Ständige wut seitdem ich aufgehört habe zu rauchen?

4 Antworten

Das ist ganz klar eine der verschiedenen Möglichkeiten an Entzugserscheinungen. So ähnlich ging es mir auch als ich aufgehört habe. Ich wurde extrem nervös und unleidlich für meine Mitmenschen, selber hatte ich es aber nicht soooo schlimm empfunden.

Meine Frau bat mich damals, wieder mit der Qualmerei anzufangen. Dies tat ich, habe aber meinen Nikotinspiegel gaaanz, gaaanz langsam gesenkt, indem ich mich an eine minimal leichtere Zigarettensorte gewöhnt habe, die ich dann zwei-drei Wochen rauchte. Dann die nächste minimal leichtere, diese wieder einige Zeit, bis ich wieder keinen Unterschied zu früher merkte. Dann wieder die nächst leichtere Sorte usw., bis ich bei Phillips&Morris ankam, die war damals mit 1mg Teer und 0,1 mg Nikotin die leichteste aller Light-Zigaretten. Das Spill dauerte so ca. ein halbes Jahr, bis ich auf diese Art meinen Nikotinspiegel auf ein Mindestmaß gesenkt hatte. Dann hörte ich einfach auf, ohne es meiner Frau zu sagen. Nach geschlagenen drei Wochen erst, frug sie mich dann, ob ich nicht mehr rauchen würde. Wieso, fragte ich scheinheilig. Weil die Aschenbecher nicht mehr so oft voll sind, war die Antwort. Da war mir klar, sie hatte es nicht an einem veränderten Verhalten meinerseits bemerkt, also hat der Versuch mit der extrem langsamen Senkung des Nikotinspiegels gut funktioniert. Wenn Du dies auch so machen möchtest, muss Dir klar sein, dass es rel. lange dauert. Und das Wichtigste bei meiner Methode ist, dass Du wirklich nur die kleinste leichtere Stufe an Schadstoffen suchen musst, denn sonst kompensierst Du einen großen Schritt zur leichteren Marke mit entsprechendem Mehrrauchen.

Wenn Du jetzt aber weiterhin Nichtraucher bleiben möchtest, dann empfehle ich Dir, Deine Nerven gut zu füttern. Zu empfehlen sind immer nur die Vitamin B-Komplex Präparate, ich selber nehme die https://www.feelgood-shop.com/vitamin-b-50-complex-time-released-alle-b-vitamine-hochdosiert.html, die sind hochdosiert und geben die Vitamine den Tag über verteilt ab. Zusätzlich nehme ich zeitweise die Johanniskraut-Kapseln der gleichen Firma, die ergänzen ganz toll die Wirkung der B-Vitamine. Du wirst deutlich ausgeglichener auf alle möglichen Situationen reagieren und alle haben Dich wieder lieb. Außerdem wirst Du es sehr deutlich an Deiner gestiegenen Auffassungsgabe beim Lernen spüren, wie gut die Vitamine wirken.

Es gibt selbstverständlich auch deutlich günstigere Produkte vom Krabbeltisch der Discounter, dann aber bitte nicht wundern, wenn mein Tipp mit den Vitaminen nicht wirkt. Viel Erfolg wünscht Winherby

Hallo,

Das könnte möglicherweise auch von der Schilddrüse kommen. Schwitzt du viel? ist dir oft heiß? Bei mir war das mit der Wut auch so, aber eben auch die anderen Symptome die ich genannt habe. Kann man beim Hausarzt testen lassen.

Die oben beworbenen Narhungsergänzungsmittel bringen außer Placebo wahrscheinlich nix (weil bestimmt kein Mangel vorliegt) , und von Johanniskraut sollte man eh die Finger lassen da das ein selektivter Serotonin-wiederaufnahmehemmer ist und dich wahrscheinlich nur noch weiter antreibt.

FlaeD

Du solltest dich vielleicht öfter mal entspannen und dir Ruhe gönnen, vielleicht liegt das bei dir vor allem am Stress.

Was möchtest Du wissen?