stark schwankender Blutdruck

5 Antworten

Hallo micmic123, bei welchem Arzt warst, wenn du nur beim Hausarzt warst, würde ich dir Raten nochmal zum Kardiologen zu gehen, um dein Herz gründlich untersuchen zu lassen. Aber ein Blutdruck mit einem Blutdruck von 120/80, 110/60, ist normal, nur die Spitze am Morgen ist nicht ganz normal, aber wie kommst du auf diesen Wert, misst du jeden Morgen, du solltest vielleicht am Morgen noch vor dem aufstehen im Bett messen,

Wenn der Blutdruck auch dann am Morgen weiterhin so hoch ist, würde ich mal mit dem Arzt sprechen ob du nicht eine halbe Ramipril am Morgen nehmen sollst und eine halbe am Abend.

Alles Gute Mahut

Hallo Mahmut,

danke für deine Antwort. Mein Hausarzt ist Allgemeinarzt und Internist. Morgens 190 war auch nur ein Beispiel, ab und an sind es 220. Auch passiert es das ich morgens einen etwas niedrigeren Blutdruck habe und dafür lande ich dann abends bei 200. Deswegen weiss ich auch nie wie ich die Tabletten nehmen soll.....Aber danke für den Tip mit dem Kardiologen.

0

Hallo, wenn Du Dich mit der Empfehlung des Arztes und der Dosisempfehlung des Ramipiril nicht wohl fühlst, würde ich an Deiner Stelle nochmals eine zweite Arztmeinung einholen. Am besten ist es, Du gehst zu einem Internisten. Vielleicht würde Dir ja dort ein anderes Medikament verordnet werden, was den Blutdruck nachhaltig auf einem guten Durchschnittswert hält. Alles Gute. Gerda

Ich würde an deiner Stelle auf ein natürliches Mittel zurückgreifen wie z.B. Sano-fit cardio. Ich selbst bin komplett darauf umgestiegen und mein Blutdruck ist seitdem stabil

Bin ich krank oder verrückt?

Hallo,

ich leide seit ein paar Jahren an einer Vielzahl von Symptomen, diese tauchen plötzlich aus völligem Normalbefinden auf und machen sich insbesondere mit Zittern/Frösteln, Benommenheit, Schwankschwindel und eine Art Gefühl, wie wenn der Kreislauf zusammen bricht bemerkbar. Bei diesem Anfall, als ich mal eine Blutdruckmessgerät zur Hand hatte, war der Blutdruck völlig normal. (zuletzt bei 118 zu 85 und ähnliche Werte) Ein niedriger Blutdruck kann ausgeschlossen werden. Allerdings leide ich auch oft unter starker Achselnässe und schwitzen, trotz winterlichen Temperaturen.

Nachdem die Symptome abklingen, bleibt in 5 von 6 Fällen eine Art Augenmüdigkeit/Brennen, bzw Trockenheit übrig. Unabhängig vor oder nach dem Essen, die Symptome sind absolut unberechenbar und können jederzeit auftauchen. Wie gesagt, auch aus völligem Wohlbefinden. Bei diesen Anfällen fühle ich mich extrem krank und nieder geschlagen.

Kein Arzt weiß Rat, jeder lässt mich mit Fragen zurück. Wenn das die nächsten Jahre so weiter geht, nehme ich mir irgendwann den Strick.

...zur Frage

Ab wann braucht man BD Medikamente?

Hey.. ich war vor ein paar Wochen im Krankenhaus und dort wird ja mehrmals täglich den Blutdruck & Puls kontrolliert. Dort hat man gemerkt, dass wenn ich eine Weile am Tisch sitze (eig nix dramatisches), mein Blutdruck meistens bei 160/90 mmHg liegt, doch wenn ich vor der Messung etwa 15 min liege und dabei nicht spreche usw. geht er runter auf etwa 140/85 und im Schlaf ist er so ähnlich. Zudem ist der Blutdruck links fast 20 mmHg niedriger, deshalb soll man ab jetzt den rechten Arm nehmen. Die Ärztin hat dort gemeint das sei überhaupt nicht gut in meinem Alter (bin 16), und ich solle das mal hin und wieder beim Arbeiten kontrollieren (bin in der Lehre als FaGe --> Krankenschwester) und wenn er konstant so hoch bleibt müsse ich mit meinem Hausarzt besprechen wegen BD Medis. Mir ist aufgefallen dass er eigentlich immer so hoch ist. Doch bei uns auf der Station haben die meisten einen BD um die 150/85, ohne dass Jemand meint dass seie nicht normal. Also ist es wirklich nötig deshalb zum Arzt zu gehn?

glG Nomie

...zur Frage

Blutdruck mehrfach messen

Ich habe Bluthochdruck und nehme Tabletten dagegen. Morgens ist der Blutdruck gut. Wenn ich allerdings abends messe, bekomme ich einen Wert von ca. 160/90 mmHg. Bei einer Folgemessung, ca. 2 Minute später ist der Wert oft bei 140/85 oder darunter. Hierbei spielt es keine Rolle wenn ich für die zweite Messung den anderen Arm nehme. Morgens ist die Differenz zwischen der ersten und der zweiten Messung viel geringer. In den Anleitungen verschiedener Blutdruck Messgeräte findet man auch, dass man die Messung nach ca. einer Minute wiederholen soll. Warum gibt es zwischen den Messungen eine solche Differenz?

...zur Frage

Bitte um Hilfe, Medikament "Viani" !

Hallo Ihr Lieben?

Kennt Ihe Euch mit Viani aus. Ich habe mir heute das Falsche Medikament Verschreiben lassen. Mein Richtiges Viani ist 50 zu 250 und nun habe ich 50 zu 500. Kann ich es trotzdem nehmen oder gibt da einige Probleme damit? Es ist für mich sehr wichtig, weil ich es Regelmäßig nehmen muss und mein Lungenarzt leider in Urlaub ist :-( Sonst bekomme ich, bald noch Asthma. Was ich nicht hoffe.

Danke für Eure Hilfe

Lieben Gruß und danke Eure Strenwanderer

...zur Frage

Was denn nun ... viel oder wenig trinken? Bin im Zwiespalt, was besser ist.

Zur Erklärung. Ich bin - leider - stark übergewichtig, derzeit klappt es aber ganz gut mit dem Abnehmen. Um Hungergefühle zu unterdrücken, und weil man es sowieso immer empfohlen bekommt, trinke ich über den Tag verteilt sehr viel Mineralwasser (so um die 3 Liter mindestens, oft auch mehr).

Jetzt habe ich aber seit neuestem auch schwankenden Blutdruck, der immer wieder in den ungesunden, hohen Bereich hineinläuft. Und da habe ich jetzt gelesen, dass man dann nur ganz wenig trinken soll (weil die Flüssigkeit wohl zusätzlich den Blutdruck erhöht).

Nun bin ich verwirrt. Was ist denn jetzt gut? Viel trinken oder wenig? Oder ist das wiederum abhängig vom Blutdruck, d.h. bei normalem Blutdruck viel trinken? Aber erhöht das dann nicht den Druck? Ist dann viel trinken nicht eigentlich grundsätzlich nur suboptimal? Seufz ....

...zur Frage

Druck/Engegefühl im Brustkorb mit Atemnot

Hi.Hab da mal ne Frage und hoffe ihr könnt mir da irgendwie weiterhelfen, bzw. Tipps geben.

Ich habe seit vielen Jahren ein starkes Druckgefühl im Brustkorb (mehr zur linken Seite hin). Also ich habe das Gefühl, als ob mich jemand ganz doll drücken tut und da bekomme ich immer nur ganz ganz schwer Luft oder gar keine. Ich bin Raucherein und trinke Alkohol ("nur" an Wochenenden). Es ist mir während des Alkoholkonsums passiert und auch ohne Alkoholkonsum. Ich habe jedesmal gedacht, das wars jetzt, hatte auch immer das Gefühl, das ich im Gesicht stark schwitzen tue. Habe das in den letzten gut 3 Wochen, bereits 4 mal erlebt. Weiß nicht, ob das was zu sagen hat, aber ich habe auch probleme mit meiner linken Schulter, auch seit längerer Zeit. Hat jemand so was ähnliches und kann mir jemand vielleicht ein Rat geben, was das sein könnte und woran das liegen könnte. Habe echt panik, zu mal ich auch erst 30 Jahre jung bin. Wollte auch schon lange mal deswegen zum Arzt gehen, hab mich aber nie getraut, weil ich immer denke, die finden eh nichts und ich das ganze nur simuliere. Aber so ist es weiß gott nicht. Ich bedanke mich schon mal ganz lieb für eure Tipps und Antworten.

Lg Doreen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?