
  3. an nächster Stelle geht Calcium verloren
  4. Viele weitere Mikronährstoffe und Spurenelemente gehen durch Schwitzen verloren
  5. Erst an dieser Stelle sinkt der Salzgehalt im Körper

Fehlen Kalium, Magnesium und Calcium, fängt der Körper mit massiven Wassereinlagerungen an.

Bei Hitze also für ausgewogne Aufnahme von Mineralien achten und Speisesalz weglassen. Beste Mischung: Grünes Blattgemüse, rote Gemüsesorten, Obst, Melone. Nüsse und Mandeln knabbern (Erdnüsse sind Hülsenfrüchte, gehören also nicht dazu), Banane und Honig essen...

Hier mein Tipp gegen Mineralstoffverlust:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/leckerer-und-gesunder-sommerdrink

ich trinke schon immer natrium armes wasser hat am anfang auch tatsächlich geholfen .

0

Hallo, evilpixie!

Ich würde eher darauf tippen, daß nicht genügend Salz da ist (durch vermehrtes Schwitzen und vieles Wassertrinken), um das Wasser auszuschwemmen (muß eine 0,9%ige Kochsalzlösung ergeben!). Probier es doch mal mit etwas Salz.

Allgemein stärken Vitamin C und Kastanienblütentinktur die Gefäße. so daß nicht soviel Wasser ins Gewebe übertreten kann. Gegen Krampfadern z. B. sind beide sehr gut. Vielleicht hilft Euch das.

Gruß von Hooks

Ich würde eher darauf tippen, das zuviel Salz da ist

0
@bethmannchen

Warum?

Viel Schwitzen macht Wasser- und Salzverlust, der wird normalerweise nur durch Flüssigkeit wieder aufgefüllt. Salz vergißt man eher.

Meine FÄ sgte mir in der SS bei Wassereinlagerungen, ich solle mehr Salz essen - und das hat geholfen.

0
@Hooks

OK, habe gerade Deine Ausführungen gelesen. Das esse ich sowieso alles, und in meinem (Voll-)Meersalz (mit dem ich auch mein tägliches Brot backe) sind auch andere Dinge als Natrium...

0

du köntest recht haben ich verzichte krankheitsbedingt (schilddrüse) auf salz .

0
@evilpixie

Hm, dann dar man kein Salz essen? Warum das denn nicht?

0
@evilpixie

Das Salz? Echt? Salzwasser heilt doch, auch bei Entzündungen. Nicht vielleicht das Jod?

0

Was möchtest Du wissen?