Starke Schmerzen nach Wadenkrampf normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann schon sein, dass der Muskel noch eine Weile weh tut. Reibe ihn mit Arnica Salbe ein. Du kannst auch Wasseranwendungen machen. Erst warmes Wasser über die Stelle laufen lassen, dann kaltes Wasser, wie aus einer Gießkanne oder aus dem Hahn. Es gibt auch Duschen, wo man das so einstellen kann. Anschließend das Wasser nur abstreifen, nicht frottieren.

Stelle im Kniestand die Zehen an und setze dich dann auf die Fersen, dann im Fersensitz die Knie hoch heben. Die Beine öffnen und sich zwischen die Beine setzen. Dabei mit der Hand die Stelle massieren, wo der Schmerz sitzt.

Ein starker Wadenkrampf kann als Folge die gleichen Beschwerden verursachen, wie ein Muskelkater. Es sind die gleichen Ursachen : Mikrotraumen der Muskelfibrillen nach Überlastung.

Schonung und Kühlung bringen Linderung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Bei sehr starken Verkrampfungen kann das vorkommen.

Mit Sport und Co. pausieren.

Das Wort Magnesium gehört noch nicht zu deinem Wortschatz?

Magnesium als Vorbeugung für Wadenkrämpfe : Ja !

Als Behandlung für dessen Folgen : Nein !

3

Also die Art und Weise hier Rat zu geben, sollte schon etwas freundlicher sein! Viele Menschen haben keine medizinische Vorkenntnis und wissen auch nicht, wie sie sich helfen können. Der Überfluss an Informationen macht die Sache nicht unbedingt einfacher.

1
@LadyMary92

Solltest Du meinen Kommentar gemeint haben : Ich sehe wirklich nicht, wie weit 2 Informationen einen Überfluss darstellen sollten.

Das müsstest Du mir erklären !

0

Was möchtest Du wissen?