starke Rückenschmerzen, wer hat eine Idee?

2 Antworten

Das Problem von langwierigen Rückenschmerzen, oder Schmerzen allgemein ist, dass Schmerzen auch chronisch werden können. Man spricht auch von einem Schmerzgedächtnis. Du solltest auch mal über eine Psychische Ursache nachdenken. Auch wenn dir im Moment keine Ursache einfällt, ein Psychotherapeut könnte dir da auch weiter helfen. In dieser Hinsicht, kann man die Psyche auch als eine Art Organ bezeichnen, wenn sie eine Wunde hat, oder ein Problem dann kann sich das im Körper wiederspiegeln. Zudem würde ich dir raten, mal zu einem Osteopathen zu gehen. Alles Gute.

Mit dem Thema hatte ich mich auch schon befasst. Allerdings ist es so, das für ein paar Stunden die Schmerzen nachlassen wenn alle Wirbelgelenke vom Heilpraktiker eingerenkt werden. Im prinzip könnte ich jeden Tag dort hingehen zum einrenken, aber dafür habe ich kein Geld und ist auch nicht die Lösung. Nur sobald alles eingerenkt ist und der Schmerz nachläßt, deswegen vermute ich das es nichts mit dem Schmerzgedächtnis zu tun hat. Einer von den besuchten Ärzten meinte das auch, da der Schmerz nicht ganz weggeht, aber man muß auch bedenken wenn eine Blockierung mit einer Gelenkentzündung vorhanden ist, das dies ja auch erstmal ein paar Tage abklingen muß. Mich wundert das Patienten die Ärtzte auf sowas immer hinweisen muß, das sollte diese doch eigentlich selber wissen. Wegen diesen häufigen Blockierungen wird ja soviel Wert auf die Stärkung der Muskulatur gelegt. Nur warum kommen dann wieder immer diese krämpfe? Ein Heilpraktiker meinte, da die Bänder kaum funktion bei mir haben, ist der Muskelapparat bei mir überfordert. Nur was soll man machen?

Aber Danke für Deine Antwort

0

Seit 1992 habe ich Rückenschmerzen , komme gut damit zu recht, fahre zweimal im Jahr nach Rumänien auf Kur um weiter arbeiten zu können und es hilft, nur auf einen begrenzten Zeitraum aber ich kann mich fast ohne Schmerzen frei bewegen. Ich wünsche ihnen auch etwas zu finden was die Schmerzen lindert , viel Glück . Krauss

Was hilft bei muskulären Rückenschmerzen?

Ich habe Massagen verschrieben bekommen, weil ich starke Rücken- und Nackenschmerzen habe. Leider sind die ersten Termine erst nächste Woche. Was kann ich in der Zwischenzeit gegen meine Schmerzen tun?

...zur Frage

Kann das ein eingeklemmter Nerv sein?

Ich habe in meinem linken Schultergelenk schlimme Schmerzen, die bis ins Handgelenk streuen. Unter der Haut fühle ich ständig ein kribbeln, so wie Ameisen. Außerdem habe ich starke Bewegungseinschränkungen und Taubheitsgefühl.

Der Arzt hat mir gesagt, meine Gelenkpfanne an der Schulter wäre geschrumpft, wahrscheinlich durch die 33 Bestrahlungen, die ich auf dieser Seite wegen Brustkrebs bekommen habe. Es ist nun vier Jahre seit der Bestrahlung her. Ich frage nun mal die Fachleute, kann denn das sein? Was kann ich tun, dass mein Arm wieder belastbar wird?

Der Orthopäde hat mich ziemlich im Regen stehen lassen und mir nur Schmerzmittel verschrieben.

Danke für Eure Hilfe.

...zur Frage

Knochenhautentzündung in der Ferse

Wer kann mir einen Rat geben? Ich habe schon seit 14 Tagen starke Schmerzen in der Ferse. Mein behandelnder Arzt hat geröngt - es ist kein Fersensporn, er sagt es ist eine Knochenhautentzündung. Ich kann kaum noch auftreten, weil ich dann starke Schmerzen habe. Habe auch schon Physiotherapie mit Ultraschall erhalten. Aber leider kein Erfolg. Wer kann mir einen Rat geben? Vielen Dank für evtl., Hilfe.

...zur Frage

Fehlender Dornfortsatz - geringe Spaltbildung - was tun bei Schmerzen ?

Meine Tochter (15) klagt schon sehr lange und immer wieder über heftige Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Nachdem unser bisheriger Orthopäde und diesbezüglich nich zufrieden stellen konnte (er sagte dass sie eine Skoliose hätte und ein paar verschobenen Wirbel die er wieder zurechtrückte und einmal manuelle Therapie verschrieb) haben wir nun einen anderen Arzt aufgesucht der sich wohl im Wirbelsäulenbereich relativ gut auskennt. Dieser stellte anhand von zwei Röntgenaufnahmen fest, dass bei meiner Tochter im Lendenwirbelbereich der Dornfortsatz fehlen würde und sich somit quasi ein kleiner Spalt in der Wirbelsäule befinden würde. Er meinte, dass man da nichts machen könnte und sie lernen müsse mit den Schmerzen klar zu kommen (ggf.Schmerztabletten) und sich mit ca. 20 Jahren der Schmerz meistens verabschiedet. Ansonsten ist der Rücken meiner Tochter nach Aussage des Arztes in Top-Form (tolle Rückenmuskulatur aufgrund ihres Sportes -Turnen und Showtanz- und gerade Wirbelsäule - nur ein leichter aber nicht bedenklicher Hohlrücken). Nun konnte meine Tochter schon wieder zwei Nächte nicht schlafen, da sie wieder so starke Rückenschmerzen hatte (Mittwoch war sie nach langer Zeit mal wieder im Turnen). Im Grunde hat uns der Arzt eigentlich gut aufgeklärt aber wie das halt so ist stellt sich dann doch später die ein oder andere Frage doch noch. Leider finde ich diesbezüglich im Internet keine Seite die über das Problem des fehlenden Dornfortsatzes aufschlussreich informiert und Ratschläge gibt. Vielleicht kann mir hier jemand eine Seite empfehlen oder kennt sich mit dieser Diagnose aus und hat uns einige Ratschläge was meine Tochter bei den Rückenschmerzen machen könnte. Bitte nur ernstgemeinte Antworten und Ratschlage. Vielen DANK :-) !!

...zur Frage

Wie häufig braucht man eine Massage, damit Verspannungen dauerhaft verschwinden?

Mir ist natürlich klar, dass man auch Übungen für den Rücken machen sollte, um die Muskulatur aufzubauen, und das mache ich auch. Ich habe mir nun auch schon mehrmals eine Massage gegönnt, weil ich oft sehr verspannt bin, einfach eine klassische Rückenmassage. Danach geht es mir auch wieder besser, der Effekt hält aber nicht lange an. Kann man Verspannungen mit Massagen überhaupt nachhaltig entfernen? Und in welchen Abständen sollte man sich dafür massieren lassen?

...zur Frage

Ischias Nerv? + ziehen am Oberschenkel?

Hey Community, ich weiß das ihr keine Ärzte seit und auch keine Ferndiagnosen stellen könnt, aber vielleicht hattet ihr sowas ja auch schon mal und könnt mir weiterhelfen. Die rechte Seite über dem Po tut total weh, als ob was eingeklemmt ist (das zieht auch direkt über den Po). Manchmal so schlimm das ich nur unter Schmerzen von der Couch aufstehen kann, oder zb auch morgens aus dem Bett zu kommen ist manchmal gar nicht so leicht.. . Zudem zieht und drückt es auch vorne am rechten Oberschenkel, was ist das?

Spritzen hinten rein helfen immer nur einen Tag genau so wie ne Schmerztablette. Manuelle Therapie hatte ich gerade 6x, hat gar nichts geholfen. Bin so langsam ratlos. Wo kann ich damit hingehen, was kann ich machen?

Orthopäde, Scherztherapeut???

Ich hoffe auf Antworten, Tipps und Ratschläge von euch.

Liebe Grüße, Sarah.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?