Ständiger Druck auf der Harnröhre/ Blase. Was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Ich bin 25 und weiblich und habe eins zu eins die gleichen Beschwerden wie du!

Bei mir ist auch nichts rausgekommen trotz allen Untersuchungen. Spasmex nehme ich nicht mehr, da ich einmal fast einen Harnverhalt als Nebenwirkung gehabt habe und gar nicht mehr pinkeln konnte.

Bei mir fing das mit meinem 16. - 17. Lebensjahr quasi von heute auf morgen an.

Ich denke auch schon ob das ganze vielleicht psychisch ist...sowie andere Menschen nen Reizdarm haben mit Beschwerden so habe ich das halt mit der Blase.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort!
Wie gestaltest du deinen Alltag wenn ich fragen darf ?

Zu mir wurde jetzt noch gesagt, also dass man halt versucht den Darm zu entlasten mit dem Movisol und zusätzlich würde es da noch irgend so ein Gerät geben "Bio-"irgendwas und mein Urologe meinte auch dass man das eigentlich auf jeden Fall in den Griff bekommen kann...

wenn Spasmex, Movisol in Verbindung mit dem Bio-gerät nicht funktioniert, würde es noch die Möglichkeit einer Elektrotherapie geben, mit der es seiner Aussage nach auf jeden Fall besser wird.
Ich glaube Ihm eigentlich auch, weil dass war wirklich der erste Arzt/Urologe , der mich verstanden hat er hat sich so viel Zeit genommen und so viel gefragt, dass ich wirklich das Gefühl habe, dass er verstanden hat worum es geht....
Vielleicht gehst du mit den Anregungen von mir auch noch einmal zu deinem Urologen!

Grüße,

Lilor

0

Ich meine Du hast ja schon Dich entschieden.....

Dennoch möchte ich (euch) meinen Hinweis geben, auch wenn "Keime" nicht nachweisbar sind würde ich es mal mit Angocin versuchen - einem natürlichen Antibiotikum aus der Apotheke. Da sind z.B. Auszüge von Kresse und Meerrettich und Senföle enthalten .

Das gute ist das es ohne Rezept in der Apotheke erhaltbar ist .

Ich werde es ausprobieren danke!

0

Was möchtest Du wissen?