Starke Sprech- und Schluckbeschwerden

1 Antwort

GEh doch bitte zum Arzt. So eine Ferndiagnose ist einfach schwierig. Es könnte eine Erkältung, eine Kehlkopfentzündung, eine Mandelentzündung oder wer weiß was sein. Das warten und darüber nachdenken, was es sein könnte, bringt dich nicht weiter. Höchstens dass dann noch Fieber dazu kommt, dann liegst du bei deiner Arbeit völlig flach. Also, ab zum Arzt und gründlich untersuchen lassen und dann, je nach Befund, Schonung mit einplanen, auch wenn es schwer fällt. Gute Besserung.

Seit 2 Tagen Hustenanfälle , fast Erbrechen.

Hallo liebe Community ! Mich plagt seit 2 Tagen eine dicke Erkältung. Diese kam äußerst spontan und entwickelte sich am Donnerstag Nachmittag aus dem Nichts heraus innerhalb von 2 Stunden und entwickelte sich bis jetzt wie folgt..

Donnerstag : Total plötzlich kamen starke Halsschmerzen , brennende Nebenhöhlen , Schnupfen mit gelbem Sekret , Müdigkeit und erhöhte Temperatur. Freitag : Der Hals war mittlerweile total verschleimt und fühlte sich dadurch besser an , die Nase noch verstopft , jedoch konnte ich ohne Nasenspray immer min. durch ein Nasenloch atmen. Der Schnupfen war viel besser. Heute : Vom Schnupfen und den Halsschmerzen her geht es mir wie gestern. Die Nase läuft oft , ist aber auch über längere Abschnitte frei , der Hals kratzt. Nun kam aber ein weiteres Symptom hinzu , welches mein Allgemeinbefinden völlig herunterzieht : Ein quälender Husten und Heiserkeit. Sprechen tut weh, die Stimme wirkt rau , gequält und mich verfolgen regelrechte Hustenattacken, die mich fast erbrechen lassen. Der Rücken tut weh, die Lunge pfeift und raschelt.. Ist so ein starker Husten normal bei einer Erkältung? Mir kommt das Ganze generell komisch vor. Normalerweise kündigten sich Erkältungen immer an und kamen nie so spontan.

...zur Frage

Starker Durst, häufiges Wasserlassen, Halsschmerzen, Schnupfen

Hey zusammen, ich bin 15 und weiblich. Ich habe seit Donnerstag starken Durst und häufiges Wasserlassen, das immer schlimmer wird (gestern habe ich mehr als 5,5L getrunken und musste 24 mal Wasserlassen, habe jedes mal/Liter gezählt) Heute habe ich auch 5,5L getrunken und habe immer noch Durst, ich musste heute 26 mal Wasserlassen. Gestern habe ich auch noch leichten Schnupfen und Halsschmerzen bekommen. Heute ist der Schnupfen richtig schlimm und Halsschmerzen auch, meine linke Halsseite tut ganz schön weh, aber nicht so sehr beim Schlucken, sondern auch wen ich mein Kopf bewege. Habe heute auch schon den ganzen Tag leichte Kopfschmerzen. Heute war echt schlimm, ich bin irgendwie so kraftlos, sitze, oder liege auch fast den ganzen Tag. Jedesmal wen ich aufstehe ist mir etwas schwindelig und ganz komisch. Fieber hab ich nicht. Ich habe nicht so richtigen Durst, als hätte ich sehr lange nichts getrunken, sonder einfach das große Verlangen nach Trinken. Wen ich auf Toilette muss (Wasserlassen) brennt es nicht und ich muss jedesmal ganz stark, da kommt richtig Druck und viel raus. Heute diese 26male musste ich ganz dringend und viel. Ich gehe Morgen zum Hausarzt. Ist es was ernstes? Was denkt ihr was mit mir ist? Was habe ich? LG und dankeschön

...zur Frage

Trotz Erkältung unterwegs?

Hallo zusammen,

also, ich habe seit gestern/vorgestern die typischen Symptome einer Erkältung, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - ab und zu ist mir ein wenig warm, Fieber habe ich aber nicht.

Das Problem ist, dass ich morgen drei wichtige Termine habe. Nicht groß anstrengend. Leider ist mein Bekannter letztens auf der Intensivstation gewesen ( bakterielle Infektion ) - man sagte, er habe seine Erkältung nicht richtig auskuriert ( er war trotz schlimmen Husten usw. wochenlang noch auf Party ).

Nun habe ich leichte Bedenken, morgen alle Termine wahrzunehmen. Beim Arzt war ich noch nicht ( hatte das selbe vor ca. vier Wochen schon einmal - damals sagte er nur " is halt ne Erkältung - hatte keine Medikamente bekommen ). Deswegen möchte ich nun eigendlich nich wieder wegen dem Schnuppen hin...

Meine Frage: Reicht es, wenn ich mir Morgen so ein Nasenspray ( Salzlösung oder so ) und was gegen die Halsschmerzen ( Lutschtabletten oder so ) in der Apotheke hole? Quasi meinen Tag bis spät Abends durchziehen? Und eben nicht zum Arzt?

Oder könnte mir da sowas wie meinem Bekannten drohen? Bin ein wenig verunsichert...

Danke für Antworten :-)

...zur Frage

stark verschleimter Rachen und Halsschmerzen

Hallo zusammen!
Seit ca. 10 Tagen habe ich immer mal wieder Halsschmerzen und einen geröteten Hals/Rachen-Bereich. Dagegen hatte ich mir letzte Woche Wick sulagil Spray in der Apotheke geholt (hatte mir der Apotheker empfohlen). Außerdem habe ich - da ich bei sowas schnell auch Probleme mit der Stimme bekomme - Salbei-Honig-Bonbons gelutscht. Die Stimme hat bis jetzt zum Glück sehr gut gehalten. Seit einigen Tagen habe ich zusätzlich einen stark verschleimten Rachen. Ich habe immer das Gefühl schlucken zu müssen, da ständig Schleim an der hinteren Rachenwand herunterläuft. Das kann man auch sehen, wenn man mit einer Taschenlampe in den Mund leuchtet, wie da viel weißlicher Schleim ist. Beim Schlucken geht es aber auch nicht wirklich weg. Das Gefühl schlucken zu müssen bleibt. Ist sehr unangenehm. Schnupfen, Husten o.a. habe ich nicht. Ich habe schon vieles probiert: Die Bonbons weggelassen, weil ich dachte es kam davon. Danach änderte sich aber nichts. Auch das Halsspray habe ich an einigen Tagen, an denen die Halsschmerzen nicht ganz so stark waren, weggelassen, aber auch da keine Auswirkung auf den Schleim. Außerdem habe ich noch viel Tee getrunken. Gurgeln kann ich nicht, da ich den Kopf aufgrund einer HWS-Verletzung nicht in den NAcken legen kann. Was kann ich sonst noch tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?