starke pulsierende kopfschmerzen?! (rechte hälfte)

1 Antwort

Das könnten Cluster- Kopfschmerzen sein, die sind typischerweise streng einseitig und haben starke bis sehr starke, pulsierende Kopfschmerzen im Bereich eines Auges zur Folge.

Gute Besserung von rulamann

Permanent Kopfschmerzen seit einer Woche - was ist das?

Hallo, ich hab seit 1 Woche permanente Kopfschmerzen es ist ein stechender Schmerz meistens auf der linken Hälfte ab und zu aber auch auf der rechten kopfhälfte. Der Schmerz zieht sich von der Schläfe bis über die ganze kopfhälfte. Morgens ist der besonders stark und lässt über den Tag meistens nach. Selbst wenn ich dann keine Kopfschmerzen habe kommt hin und wieder ein stechen. Ganz selten tun dann auch die Augen weh. Manchmal sind es auch leichte Schmerzen an beiden Schläfen. Im Endeffekt variiert es stark.

Ich war beim Arzt und wurde zu einem Neurologen überwiesen und muss auf ein Termin warten jedoch hab ich schreckliche Angst das es was gefährliches sein könnte ..

...zur Frage

Schmerzen im Oberarm Knochen

Hallo! Heute Morgen nach dem Aufwachen hatte ich einen ziehenden leichten Schmerz im rechten Oberarm. Etwa 10 cm unterhalb des Schultergelenks. Ich dachte zuerst, dass ich eine blöde Position im Schlaf hatte. aber im Laufe des Tages wurde der Schmerz immer stärker. Die Haut sieht komplett normal aus, es gibt aber einen Druckpunkt der etwa so gross ist wie eine 2 Euro-Münze, der sehr weh tut. Der Schmerz an sich geht aber vom Knochen aus. Bewegen kann ich alles ohne Einschränkungen. Was könnte das sein? Danke.

...zur Frage

Angst vor Gehirntumor? EEG und Sehnervtest unauffällig?

Hallo Leute

Ich hab mich selten so Gefühl wie jetzt, ich glaube langsam das ich mich selbst verrückt mache.

Ich hätte sehr viel Stress in letzter Zeit, kann nicht abschalten und habe extreme schmerzen durch mein Rheuma und meine Kollitis zu dem entwickelt sich alles in die Richtung chronischer Schmerz.

Ich hab in letzter Zeit starke Kopfschmerzen irgendwas zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen.

Und hab dann natürlich ausgiebig gegoogelt und traf dann direkt mal auf Diagnosen wie Hirntumor und so weiter. Bei uns im Freundeskreis sind dieses Jahr bereits 4 Leute an Krebs gestorben. Seit dem hab ich umso mehr Angst.

Beim Neurologem war ich gestern EEG und Sehnervtest waren gut. MRT hab ich erst in zwei Wochen.

Hätte man etwas in den bisherigen Untersuchungen gesehen wenn da etwas wäre was nicht dort hingehört ?

Danke 🙏🏻

...zur Frage

Zahnschmerzen mit provisorium?

Hallo alle zusammen! Ich war 24.1 beim Doc und er hat mir zwei Zähne (Backenzahn unten rechts) abgeschliffen da diese gekront werden sollen! Er hat mir dann das Provisorium eingesetzt (glaube Kunstoff) bin aber nicht sicher! Das Zahnfleisch war bzw. ist sehr mitgenommen! Seit Mittwoche habe ich Zahnschmerzen ich habe das auf das Zahnfleisch geschoben, aber seit Freitag habe ich einen heftigen Schmerz und und er lässt nicht nach, ich nehme jetzt ibu 400-800 weil die Schmerzen echt hammer sind! Ich bin dann am Montag nach Feierabend direkt zum Doc er hat das Provisorium abgenommen und nochmal nach geschaut und dieses dann bearbeitet. Dienstag morgen bin ich dann von den schmerzen aufgewacht also nachmittags wieder hin. Diesmal hat er mit einer Passte das Provisorium abgedichtet weil Luft an die Wurzel gelangt genau dieser Schmerz kam als er leicht mit Luft an dem Provisorium pustete! Jetzt war ich 2 Stunden zu hause aber die Schmerzen werden wieder stärker, also habe ich mir jetzt wieder eine Ibu 400 reingehauen und gleich vor dem Schlafen nochmal ! Ist das normal das ich so starke Schmerzen habe?? Oder ist der Nerv nur gereizt und es dauert bis der schmerz abklingt?? Zahnschmerzen sind echt scheis............!! ich danke euch schon mal!

...zur Frage

Schläfenschmerz, geschwollene Lymphknoten

Hallo liebe Community, Kurz zu mir: Ich bin weiblich, 20 Jahre und Student. Mein Problem: ich habe seit einigen Jahren Probleme mit Kopfschmerzen, war vor ca. 2 Jahren auch bei vielen verschiedenen Ärzten jedoch konnte niemand genau diagnostizieren woher die Kopfschmerzen kommen. Sit etwa 4 Monaten haben sich diese Kopfschmerzen verändert, sie sind nicht mehr wie sonst ein allgemeines Dröhnen im Kopf, sondern in gezielter Schmerz in der Schläfengegen, meist rechts. Dabei zieht es auch leicht in die Stirn und wenn der Schmerz länger anhält habe ich das Gefühl, dass meine rechte Gesichtshälfte leicht taub wird, nicht im Sinne von nichts-spüren-taub, sondern eher, dass es sich schwieriger anfühlt das Gesicht zu kontrollieren, ich das Gefühl habe der Mundwinkel hängt. Da ich schon lange mit Kopfschmerzen kämpfe, habe ich mir zunächst keine großen Sorgen gemacht, bekommen aber mit dem Taubheitsgefühl langsam doch bedenken und möchte auch einen Arzt aufsuchen, allerdings bin ich vor kurzem erst umgezogen und habe noch keinen neuen Hausarzt, weshalb die Wartezeit recht lang ist, darum frage ich nun erstmal hier.

Noch dazu ist mir im letzten Monat aufgefallen, dass ich oft geschwollene Lymphknoten habe. Nicht immer an der selben Stelle, aber eigentlich immer einen irgendwo. Angefangen hat es mit der rechten Achsel, dann war ein extrem großer schmerzender in der linken und nun ist mein Augeninnenwinkel leicht angeschwollen, ebenfalls wegen eines Lymphknotens. Könnten die beiden Symptome zusammen gehören?

Danke im Voraus, für die Hilfe!

...zur Frage

Schmerzen Steißbein

Hallo!

Seit gestern nachmittag habe ich einen immer wieder einschießenden Schmerz zwischen den Pobacken, im unteren Drittel zwischen Anus und Ende der "Po-Ritze", halt etwas über dem After, linke Seite.

Ist ein punktueller Schmerz, der so schnell geht, wie er auch kommt. Ein wenig wellenartig. Hauptsächlich merke ich es, wenn ich mich bewege. Ich kann auch alles abtasten, da läßt sich nichts auslösen und zu sehen ist auch nichts.

Da ich allerdings zu Abszessen neige (eigentlich im Genitalbereich), habe ich nun Angst, dass es ein Steißbeinabszess/-fistel sein könnte.

Oder kann es an dieser Stelle auch von der LWS ausstrahlen?

Heute sind die Schmerzen nicht mehr so stechend, sondern eher dumpf. Als wenn man in einen blauen Flecken drückt.

Jedoch weiß ich immer noch nicht, wie man die Schmerzen auslösen kann. Sie kommen immer wieder mal, egal welche Position ich habe, und dann sind sie weg. Auch wenn ich die Position nicht ändere. Selbst im Liegen sind sie da. Kann auch nicht sagen, dass sie stärker oder besser werden, wenn ich auf dem Rücken, Seite oder Bauch liege... Auch beim Laufen, Stehen. Jedoch kann ich sitzen und mich auch nach hinten abrollen. Ibu 400 haben keine Veränderung gebracht...

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?