starke schmerzen im oberschenkel beim gehen und besonders nachts

1 Antwort

Oberschenkelschmerzen können verschiedene Ursachen haben, und dabei auch chronische Formen annehmen.

Die einfachste Form eines Oberschenkelschmerzes dürfte wohl durch eine Verletzung entstehen, z. B. beim Sport in Form einer Oberschenkelzerrung oder Muskelfaserrisses. Chronische Formen, die aus solchen Verletzungsfolgen resultieren, können zwar theoretisch vorkommen, dürften aber sehr selten sein.

Ein alleiniger (isolierter), chronischer Oberschenkelschmerz existiert eigentlich nur bei zwei Krankheitsbildern:

  1. Affektion (Störung bzw. Erkrankung) des N. obturatorius

  2. Meralgia paraesthetica

Eine alleinige (isolierte) Störung des Ramus femoralis des N. genitofemoralis, verbunden mit Schmerzen im oberen Teil der Oberschenkelinnenseite, ist ganz selten.

Zu 1.: Bei einer Affektion des N. obturatorius kommt es zu Schmerzen im unteren Bereich des inneren Oberschenkels (Knieinnenseite). Mögliche Ursachen sind hier:

• Bandscheibenvorfall • Beckenfrakturen • Affektionen im Bereich des Musculus psoas (ein Beckenmuskel) • Prozesse im kleinen Becken

Der Grund liegt hier darin, daß speziell dieser Nerv durch seinen relativ achsennahen Verlauf durch die eben genannten, benachbarten Prozesse geschädigt werden kann.

Zu 2. Bei einer Meralgia paraesthetica besteht eine isolierte Nervenstörung des Nervus cutaneus femoris lateralis, welcher dem Nervengeflecht Plexus lumbalis entstammt. Er verläßt das Becken nahe der Spina iliaca anterior superior (vorderer, oberer Darmbeinstachel) und dringt an dieser Stelle durch die Fasern des Leistenbandes (wo er leicht eingeengt werden kann). Typische Symptome der Meralgia paraesthetica sind brennende Oberschenkelschmerzen sowie Empfindungsstörungen an der Außenseite. Hinzu kommt ein Druckschmerz am vorderen oberen Darmbeinstachels. Beidseitige Beschwerden sind möglich, aber sehr selten. Mögliche Ursachen der Meralgia paraesthetica sind:

a) Mechanische Ursachen: Möglich sind Druck unter dem Leistenband, oder Druck- bzw. Zugeffekte im Verlauf des Nerven, speziell am Austrittsort aus dem Becken (sog. Kompressionssyndrome) b) infektiös (durch Ansteckung verursacht,) z. B. durch die Syphilis. c) toxische Ursachen (durch Gifteinwirkung, z. B. bei Alkoholismus) d) iatrogene (durch ärztliche Maßnahmen bzw. Fehler entstanden) Nervenläsion (Nervenschädigung) bei einer Hüft-OP oder Spanentnahme http://tinyurl.com/93w4q8r

Lass dies auf jeden Fall von deinem Arzt abklären, wenn der nichts weis dann wird er dich zu einem Spezialisten überweisen.

Schmerzen Innenseite Oberschenkel und mehr ..

Hallo, also, ich habe Schmerzen an den Innenseiten der Oberschenkel + Schmerzen dort, wo die Beine anfangen (sind das die Muskelansätze?). Diese Schmerzen sind auch unter den Gesäßbacken ... und das Merkwürdige ist, dass der Schmerz wandert. Mal von links nach rechts, mal nur rechts, mal nur hinten, mal nur die Innenseite der Oberschenkel. Das Laufen bereitet zunehmend Schwierigkeiten, d.h. es kommt mir dann vor, als wenn die Beine "ausgerissen" werden, so stark ist der Schmerz. Ebenfalls habe ich das Gefühl, als wenn die Innenseite der Oberschenkel angeschwollen sind - man sieht aber nichts. Es gibgt keinen Druckschmerz - ich kann die Beine bewegen im Liegen ohne Probleme. Nur unter Belastung ist es gräßlich. Auch kann ich im Stehen die Beine nur unter Schmerzen anheben - schräg geht gar nicht mehr (also Knie in Richtung Bauch). Der Allgemeinarzt findet nichts. Der Orthopäde findet nichts. Auf dem Röntgenbild sieht man nichts. Nun steh ich da - keiner weiß was. Und langsam macht mich das irre. Ich komm mir schon vor wie ein Hypochonder. Dabei nehme ich jetzt schon jeden Tag Schmerzmittel - aber das ist doch kein Zustand.

Welcher Arzt könnte denn noch zuständig sein - denn ich renne jetzt seit ca. 8 Wochen von Arzt zu Arzt - nachdem ich ca. 8 Wochen dachte, ich hätte Muskelkater. Nur das eben der Muskelkater nicht weg ging und sich noch ausbreitetee. Also von den Innenseiten der Oberschenkel zu den Muskelansätzen bzw. Beinansätzen zu den Schmerzen unter den "Hinterbacken".

Welcher Arzt könnte noch dafür zuständig sein.

Danke! Elchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?