Starke Schmerzen im unteren Rücken und im Brustwirbelbereich

0 Antworten

Schmerzen unterer Rücken

Guten Tag,

habe mir vor ca. 3 Monaten bei einem Fussballspiel, nach einem Schuss mit Rechts, im unteren Rücken (links) einen ziemlich heftigen Schmerz zugezogen. Ich konnte mich nicht mehr richtig aufrichten und mich nur unter ziemlich starken Schmerzen nachhause schleppen.

Die Schmerzen gingen dann nach und nach zurück. Jedoch blieb immer ein stechen im unteren Rücken (links) wenn ich mich morgens beim Aufstehen aufrichte, mich im Bett drehe o. schwerer Gegenstaende anhebe bzw. ablege auf den Boden.

War mit dem Problem beim Orthopäden. Habe meine Schmerzen genau geschildert. Der Orthopäde hat meine Wirbelsäule abgetastet und anschließend wurde meine Wirbelsäule geröngt. Auf dem Röntgenbild bzw. beim Abtasten waren keine Auffälligkeiten zuerkennen.

Er gab mir also eine Überweisung für die Radiologie -> MRT LWS Mit dem Verdacht auf Bandscheibenvorfall oder eines entzündeten Wirbelkörper

Beim MRT war ich dann heute morgen. Nach dem MRT habe ich die Bilder direkt mit einem Arzt besprochen. Das Ergebnis: Weder der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall noch eines entzündeten Wirbelkörper haben sich besteatigt. Auch dort auf den Bildern sind sonst keine weiteren Auffälligkeiten.

Woher der Schmerz kommt & weshalb ich den haben bleibt aber weiterhin verborgen.

Das KH informiert nun meinen Orthopäden über das Ergebnis des MRT. Der Orthopäde soll mit mir dann die Behandlung besprechen. Nur WAS soll behandelt werden ? Bisher wurde ja nichts entdeckt.

Auf der einen Seite ist es natuerlich beruhigend das nichts gefunden wurde, auf der anderen Seite nerven die Schmerzen einfach und schränken mich als sportlich sehr aktiven Menschen leider sehr ein.

Hat jmd. vllt. die selben Erfahrungen schon einmal gemacht oder kann mich ein wenig aufmuntern ? :o)

Vielen Dank

Gruss Kujann

...zur Frage

rückenprobleme - was kann das sein und kann man ohne überweisung zum orthopäden geht das?

hallo, ich habe seit 14 tagen schmerzen in der lendenwirbelsäulen und steißgegend und mein arzt hat sich das noch nicht einmal angeschaut er hat nur als ich ihm die probleme schilderte mir 2 spritzen in die hüftgegend gegeben und mir schmerztabletten verschrieben die ich 2 mal am tag nehmen soll, als ich nach 4 tagen nochmal bestellt war hat er mir wieder 2 spritzen gegeben, 4 tage später meinte er das er jetzt keine spritzen mehr gibt und das ich nur noch diese tabletten nehmen soll, er meinte dann noch das mein rücken durch das heben meines 1 1/2 Jahre alten Sohnes (wiegt 12,2 kg) überlastet wäre und ich die rückengegend warm halten soll.

aber die tabletten haben bis jetzt noch nicht geholfen. wärme hilft aber sobald ich das wärmkissen abmache, und ich dann irgendwas im haushalt fangen die schmerzen wieder an, fühlt sich an wie eine verspnnung, die über den kompletten rücke zieht.

nun meine fragen:

  1. habt ihr eine Vermutung was das sein könnte?

  2. kann ich auch ohne eine Überweisung zum Orthopäden?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?