Starke Schmerzen und Blut beim Stuhlgang?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Helles Blut deutet immer auf den Ausgang hin. Es können Hämorriden oder Risse sein. Die Antibiotika können auch für solche Ursachen verantwortlich sein.

Mit dem Ausheilen lassen ist das nicht so einfach. Du solltest dich um spezielle Pflege der Region bemühen. Wichtig ist das Abwischen nach dem Stuhlgang. Da ist es günstig, das Klopapier anzufeuchten und mit trockenem nachzutupfen.

Ich nehme regelmäßig selbstaufgesetzte Schwedenkräuter ein und verwende sie auch äußerlich. Da ich in dieser Region durch Schwangerschaften auch Probleme habe, reibe ich täglich früh und abends die Schwedenkräuter ein. Das kann anfangs bisschen brennen, ist aber nicht unangenehm. Mir und meinen Hämorriden bekommt das sehr gut, ich habe damit keine Probleme mehr.

Trotzdem würde ich dir empfehlen, zum Arzt zu gehen, damit eine Diagnose gestellt werden kann. Dann kann man besser nach heilenden Mitteln und Methoden suchen.

Wenn es denn geht - selbstverständlich - da Du ja selbst den Zusammenhang mit der Antibiotikabehandlung vermutest und 21 Jahre alt also vermutlich zu jung für eine Darmerkrankung bist .

Kennst Du den Schwedenbitter von Maria Treben? Der wäre - auch für die allgemeine Gesundheit - förderlich - kannst ja mal googeln ....

Sollte es sich jedoch nicht bald bessern und weiter Beschwerden auftreten muss eine verantwortungsvolle Antwort heißen "zu einer Kontrolle gehen".

Es kann sich aber auch einfach um eine Hämorride handeln, da wäre ich mit Selbstdiagnosen vorsichtig und das braucht auch Zeit.

Gute Besserung

5

An Hämorrhoiden habe ich auch schon gedacht allerdings hatte ich damit nie Probleme und ausserdem dachte ich halt das betrifft eher ältere Semester...

Vielen Dank für deine Hilfe!

0

Täglich 2 Kalzium 500mg Brausetabletten.

34

Da helfen nun wirklich keine Kalziumtabletten !!

5

Schmerzhaftes Teil am After

Hallo, habe schon lange schmerzen und Juckreiz am After, hatte auch schonmal ganz helles Blut im Stuhlgang. Habe gerade mal nachgeschaut, fragt nicht wie, da war so ein ganz blauer " Knübbel " direkt am Ausgang... Foto: http://s7.directupload.net/file/d/3119/awxvmaxt_jpg.htm

Bitte um Hilfe !!! Will nicht zum Arzt kennt jemand mittel oder weiß was das ist ?

...zur Frage

Darm - Enddarm - Blut im Stuhl

Liebe Community!

Ich bin verunsichert. Zuerst einmal ein wenig zu mir – ich bin weiblich 24 Jahre und Vegetarierin. Habe schon ca. 6 Monate Probleme mit der Darmregion. Zuerst bemerkte ich, dass ich beim Stuhlgang Schmerzen am After habe – neigte bisher eher zu festeren Stuhl. Beim Stuhlgang habe ich mir beim After "etwas" aufgerissen und dann hat es ein wenig geblutet. Daraufhin habe ich den Frauenarzt besucht und dieser hat gesagt, dass dies davon kommt, dass die Haut ein wenig durch das Waschen mit Seife gereizt ist und deswegen leicht einreißen kann. Ich sollte einfach eine Wunsalbe auftragen.

Nun ist es aber so, dass die Beschwerden nicht verschwunden sind. Beim Stuhlgang kommt es mir vor, dass sich der "Afterdurchmesser" verringert hat – . Beim und nach dem Stuhlgang tut es machmal ein wenig weh...

Ich war auch beim Hausarzt und hab (wegen meiner Schilddrüsenerkrankung) ein Blutbild machen lassen. Habe einen leichten Ferritin-Mangel - habe die Tabletten alle eingenommen (ca. schon 2 Monate her) - und nach dem Kurztest (Blut vom Finger) passen nun die Eisenwerte.

Schließlich kam es dazu, dass ich ca. 3-4 Mal im Monat Blut im Stuhl habe => zuerst nur Blutauflagerungen auf einer Seite des Kotes - dann passierte es auch, dass ALLES rot war, das heißt der ganze Kloschüsselinhalt. Dabei waren auch Stücke vom geronnenen Blut => DAs macht mir große Sorgen.

Wegen "BLUT im Stuhl" - meinte mein Arzt, dass dies wahrscheinlich Risse im After bzw. innere Hämrrohoiden sind! Ist das wirklich so harmlos??? HILFE! Arzt: Ich solle einfach wieder Lactulose einnehmen, damit der Stuhl weicher wird. WAS ist aber wenn ich das nicht mehr nehme, dann ist mein Stuhl ja wieder so fest!!???? Habe auch eine Stuhlprobe - Okultest gemacht - ist in Ordnung Mein Problem ist aber nicht das unsichtbare, sondern das sichtbare Blut!!! Habe nun versucht mit Salben (Penaten, Pebanten..) die Afterregion einzucremen - Habe im einem Enddarm ca. 3cm innerhalb eine so Art "Pickel" erfühlt? Was könnte das sein?????

Habe nach Rat meine Ernährung etwas ergänzt: morgens Jogurt mit Leinsamen, Flohsamen – viel trinken....... Stuhl wird leider nicht weicher! :( Außerdem habe ich gelesen, dass ich Flohsamen nicht mit meinen Schilddrüsenhormontabletten einnehmen soll - Stimmt das?

Es ist auch so, dass ich versuche nicht wirklich zu pressen, aber leider geht das nicht mit festen Stuhl!? Bin wirklich schon sehr verzweifelt!!

WAS soll ich nun tun? Was meint ihr?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Ist eine Blutvergiftung durch blutige Hämorriden möglich?

Ich habe Hämorriden die ich momentan mit einer Salbe behandele. Oft passiert es, dass nach der Stuhlgang-Reinigung Blut am Toilettenpapier ist. Im Stuhl sind ja Kolibakterien. Wenn diese nun beim Stuhlgang in Kontakt kommen, mit den offenen, blutigen Hämorriden, kann das nicht zu einer Infektion oder gar Blutvergiftung führen?

...zur Frage

Blut auf Klopapier

Hallo zusammen,

ich habe schon seit Jahren - immer mal wieder - das Problem, dass ich NACH dem Stuhlgang etwas Blut auf dem Tiolettenpapier habe. Derzeit ist es wieder fast jeden Tag. Es ist also kein Blut im oder auf dem Stuhl, sondern am Ende des Abwischens ist dann ein ganz kleiner(!) hellroter Fleck zu sehen.

Ich denke, dass beim Stuhlgang kleine Verletzungen entstehen.

Kennt das jemand? Jemand eine Idee zur Abhilfe? Cremes?

Eine Darmspiegelung hatte ich zur Vorsorge vor 1,5 Jahren machen lassen, da war alles in Ordnung.

...zur Frage

Dunkelrotes Blut im Stuhl?

Hallo,

Ich habe seit ca 3 Tagen dunkelrotes Blut im Stuhl. Es ist allerdings nicht viel sonder nur so ein kleiner Streifen. Es sieht aus wie dunkles Menstruationsblut. Hämorriden können es nicht sein wenn es nicht juckt oder brennt oder ? Ich habe nur ab und zu schmerzen beim Stuhlgang und ziemlich oft Bauchschmerzen in jeder Region (allerdings immer nur kurz). Könnte das was ernstes sein und wann muss ich zum Arzt? Ich habe keine Verstopfung oder Durchfall.

Lg

...zur Frage

Blut auf dem Stuhl und Toilettenpapier

Hallo,

ich war eben auf der Toilette und hatte meinen Stuhlgang. Es war so eine Mischung aus hartem und weichem Stuhl - also stellenweise war er ziemlich hart und hat auch ziemlich "gestochen", aber teilweise ist er auch ziemlich geflutscht. Als ich dann aufstand, stellte ich fest, dass auf der "Spitze" vom Stuhl Blut war und bekam direkt wieder einen Schreck.

Ich hatte das Problem mit Blut auf dem Toilettenpapier schon öfter - zuerst eine Zeit lang als ich (20) ca 13 war. Es waren immer nur ganzg kleine Tupfer auf dem Toilettenpapier und am Stuhl selbst konnte ich - soweit ich mich erinnere - kein einziges Mal Blutbeimengungen feststellen. Ich wurde auch damals untersucht und der Arzt meinte, dass er nichts feststellen könne und dies wahrscheinlich nur kleine Verletzungen wären, die durch zu harten Stuhl entstanden seien. Ich habe mich damals ziemlich wenig bewegt und habe auch sehr wenig getrunken. Als ich auf die beiden Dinge dann geachtet habe, bekam ich das Problem erstmal in den Griff.

Vor ca. 4 Monaten hatte ich dann erneut Blut auf dem Toilettenpapier, aber wieder nur kleinere Tupfer, weswegen ich mir keine größeren Sorgen machte und einfach darauf achtete, dass ich genug trinke und mich einigermaßen bewege. Ich bin kein Freund von Sport, deswegen bewege ich mich wahrscheinlich trotzdem weniger, als der Durchschnittsmensch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?