Starke Bauchschmerzen, was könnte das sein?

1 Antwort

Werde ich mal ausprobieren, zu was ist diese denn gut? Also auf Toilette konnte ich in letzter Zeit kaum gehen, bzw. es kam immer sehr wenig Stuhlgang (harter Stuhlgang) seit dem ich jetzt Leinsamenbrot gegessen habe geht es aber wieder normal.

0
@engelchen1989

Es regt die Verdauung an, wenn du es morgens noch im Bett machst und auch Schmerzen im Bauchbereich vergehen, aber nur sanft massieren.

0
@dinska

ok, werde es dann mal morgen früh ausprobieren, obwohl ich kaum glaube das es von der Verdauung kommt, fühlt sich zumindest nicht so an....aber ausprobieren kann man es ja mal.

0
@engelchen1989

Noch eine kleine Frage, hab es mal gerade gegoogelt, in welcher Richtung muss ich massieren? Uhrzeigersinn oder gegen Uhrzeigersinn? Jeder schreibt was anderes....

0
@engelchen1989

So wie beschrieben, mit der rechten Hand beginnen und gegen den Uhrzeigersinn, mit der linken im Uhrzeigersinn, immer in Richtung Daumen.

0

Seit einer Woche Beschwerden im Magen-Darm Bereich, weiß nicht mehr was ich tun soll ?!

Hallo zusammen, Freitg vor einer woche fingen die Beschwerden an: ich hatte ca 3 Tage lang starke Bauchkrämpfe die vorallem nach dem Essen auftraten. Mein Hausarzt schickte mich zur chirugischen Ambulanz mit verdacht auf subakute Blinddarmentzündung, was sich nicht bestätigte. 3 Tage hintereinander wurde mir Blutabgenommen, ohne Befund, nur sehr leicht erhöhte Entzündungswerte und etwas erniedrigte Leucozyten. Es wurde der gesamte Bauchraum sonografiert und abgetastet. Druckschmerzen hatte ich nur um den Bauchnabel herum. Gestern dachte ich, meine Beschwerden wären endlich vorbei und konnte auch weitgehend normal essen. Doch schon am Abend merkte ich leichte Übelkeit. In der nacht von gestern auf heute musste ich dann stark erbrechen. Zurück bleibt ein unangenehmes Gefühl über dem Bauchnabel.

Nächste woche möchte ich in den Urlaub fliegen und nun bekomme ich langsam Panik, ob das mit diesen Beschwerden möglich ist.... Hat hier jemand einen Ratschlag für mich? Was könnte diese Beschwerden auslösen?

...zur Frage

Nerviges Gefühl zwischen Bauchnabel und Penis?

Hallo zusammen, seit ein paar Wochen habe ich das ein seltsames Gefühl zwischen Bauchnabel und Penis. Wenn ich z.B. in ruhe bin fühlt es sich so an, als würde von meinem bauchnabel abwärts richtung Penis "kribbeln". Jedenfalls ist es nicht wirklich schmerzhaft und äußerlich ist auch nix zu sehen. Manchmal fängt dieses Kribbeln auch im Unterbauch an. Wenn ich über mein Bauchnabel streiche fühlt sich mein Bauchnabel manschmal auch sehr empfindlich an. Wie gesagt dieses Kribbel spüre ich meistens wenn ich in ruhe bin, z.B. im liegen. Aber auch, wenn ich merke, dass sich gas anstaut (also dass ich pupsen muss). Beim sitzen zieht oder drückt es eher zwischen Bauchnabel und Unterbauch, Beim Orinieren habe ich keine schmerzen, es gibt auch kein Blut. Vielleicht noch als kleiner Hinweis, ich hatte letzten Monat schweren stuhl und musste hart pressen und hatte diverse andere Probleme wie z.B. in der Analregion. Vielleicht sind seit damals meine Nerven stark gereizt bzw. bin überempflindlich geworden? Also finde es wirklich komisch, beim sitzen fühle ich etwas zwischen Bauchnabel und Unterbauch, beim liegen fühle ich etwas zwischen bauchnabel und penis und beim stehen zwischen unterbauch und penis. Hört sich bestimmt sehr absurd an, aber es ist wirklich so. Der Atzt hat mir mit einem Ohr zugehört und meinte es wäre nix schlimmes, ohne untersuchung. Ich hoffe es ist wirklich nix besonders und auch nur eine art tempöräre nervenreizung, aber würde mich über ein paar andere meinung freuen.

Mfg.

...zur Frage

Wie verläuft eine op zur Entfernung eines eitrigen Abszess im bauchnabel?

Ich war gestern im krankenhaus, weil ich seit vorgestern recht starke Bauchschmerzen rund um meinen bauchnabel habe, der auch sehr druckempfindlich ist, gerötet ist und nässt (riecht sehr unangenehm). Dort wurde mir gesagt, es sei ein eitriger abszess (Innenliegend am bauchnabel) der am Montag entfernt werden soll (der Arzt hat mir Schmerzmittel verschrieben, damit die op bis montag verschoben werden kann, ist natürlich dann vom Verwaltungsaufwand einfacher). Nun meine frage: wie läuft diese Operation ab? In vollnarkose oder lediglich mit Betäubung? Ambulant oder stationär(falls stationär wie lange Dauert so ein aufenthalt)? Wie lange muss ich mit einer krankschreibung rechnen? Wie werden die schmerzen nach der op sein? Wie lange kein sport nach der op? (Bin reiterin) und wie sieht die Narbe aus? Bin nämlich erst im September am Blinddarm operiert worden (laperoskopisch ), wird die selbe naht dann genommen oder eine zweite?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?