Starke schmerzen u. Brennen im Enddarm

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie sieht es denn mit deinem Stuhlgang aus? Wenn du harten Stuhlgang und Verstopfungen hast, würd ich die Ernährung umstellen. Ballaststoffreiche Kost, viel Trinken...ich weiß das klingt alles "einfach". Bewegung ist auch wichtig.

Sie man am After bei dir noch was? Oder sieht das alles normal aus? Vielleicht hast du eine chronische Analfissur!

Zitat: Manchmal heilt die Wunde nach einer Fissur nicht vollständig ab und führt dann immer wieder zu Schmerzepisoden.

Ich habe auch noch einen Eintrag in einem Forum gefunden wo eine betroffene Dame das schrieb:

ich hatte letztes Jahr eine Fissur und habe sie mit Diltiazem in Verbindung mit einem Analdehner gut in den Griff bekommen. Zusätzlich Sitzbäder in Kamillosan (Apotheke), geht gut mit einem Sitzbad für die Toilette: Sitzbäder wären bei dir im akuten Stadium sicher hilfreich. Behandlung mit dem Analdehner mache ich nach dem Abheilen vorbeugend mindestens einmal am Tag, meist mit Bepanthen-salbe, die ich auf den Dehner streiche.

http://www.dccv.de/no_cache/nicht-allein-mit-ced/dccv-forum/?view=single_thread&cat_uid=1&conf_uid=1&thread_uid=17222

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Gute Besserung!!!!

Vieleb Dabk für deine Antwort. Der Proktologe im End ju. Dickdarmzentrium hat keine Fissur oder vergötterte Hämorrhoiden gesehen, nur eine Beckenschwäche und Rectocele, er meinte die hat jede zweite Frau u. macht keine Schmerzen. Habe auch oft einen Druck im Enddarm aber es kommt nicht und der Anfang ist oft sehr hart und dann breiig. Vielleicht liegt es auch an der Ernährung. Habe zwar kein Übergewicht aber esse sehr viel Schokolade. Was ich auch nicht verstehe warum ich beim sitzen so Schmerzen habe. LG

0
@leila8

Danke für den Stern! :)

Vielleicht hast du ja einen Reizdarm. Wechsel zwischen Verstopfung und breiigem Stuhl, bzw. Durchfall, ist da nicht ungewöhnlich.

Wie geht es dir denn im Moment?

LG

0

furchtbare enddarmbeschwerden

Hatte im dezember 2010 einen Afterriss ( Fissur ) der laut Proktologe ende Januar 2011 narbig verheilt war. Seit einem halbem Jahr leide ich ( bis auf wenige Tage ) an unerträglichen Schmerzen u. brennen. War bei unzähligen Ärzten, Spezialisten, sogar einem Professor. Keiner konnte mir bislang helfen, auch kein Novalgin, Tramal usw. Auch Schmerzterapie mit Novalgin u. Procain nicht. Die Diagnosen sind fast immer gleich : Keine Fissur keine Haemorroiden. Interner Schleimhautvorfall u. Beckenbodenschwäche ( Rectocele ) Keine OP Indikation. Nehme Movicol, manchmal ist der Stuhl zu weich dann wieder zu hart u. ich muss pressen. Habe immer ein Wundsein Gefühl. Nach dem Stuhlgang , zum abend u. zur Nacht hin sind die beschwerden am ärgsten. Auch Bäder u. Salben ( Betäubungssalben ) u. Zäpxchen helfen nicht. Habe es auf anraten einer Forenärztin mit Zinkpaste ohne Wollwachs probiert, leider ohne Erfolg. Herzlichen Dank für jeden hilfreichen Rat u. Hinweis. LG, leila8

...zur Frage

Novaminsulfon Tropfen helfen nicht

Bin sehr verzweifelt, Habe seit drei Jahren mit Analfissur zu kämpfen, Derzeit ist es wieder sehr schlimm mit Schmerzen, vor allem nach dem Stuhlgang und bis zum ( mit Schlaftablette ) schlafen. Nehme jeden Tag zweimal 1,5 Beutel Macrogol . Leider habe ich auch sehr mit abgehenden Winden nach Gemüse Essen zu tun was zusätzlich Beschwerden verursacht. Nun zu meiner Frage: habe aus Verzweiflung 23 Tropfen Novaminsulfon genommen. Auch jetzt nach einer Stunde ist keine Linderung zu spüren. Ibuprofen hat auch nie geholfen und mit Tramal Tropfen möchte ich nicht wieder anfangen weil ich da nicht mehr ICH war . Dankeschön im voraus für jeden hilfreichen Rat mit lieben Gruß von Leila8

...zur Frage

Scheidenpilz vom Darm?

Hallo liebe Experten und Vielwisser, Habe seit einer Woche Brennen im Genkitalbereich , teilweise auch Juckreiz. Im Vergrößerungsspiegel habe ich dann so an den Seiten hin bis zum Damm so rote Stellen die wenn man drauf drückt brennen. Ausfluss habe ich nicht . Da mein Hausarzt in Urlaub ist bekomme ich das Ergebnis erst am 23. August , es wurde auf Darmpilz untersucht. Bislang wurden mir da die Ergebnisse i der Vergangenheit immer positiv waren kein Medikament ( wegen der Nebenwirkungen )verschrieben .Gibt es auch ein freiverkäufliches Medikament für Candida welches wirksam ist und kommt der Vaginalpilz durch die ständigen Sitzbäder die ich wegen der Enddarmschmerzen täglich mache.?? Hatte im Darmzertrum eine Proktologische Untersuchung mit beiden Spiegelungen ohne nennenswerten Befund (Beckenbodenschwäche und kleiner Hautdefekt wo für ich Diltazemsalbe bekam die ich Dreimal täglich anwenden soll.. Nun nehme ich Kadifungin Salbe ,beides ist jedoch nicht so toll daher versuche aber das ich noch einen Frauenarzttermin bekomme.+, auch weil die Beschwerden sehr unangenehm sind. Bin für jeden Rat u. Hinweis dankbar. LG, von Leila8

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?