Starke Schweißfüße, auch im Winter…

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuallererst musst du regelmäßig, d.h. täglich die Socken wechseln. Aber ich nehme an, das tust du ohnehin, wenn du dieses Problem hast. Ich würde einmal alle deine Schuhe gründlich desinfizieren. Also alle Einlagen mit einem Oberflächendesinfektionsmittel abwischen. Wasch deine Füße mal einige Tage nicht mit Seife! Die Seife stört das Hautgleichgewicht und begünstigt Bakterienwachstum, die zu dem Schweißgeruch führen.

Ja, ich wechsel die Socken auch häufig öfter, also 2 Paar Socken am Tag sind der Regelfall.

0
@huebschermann

Es gibt heute Socken mit Kupferfasern, die antibakteriell sind und hervorragend Fußgeruch unterbinden.  Es ist eine neue Entwicklung aus Amerika. Kann man in Sanitätshäusern kaufen (leider nur in der Schweiz) oder im Internet (bonn-copper).

1

Ganz wichtig ist das du Baumwollsocken 100% tragen tust. Nach dem waschen, gut abtrocknen und versuche es mal mit Puder bevor du dich anziehst. Außerdem solltest du mal schauen welche Schuhe du trägst. Gebe lieder mehr Geld für echte Lederschuhe aus. In den Billigschuhen können deine Füsse nicht atmen. Hoffe das hilft dir.

Ich habe mir angewöhnt keine zu warmen Socken mehr zu tragen. Darin schwitz man zu sehr und dann werden die Füße eben auch kalt. Also lieber dünnere Baumwollsocken (kein Plastik) und die ruhig zweimal am Tag wechseln. Die Füße dazwischen waschen und zwar warm und kalt im wechsel. Und ich wasche immer mit Seife!!!

Was möchtest Du wissen?