Stärkt Kombucha das Immunsystem?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kombucha ist kein Gesundheitselixier

"Die therapeutische oder gesundheitsvorbeugende Wirkung von Kombucha ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen", beurteilt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Werbeaussagen über das Erfrischungsgetränk aus fermentiertem Tee.

Die Liste dieser Aussagen ist lang: Kombucha soll entschlackend wirken, die Darmfunktion anregen, die körpereigenen Abwehrkräfte unterstützen, für reine Haut sorgen, bei Kopf- und Gliederschmerzen, Gicht oder Rheuma helfen und vor Arteriosklerose und Krebserkrankungen schützen. "Kombucha ist nicht mehr oder weniger als ein Erfrischungsgetränk auf Teebasis, allenfalls mit Wirkungen vergleichbar mit Sauermilchprodukten", stellt dagegen Professor Dr. Helmut Erbersdobler, Präsident der DGE, fest.

Bis zum sechsten Tag nach Ansatz der Kultur ist Kombucha ein Erfrischungsgetränk mit süßlichem Geschmack, der an Birnen oder Pfirsiche erinnert. Nach rund 20 Tagen erreicht der pH-Wert mit 2,5 sein Minimum. Dann lasse sich das Produkt eher als Speiseessig verwenden, so die DGE.

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=medizin3_35_2000

Was möchtest Du wissen?