Starke schmerzen in der rippengegend nach brustwirbelnerv einrenkung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich rate dir schnellstmöglich zu einer Röntgenaufnahme Brustwirbelsäule und Thorax in 2 Ebenen, hier kann ein guter Orthopäden erkennen ob du ggf eine Rippenfraktur oder auch ein Pneumothorax hast. Beides können sog. Nebenwirkungen nach den beschriebenen Behandlungen sein. Auch ein EKG könnte von Nutzen sein.

Wie schon Wunderexperte57 dringend empfiehlt, lass Dich unbedingt dahingehend untersuchen, ob bei Dir nun größere Schäden entstanden sind. - Naja, und künftig gehst Du wohl besser zu einen anderen Orthopäden.

Vom chiropraktischen krx-krx-Einrenken halte ich gar nichts. (Es soll aber auch sanfte chiropraktische Methoden geben.) - Ich „steh“ auf die sanfte und zugleich tiefgreifende Behandlungsmethode Osteopathie.

Osteopathie ist das beste Schmerzmittel, oder besser: Keine-Schmerzen-mehr-Mittel, das ich kenne.

Damit wird allgemein nicht das Symptom, sondern - ganz oder soweit wie es möglich ist - die Ursache beseitigt, indem die Balance im Körper wiederhergestellt wird.

Hier ein guter Tipp zur Osteopathie (mit meiner Ergänzung):

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-da-der-unterschied

Osteopathen findet man unter anderem unter Krankengymnasten mit dem Zusatz Osteopathie, ebenso spezialisieren sich einige Heilpraktiker mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, ruhig den Therapeuten fragen, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. Fünf Jahre sollten es sein.

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Am besten googeln mit osteopathie und die eigene Krankenkasse hinzufügen, um zu erfahren, ob die Kosten übernommen werden.

(Weil hier pro Antwort und pro Kommentar immer nur EIN Link erlaubt ist, setze ich nun neu an.)

Du beschreibst ja schon die Ursache Deiner Beschwerden. Der vollständigkeit halber geb ich Dir auch diese Hinweise:

Wenn der Körper aus der Balance gekommen ist, ist an verschiedene mögliche Schwachstellen im Halteapparat zu denken.

Denke deshalb auch an das Kiefergelenk - google mit

rückenschmerzen kiefergelenk

denn wenn mit dem Kiefergelenk etwas nicht stimmt, wirkt sich das oft auf den gesamten Halteapparat des Körpers aus, unter anderem mit der Folge von Rückenschmerzen. - Lies bitte sorgfältig die Infos.

Hier eine sehr gute Beschreibung der Zusammenhänge von Lexi77:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/rueckenschmerzen-durch-falsches-kauen-beissen#answer136322

1

Und lies die Infos auf dieser Seite, denn bei Fußschmerzen, Knieschmerzen und Rückenschmerzen muss man auch immer an die gesunde Statik der Füße denken:

http://www.fussgesundheit.info/

0

rückenschmerzen grönemeyer

und mit

forum erfahrungen mit prof grönemeyer

klick unten bei Goooooooooogle auch auf weiter

Er ist ein Spezialist in Sachen Rückenschmerzen. Möglicherweise bekommst Du so die eine und andere für Dich wertvolle Anregung. Wenn Du mit ihm direkt Kontakt aufnehmen möchtest, scheint dies die richtige Adresse zu sein:

http://www.dietrich-groenemeyer.com/kontakt.9.de.html

0

Vielen dank für deine antwort :) Aufjeden fall lasse ich mich von diesem arzt nichtmehr einrenken :). Ich hab dies ja auch nicht oft gemacht sondern nur wenn garnichts mehr ging. Naja ich rief am dienstag dort an und man wimmelte mich wieder ab obwohl ich sagte das ich starke schmerzen habe und es nicht noch eine woche schaffe. Trozdem bekam ich erst nächste woche einen termin ohne termin nehmen sie keinen mehr ran -.- stimmt das ? Sowas ist doch unterlassene hilfe oder irre ich mich? Ich rief bei anderen ärtzen ran da nimmt mich auch niemand ran :( Und das krankenhaus kann ich hier sowieso vergessen haben vor jahren paar brüche nicht erkennt Mir bleibt wohl keine andere wahl als liegen und zu bleiben und hoffen das endlich montag ist Trozdem vielen danke :)

0
@Justinee992

Frag mal bei Deiner Krankenkasse, ob Ärzte eine schnelle Behandlung ablehnen dürfen, wenn Du unter sehr starken Schmerzen leidest (Du kannst die Schmerzen ja gut beschreiben).

Und schau im Branchenverzeichnis mal unter "Krankengymnasten", ob Du da jemanden findest, der gleichzeitig Osteopath / Osteopathin ist.

Krankengymnasten rechnen ihre Behandlung ja mit Krankenkassen ab. Du kannst ja dann mal anrufen und fragen, ob der-/diejenige osteopathisch auf Krankenkassenkosten behandelt. Und wenn Du ein gutes Gefühl hast, frage was genau auf dem Rezept stehen muss (meistens ist das "Wärme und manuelle Therapie" oder "Fango und manuelle Therapie", das erklärt Dir dann aber der Osteopath / Osteopathin).

Osteopathische Behandlungen sind sehr sanft und wohltuend.

0

Was möchtest Du wissen?