Starke Schmerzen nach Wadenkrampf normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann schon sein, dass der Muskel noch eine Weile weh tut. Reibe ihn mit Arnica Salbe ein. Du kannst auch Wasseranwendungen machen. Erst warmes Wasser über die Stelle laufen lassen, dann kaltes Wasser, wie aus einer Gießkanne oder aus dem Hahn. Es gibt auch Duschen, wo man das so einstellen kann. Anschließend das Wasser nur abstreifen, nicht frottieren.

Stelle im Kniestand die Zehen an und setze dich dann auf die Fersen, dann im Fersensitz die Knie hoch heben. Die Beine öffnen und sich zwischen die Beine setzen. Dabei mit der Hand die Stelle massieren, wo der Schmerz sitzt.

Ein starker Wadenkrampf kann als Folge die gleichen Beschwerden verursachen, wie ein Muskelkater. Es sind die gleichen Ursachen : Mikrotraumen der Muskelfibrillen nach Überlastung.

Schonung und Kühlung bringen Linderung.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Bei sehr starken Verkrampfungen kann das vorkommen.

Mit Sport und Co. pausieren.

Das Wort Magnesium gehört noch nicht zu deinem Wortschatz?

Magnesium als Vorbeugung für Wadenkrämpfe : Ja !

Als Behandlung für dessen Folgen : Nein !

3

Also die Art und Weise hier Rat zu geben, sollte schon etwas freundlicher sein! Viele Menschen haben keine medizinische Vorkenntnis und wissen auch nicht, wie sie sich helfen können. Der Überfluss an Informationen macht die Sache nicht unbedingt einfacher.

1
@LadyMary92

Solltest Du meinen Kommentar gemeint haben : Ich sehe wirklich nicht, wie weit 2 Informationen einen Überfluss darstellen sollten.

Das müsstest Du mir erklären !

0

Habe ich das Patellaspitzensyndrom?

Hallo also ich bin 14 werde im Juli 15. Und bin übergewichtig, seid ca. 5-6 wochen mache ich jezt ca. 4-5 stunden sport + schulsport in der woche. Ich gehe halt 4-5 zumba tanzen, wo man sehr viel springt und auch immer wieder die knie beugt. Seid ca. 2-3 wochen habe ich das jetzt das wenn ich ca. eine halbe Stunde getanzt habe mein linkes Knie beim strecken und beugen anfängt weh zutun das hält dann meistens bis zum nächsten tag an, in dieser zeit reagiert mein Knie auch auf druck wenn ich auf die Kniescheibe drücke und treppensteigen in der Schule tut auch weh. Vor dem zumba wärmen ich und meine Freundinnen uns nicht auf und ziehen einfach als Schuhe Sneakers an. Kann das nun sein das ich das Patellaspitzensyndrom habe? Wenn ja wie würde es behandelt werden und wie lange könnte ich nicht richtig sport machen? Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Schmerzen nach Wadenkrampf

HAllo! In der Nach von Freitag auf Samstag hatte ich einen sehr heftigen, sehr schmerzhaften Wadenkrampf. Es hat auch ziemlich lange gedauert, bis es wieder besser wurde (erst durch dehnen und leichtes massieren, dann bin ich sogar aufgestanden, weil es so weh tat).

Heute habe ich aber immer noch ziemlich Schmerzen in der Wade. Das fühlt sich in etwa so an, wie ein heftiger Muskelkater. Ist das eigentlich normal, dass der Schmerz so lange anhält? Kennt ihr sowas auch?

Ich habe es schon mit Magnesium, Wärme, leichten Massagen etc. versucht, aber wirklich besser geworden ist es noch nicht. Nur wenn ich ganz ruhig sitze, dann merke ich nichts davon.

In der letzten Zeit habe ich häufiger mal Wadenkrämpfe, früher hatte ich sowas aber nie. Kann das evtl. auch mit meiner Gewichtsabnahme zu tun haben? Also dass da die Muskulatur irgendwie beeinträchtigt wird? Mein Blutbild ist allerdings o.k., das ist sowieso gerade letzte Woche gecheckt worden, und da waren alle Werte im Normbereich.

Habt ihr noch eine Idee, was ich zur Linderung machen könnte?

Danke!

...zur Frage

Ist ein Nerv eingeklemmt oder ist es der Muskel?

Moin Ich weiß es wäre besser zum Arzt zu gehen und ihn zu fragen aber es könnte ja auch völlig normal sein. Ich habe eine sehr starke Pollen Allergie und gestern war es echt so schlimm, sodass ich fast alle 5 Minuten 1-5 mal genossen habe. Naja ich lag dann im Bett und hatte mich zur Seite abgestützt, dann merkte ich ich musste Niesen und richtete mich schräg auch und habe um die zweimal genossen. Plötzlich hatte ich dann schmerzen links unten am Ende des Brustkorbs also Richtung Niere. Die schmerzen sind so ziemlich am der Seite, aber auch vorne so bis etwa über dem Bauchnabel. Wenn ich die Stellen abtaste tut es auf und besonders unter den Rippen weh. Beim sitzen merke ich es und generell merke ich es bei Bewegung. Vorhin habe ich mal auf die Stellen gedrückt und es tut anscheinend so weh, sodass mir dabei schlecht wird. Ich weiß auch nicht was das jetzt sein soll, die Nacht habe ich auch sehr schlecht Luft bekommen, aber das lag bestimmt an den Pollen.

Sollte ich, wenn es nicht besser wird die nächsten drei Tage einen Arzt aufsuchen oder ist das normal?

...zur Frage

Starke Schmerzen im Daumenballen und ausstrahlende Schmerzen im Arm

Hallo, ich versuche gerade herauszufinden, woher meine Beschwerden kommen und hoffe ihr könnt mir etwas helfen. Ich habe seit gestern erneut (hatte es schonmal vor einigen Tagen) starke schmerzen im rechten Daumenballen, es fühlt sich an, als würde der Muskel kurz vor einem Krampf stehen, Wenn ich auf den Muskel drücke, tut es weh, massieren tut gut. Das Daumensattelgelenk ist nicht schmerzhaft, auch nicht bei passiver Mobilisation. Auch sonst kann ich alle Bewegungen ohne Schmerz durchführen. Heute Nacht kamen zu den Daumenballenschmerzen noch difuse Schmerzen im Arm dazu. Ich konnte sie nicht gut lokalisieren, aber sie strahlten von oben nach unten Richtung Daumen. Besonders stark waren sie, wenn der Arm ausgestreckt neben mir lag, wenn ich also ganz normal auf dem Rücken oder auf dem Bauch lag, Seitenlage war auch schwierig. Am besten ging es, wenn ich den Arm nach oben gestreckt habe. Die Schmerzen im Arm sind jetzt seit ungefähr zwei Stunden wieder weg, sie gingen noch als ich im Bett lag zurück. Was denkt ihr ist es am wahrscheinlichsten? Ich arbeite übrigens viel mit den Händen, aber die Armschmerzen find ich irgendwie untypisch für ein Überlastungssyndrom der Hand.... Danke schonmal, Tamara

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?