Ständiger Harndrang!!!! Bitte um Hilfe...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo sonnenblume21

ich kenne das nur zugut...hatte das nach beiden entzündungen auch...und zwar sehr lange.

mein urologe meinte das die blase gereizt wäre..und hat mir ganz komische sachen erklärt. damit haben viele probleme und das ist nicht unnormal.

ich empfehle dir von ganzem herzen einen urologen zu suchen (meiner gab mir pflanzliche tabletten die die blase beruhigte und es wurde besser)

lg

Ich würde dir auch empfehlen zum Urologen zu gehen. Mit Reizblase haben viele Frauen Beschwerden. Ich kenne das auch. Kaum war ich auf der Toilette und ich will gehen, muss ich nochmal und es geht tatsächlich. Dann komme ich wieder längere Zeit ohne Toilette aus. Nachts muss ich überhaupt nicht raus oder nur sehr selten. Dagegen hilft Beckenbodentraining, dass man sich zumindestens sicher ist, das Wasser halten zu können, denn die Psyche spielt auch eine große Rolle dabei.

Es kann sein, dass das Antibiotikum von der ersten Behandlung nicht richtig angeschlagen hat. Hast du es bis zum Ende durchgenommen? Geh am besten nochmal zum Arzt und informiere dich bzgl der Antibiotikum-Behandlung. Zwischenzeitlich achte unbedingt darauf seeehr viel zu trinken (auch wenn der ständige Harndrang nervt) denn nur so können die Bakterien aus deiner Blase gespült werden: https://www.dred.com/de/was-tun-bei-blasenentzuendung.html

Was stimmt nicht mit meiner Blase?

Ich habe seit ein paar Tagen irgendwie Porbleme mit meiner Blase, aber nicht das Gefühl, dass es eine Blasenentzündung ist. Wegen des Wetters trinke ich derzeit etwas mehr als sonst. Allerdings nicht über den Tag verteilt sondern immer eher auf einmal. Eventuell liegt es daran, abr ich erklär wohl erst mal das Problem: Ich habe seit ein paar Tagen einen ständigen Harndrang und kaum war ich auf der Toilette könnte ich schon wieder gehen. Ich habe aber keine Schmerzen, auch nicht, wenn ich zum Beispiel etwas weniger trinke, deswegen schließe ich eine Blasenentzündung aus. Was könnte es denn sonst noch sein? Muss wirklich ständig aus KLo rennen. Liegt es an der Niere? Und wie könnte man denn sowas beim Arzt testen lassen?

...zur Frage

Harndrang 60mal in der Minute seit 17 Jahren

hallo. Ich suche auf diesem Weg nach Personen, die das Gleiche, oder ähnliches Symptom haben. Zur meiner Erkrankung: Ich bin männlich, 33 J. Im Alter von 16 Jahren, bekam ich nach dem Toilettengang starken Harndrang, obwohl ich meine Blase vollständig entleert hatte. Und bis heute, ich weiss es ist kaum vorstellbar, habe ich diesen Harndrang, der oft so stark ist, so wie wenn man stundenlang nicht zur Toilette war. Und das nicht jede Stunde, jede halbe Stunde, oder jede 15 Minuten, sondern jede Sekunde, d.h. wortwörtlich 60mal in der Minute. Nicht zu müssen, das Gefühl kenne ich nicht, seit 17 Jahren. Mein Leben ist kaputt, es ist nur noch ein Kampf, den Tag zu überleben. Ich werde jetzt wieder Tests durchführen lassen, obwohl die letzte Blasenspieglung unbeschreiblich schmerzhaft war, und auch danach, dass ich davon noch immer traumatisiert bin und mich sicher kein 2tes Mal ohne Narkose untersuchen lassen werde. Noch zur Information: Ich hatte und habe nie Schmerzen, weder litt und leide ich an Inkontinenz. Eine Entzündung wurde auch nie festgestellt.

Ich hoffe Personen zu finden die auch unter ständigem Harndrang leiden, oder gelitten haben. Auch wenn es nicht so schlimm ist, dass sie jede Sekunde Druck haben, wird unser Erfahrungs- und Informationsaustausch uns sicher sehr nutzen. Ich freue mich auf jede einzelne Nachricht, und dass wir zusammen die Ursache (n) und bald Heilung erfahren werden.

...zur Frage

Ständiger Harndrang / Häufiges Wasserlassen

Hallo ich bin Sebastian , 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Niedersachsen .

Ich leide leider seit meinen 18. Lebensjahr unter ein stark plötzliches vermehrtes Wasser lassen , alle 1 1/2 - 2 Stunden treibt es mich auf die Toilette . Diese Gefühl treibt einen echt in den Wahnsinn . Bin bei 3 verschiedenen Urologen und bei meinen Hausarzt gewesen , haben Urinprobe und Blutprobe genommen und die Niere ( habe seit der Geburt nur eine ) untersucht , mir wurde gesagt , alles ist in Ordnung .

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für eure Beiträge

...zur Frage

Blasenentzündung weg, aber immer noch ständig Harndrang - ist das normal?

Ich hatte eine Blasenentzündung, die aber laut Hausarzt bereits abgeheilt ist, schon seit über einer Woche, dennoch habe ich andauernd das Gefühl zur Toilette zu müssen, auch wenn manchmal nicht viel kommt. Nach anderen Blasenentzündungen hatte ich das nicht so lange. Ist das normal und wie bekomme ich das wieder weg?

...zur Frage

Harndrang durch Sojamilch? Warum ist das so?

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich wenn ich Sojamilch trinke häufiger auf die Toilette muss. Allerdings ist mir neu dass Soja harntreibend wirkt. Woran kann das liegen?

...zur Frage

Spasmex 15 zur kurzfristigen Anwendung nach einer Blasenenentzündung?

Hallo. Ich habe letzte Woche Dienstag eine blasenentzündung bekommen und habe sie nachdem pflanzliche Mittel nicht geholfen haben mit AB behandelt. Die symtome sind jetzt nach der Einnahme soweit weg, allerdings habe ich trotzdem die ganze zeit einen leichten druck auf der blase. Dagegen habe ich jetzt spasmex 15 verschrieben bekommen und soll es ein paar Tage einnehmen. Morgen erscheint es aber so als wäre spasmex ein Langzeit Medikament..

Ich hatte im Oktober schon mal eine solche balsenentzündung und da ging dieser ständige harndrang durch das antibiotikum weg. Dieses mal aber nicht..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?