Starke Grippe. (Ansteckung, Gefahren etc.)

2 Antworten

Hallo!

Ich habe vor Wochen auch die Influenza bekommen und mir ging es genauso. Innerhalb der ersten 48 Stunden kann man ein spezielles Mittel dagegen einnehmen, das vom Arzt verschrieben wird...z.B. Tamiflu, Relenza. Ich hatte auch eine sehr starke eitrige Bronchitits und bin immernoch am kämpfen :-(. Das Antibiotikum macht Sinn, da sich bei der Influenza eine sog. Sekundärinfektion bilden kann, die jedoch dann von Bakterien ausgelöst wird...da hilft dann nur noch Antibiotika. Ich habe es auch genommen, jedoch hat es bei mir nicht geholfen. Die Influenza ist HOCH ansteckend, nach Ausbruch etwa 5-7 Tage. Bis man wieder gesund ist, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich....manche erholen sich schon nach 5 Tagen, andere brauchen einige Wochen, gerade wenn eine Sekundärinfektion besteht. Auf jeden Fall sollte man unter ärztlicher Beobachtung stehen, da das gefährliche nicht unbedingt die Grippe selbst ist, sondern wie gesagt die Sekundärinfektion. Gefürchtet ist v.a. eine Lungenentzündung. Wenn man sich nicht richtig auskuriert, kann es zu bleibenden Schäden kommen, wie z.B. eine Herzmuskelentzündung. Also unbedingt absolute Schonung....wenn man sich schon richtig gut fühlt, dann auch nochmal 1 Woche zuhause bleiben!! Kein Sport, keine körperliche Belastung!!

Hoffe, ein wenig geholfen zu haben :-)))

Alles Gute, turtle

Meine Freundin und ich haben beide die Grippe, abstand halten oder gegeseitig Pflegen ?

Hallo.

Meine Freundin und ich haben beide eine Grippe, ich allerdings habe sie schon 1-2 Tage länger. Wir hatten beide über 39 Fieber uns tut alles weh usw was man halt so hat :) Wir haben zwei wohnungen, nachdem sie auch krank geworden ist bin ich zu ihr gefahren und wir haben uns nun zwei tage gegenseitig gepflegt. Mein Schwiegervater in Spee meinte nun das es besser wäre wenn jeder in seine Wohnung geht und es für sich auskorriert, da wenn es einem etwas besser geht man wieder von seinem partner angehustet wird und es einen so zurückwirft.

Ist das wirklich so ?

Lieber einsam und traurig zuhause hocken als zusammen die Zeit zu verbringen ?

Vielen Dank schonmal, Liebe Grüße aus Köln

Sebastian

...zur Frage

Starke Schwellung nach Impfung-Allergie?

Hallo ihr lieben! Bin gestern auf Rat meines Arztes gegen Grippe in den linken Oberarm geimpft worden. Die Stelle tut sehr weh und ist auch geschwollen, aber nicht rot, nur überwärmt. Sonst geht es mir aber gut. Könnte das eine Allergie sein? Bin für jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Analjucken und bei Kot absetzen sehr starke Schmerzen bis zur Ohnmacht?

Hallo meine liebe Community, Ich bin 16 Jahre alt weiblich und habe ein Problem. Nämlich habe ich seit ca zwei Tagen leichtes analjucken, ich gehe im Moment davon aus das ich allergisch gegen ein Shampoo war oder sonstiges da ich auch keinen Sex habe. Ich habe im Moment meine Periode, und dadurch sowieso schon oft genug Bauchkrämpfe Migräne etc. Weshalb es mir sowieso den Tag lang relativ schlecht ging. Habe dann eine buscopan genommen und alles war gut. Nun war ich eben auf Toilette und ich hatte auf ein Mal so einen Schmerz, durch den Unterleib bis zum Po das ich nicht mehr sitzen konnte. Ich hab mich schnell angezogen und wieder fertig gemacht und habe mich dann ins Bett gelegt weil die Schmerzen immer stärker wurden. Ich konnte wirklich nicht stehen, nicht sitzen und nicht liegen es hat so weh getan ich habe Sterne gesehen, gezittert und meine Ohren haben nur gepiept ich habe nichts mehr gehört. Ich hatte noch nie (!!) Solche schmerzen, und ich hab echt leider schon vieles durch machen müssen. Ich habe dann meinen Vater panisch gerufen das er Schmerzmittel suchen solle, weil es nicht mehr ging. Ich bin wirklich nur froh das ich mich wieder vernünftig angezogen habe weil ich auf dem Weg aus meinem Zimmer umgekippt bin und ca eine Minute später von meinem Vater gefunden wurde. Ich hab mir bei dem Sturz auch wirklich einen Nagel abgerissen und habe starke Kopfschmerzen, zitter auch immer noch. Ich weiß diese ganze Geschichte klingt lächerlich, ich hoffe nur ihr könnt es ernst nehmen, ich würde selber lachen... Ich sollte noch erwähnen das ich Epileptiker, aber nur mit Absencen bin. Diese Absencen treten aber nur mit leichtem schwindel und kurzzeitiger Amnesie auf (dh. Kann mich danach nicht erinnern was zu mir gesagt wurde etc.) Dazu kommt noch das ich im Moment Antibiotika nehme da ich eine sehr starke Grippe habe. Also ein rundum Paket an Krankheiten und Medikamenten. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir ungefähr sagen, was das sein könnte. Ich würde auch ungerne zum Arzt weil mir die Story einfach viel zu unangenehm ist, um sie zu erzählen, das wäre ja nicht so anonym wie hier. Danke im vorraus ich wünsche euch noch einen schönen Abend !

...zur Frage

Bekommt man vom langen liegen Rücken und Knieschmerzen?

seit Donnerstag liege ich jetzt schon flach, weil ich eine richtige Grippe habe. Heute konnte ich das erstemal wieder kurz aufstehen und gehen. Habe jetzt starke Rücken und Knieschmerzen kann das vom langen liegen kommen? oder Woher kommen jetzt die plötzlichen Gelenkschmerzen?

...zur Frage

Mit Grippe zum Arzt?

Mein Freund hat wohl eine richtige Grippe. Es geht ihm recht übel, er hat Fieber und starke Gliederschmerzen. Muss er damit zum Arzt oder reichen die üblichen Mittel, wie Hühnersuppe und Schmerzmittel aus?

...zur Frage

BWS, IGS und Kopfgelenksblockade dadurch Panikattacken etc?

Hallo da ich immer unter Benommenheit , Druck und Knirschen im Nacken und Kiefer leide bin ich zum Orthopäden gegangen die, die oben genannten Blockierungen diagnostiziert hat und ich nun zur manuellen Therapie soll. Ich bekomme durch den Druck etc starke Panikattacken und erbrechen. Kann sowas von den Blockierungen kommen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?