Ein Ohrloch meiner kleinen Nichte eitert stark. Kann man den Ohrring entfernen, bis die Sache abgeheilt ist, oder wächst der Stichkanal dann zu?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am besten bei einem seriösen Piercer einen gescheiten nickelfreien Titanring oder Titanstecker holen und noch besser - direkt dort unter aseptischen Bedingungen auswechseln lassen... Auf keinen Fall Silberschmuck in ein entzündetes Ohrloch einsetzen - das kann dazu führen, daß sich das Loch durch das Silberoxid dauerhaft schwarz verfärbt wie bei einer Tätowierung. 

Grundsätzlich sollte man den Schmuck nicht ersatzlos entfernen solange wie es entzündet ist - dann kann sich die Entzündung einkapseln und dadurch ernsthaft gefährlich werden.

Hallo, ich schließe mich meinen Vorrednern voll und ganz an. Jedoch würde ich anstelle von Bepanthensalbe lieber Thyrosur verwenden. Diese Salbe ist eine leichte Antibiotikasalbe und desinfiziert sehr gut. Denn Ohrring abnehmen, um den Stift des Ohrringes Thyrosur machen und dann den Ohrring wieder anlegen. So kommt auch Desinfektion in den Ohrlöchern an Ort und Stelle und das Ohrloch kann nicht zuwachsen. Aber bitte, bitte sehr auf echten Schmuck achten, denn unechter Schmuck ruft sehr oft Allergien hervor und das fördert diese Entzündungen. Gute und schnelle Besserung für Deine Nichte - Sallychris

WEnn es ein medizinischer Ohrring ist, dann ja. Ansonsten soll sie ihn lieber entfernen und gegen einen medizinischen eintauschen. Er ist einfach verträglicher und macht nicht so viele Probleme. Alles gute für euch.

Vielleicht hat deine Nichte eine Allergie, da würde ich den Ohrring lieber ganz schnell rausnehmen, ob das zuwächst oder nicht find ich da eher nebensächlich...

Vollste Zustimmung

0

Die Gefahr dass das Ohrloch zuwächst, wenn der Ohrring entfernt wird ist leider gegeben. Aber wenn es trotz desinfizierender oder auch antibiotischer Salbe nicht abheilt, muss er leider raus.

Was möchtest Du wissen?