Starke schmerzen u. Brennen im Enddarm

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie sieht es denn mit deinem Stuhlgang aus? Wenn du harten Stuhlgang und Verstopfungen hast, würd ich die Ernährung umstellen. Ballaststoffreiche Kost, viel Trinken...ich weiß das klingt alles "einfach". Bewegung ist auch wichtig.

Sie man am After bei dir noch was? Oder sieht das alles normal aus? Vielleicht hast du eine chronische Analfissur!

Zitat: Manchmal heilt die Wunde nach einer Fissur nicht vollständig ab und führt dann immer wieder zu Schmerzepisoden.

Ich habe auch noch einen Eintrag in einem Forum gefunden wo eine betroffene Dame das schrieb:

ich hatte letztes Jahr eine Fissur und habe sie mit Diltiazem in Verbindung mit einem Analdehner gut in den Griff bekommen. Zusätzlich Sitzbäder in Kamillosan (Apotheke), geht gut mit einem Sitzbad für die Toilette: Sitzbäder wären bei dir im akuten Stadium sicher hilfreich. Behandlung mit dem Analdehner mache ich nach dem Abheilen vorbeugend mindestens einmal am Tag, meist mit Bepanthen-salbe, die ich auf den Dehner streiche.

http://www.dccv.de/no_cache/nicht-allein-mit-ced/dccv-forum/?view=single_thread&cat_uid=1&conf_uid=1&thread_uid=17222

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Gute Besserung!!!!

Vieleb Dabk für deine Antwort. Der Proktologe im End ju. Dickdarmzentrium hat keine Fissur oder vergötterte Hämorrhoiden gesehen, nur eine Beckenschwäche und Rectocele, er meinte die hat jede zweite Frau u. macht keine Schmerzen. Habe auch oft einen Druck im Enddarm aber es kommt nicht und der Anfang ist oft sehr hart und dann breiig. Vielleicht liegt es auch an der Ernährung. Habe zwar kein Übergewicht aber esse sehr viel Schokolade. Was ich auch nicht verstehe warum ich beim sitzen so Schmerzen habe. LG

0
@leila8

Danke für den Stern! :)

Vielleicht hast du ja einen Reizdarm. Wechsel zwischen Verstopfung und breiigem Stuhl, bzw. Durchfall, ist da nicht ungewöhnlich.

Wie geht es dir denn im Moment?

LG

0

Wie ich das lese, ist wohl organisch keine Ursache zu finden. Dennoch sind da ständige Schmerzen. Wegreden kann man die ja nicht. Und der Darm ist ständig in Bewegung, den kann man nicht lahmlegen.

Als letzte Alternative bleiben wohl nur noch lokale Botox-Injektionen, um da Ruhe zu bekommen. Aber ob das die Lösung bringt, und nicht eine Stuhlinkontinenz nach sich zieht, ist fraglich.

Ich habe da noch einen Link gefunden. Hier wird eine Crem-Rezeptur beschrieben, die angeblich hilfreich ist:

http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/494349/

0
@bethmannchen

Wenn du dem Link nach med1.de folgst, ist da genau beschrieben, wie das mit der Salbe gehen soll. Die drei Salben besorgst du dir, mischt sie selbst, und dann tust du sie mit dem Finger da hin, wo es weh tut.

Das ist ein ziemlich langer Artikel.

med.1 ist übrigens so ein Forum wie dieses hier.

0

Was möchtest Du wissen?