Starke Schmerzen nach Wadenkrampf normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann schon sein, dass der Muskel noch eine Weile weh tut. Reibe ihn mit Arnica Salbe ein. Du kannst auch Wasseranwendungen machen. Erst warmes Wasser über die Stelle laufen lassen, dann kaltes Wasser, wie aus einer Gießkanne oder aus dem Hahn. Es gibt auch Duschen, wo man das so einstellen kann. Anschließend das Wasser nur abstreifen, nicht frottieren.

Stelle im Kniestand die Zehen an und setze dich dann auf die Fersen, dann im Fersensitz die Knie hoch heben. Die Beine öffnen und sich zwischen die Beine setzen. Dabei mit der Hand die Stelle massieren, wo der Schmerz sitzt.

Ein starker Wadenkrampf kann als Folge die gleichen Beschwerden verursachen, wie ein Muskelkater. Es sind die gleichen Ursachen : Mikrotraumen der Muskelfibrillen nach Überlastung.

Schonung und Kühlung bringen Linderung.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Bei sehr starken Verkrampfungen kann das vorkommen.

Mit Sport und Co. pausieren.

Das Wort Magnesium gehört noch nicht zu deinem Wortschatz?

34

Magnesium als Vorbeugung für Wadenkrämpfe : Ja !

Als Behandlung für dessen Folgen : Nein !

3
2

Also die Art und Weise hier Rat zu geben, sollte schon etwas freundlicher sein! Viele Menschen haben keine medizinische Vorkenntnis und wissen auch nicht, wie sie sich helfen können. Der Überfluss an Informationen macht die Sache nicht unbedingt einfacher.

1
34
@LadyMary92

Solltest Du meinen Kommentar gemeint haben : Ich sehe wirklich nicht, wie weit 2 Informationen einen Überfluss darstellen sollten.

Das müsstest Du mir erklären !

0

wadenkrampf?muskelkater

hallo ihr lieben, gestern morgen bin ich wach geworden durch einen wadenkrampf!? hatte für ca 30 sekunden einen krampfhaften schmerz.habe es massiert,bin zum wc gelaufen und es wurde besser,. tagsüber hatte ich noch schmerzen in der betroffenen wade,und heute immer noch?!ist das noch normal?? meinen letzten wadenkrampf hatte ich vor über 30 jahren und kann mich nicht mehr so erinnern. bei mir flackert im hinterkopf immer,nachher ist es eher eine thrombose?! danke lg

...zur Frage

Ich habe ein Problem an meiner Scheide ist alles angeschwollen und tut weh. Ich habe starke Unterleibschmerzen. Ist das normal?

Ich bin noch sehr jung.

...zur Frage

Schmerzen nach Wadenkrampf

HAllo! In der Nach von Freitag auf Samstag hatte ich einen sehr heftigen, sehr schmerzhaften Wadenkrampf. Es hat auch ziemlich lange gedauert, bis es wieder besser wurde (erst durch dehnen und leichtes massieren, dann bin ich sogar aufgestanden, weil es so weh tat).

Heute habe ich aber immer noch ziemlich Schmerzen in der Wade. Das fühlt sich in etwa so an, wie ein heftiger Muskelkater. Ist das eigentlich normal, dass der Schmerz so lange anhält? Kennt ihr sowas auch?

Ich habe es schon mit Magnesium, Wärme, leichten Massagen etc. versucht, aber wirklich besser geworden ist es noch nicht. Nur wenn ich ganz ruhig sitze, dann merke ich nichts davon.

In der letzten Zeit habe ich häufiger mal Wadenkrämpfe, früher hatte ich sowas aber nie. Kann das evtl. auch mit meiner Gewichtsabnahme zu tun haben? Also dass da die Muskulatur irgendwie beeinträchtigt wird? Mein Blutbild ist allerdings o.k., das ist sowieso gerade letzte Woche gecheckt worden, und da waren alle Werte im Normbereich.

Habt ihr noch eine Idee, was ich zur Linderung machen könnte?

Danke!

...zur Frage

Schmerzen am Bein nach bänderdehnung

Hallo ich habe vor 2 Wochen eine Bänderdehnung zugezogen und bin so gut wie mobil es tut aber beim laufen weh Treppen hoch geht aber runter Tür sehr weh und normal bei laufen tut es mir siehe Bild weh was ist das?

Anhang http://abload.de/image.php?img=picsart_1425498886302pfjka.jpg

...zur Frage

Wadenschmerzen am Abend und kein Mg-Mangel was kann es sein?

Hallo, ich habe seit ca 1 / 1,5 Wochen meist abends wenn ich im Bett liege / schlafen will schmerzen in der rechten Wade. Es ist eine Art Stechen das mal kommt und geht, das Stechen an sich tut nicht wirklich weh, es ist eher unangenehm und wenn man sich darauf konzentriert. Als es angefangen hat, hatte ich es in beiden Beinen und eher das Gefühl einen Wadenkrampf zu bekommen, der aber nie kam.. Bin dann immer mit Mühe und Not eingeschlafen und am Morgen war es weg. Ich habe nix großartig an meiner Sport, Ernährung etc. geändert, nehme jedoch vom Arzt verschrieben für 100 Tage jeden Tag 1 Magnesium Tablette (5mmol).[da ich das Gefühl hatte nicht richtig frei atmen zu können (Blutbild tip-top)] Daher kann ich Magnesiummangel ausschließen. Was könnte es sein? Danke für Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?