Ständige Kälte/ Frieren durch Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo...entweder ist deine Freundin ein "Kleiner Frostködel",oder sie hat evt, einen Mineralstoffmangel!Der Arzt soll das mal überprüfen..."MAGNESIUM" und "EISEN" sind zwei ganz wichtige Stoffe während der Schwangerschaft! Das Mineral "Magnesium" wirkt auf die Regulation der körpereigenen Wärme!"Eisen" sorgt für eine ausreichende Sauerstoffzufuhr der Gebärmutter mit der Plazenta und dem Fötus!Beide Minerale steuern den Wärmehaushalt!Bis zur Klärung...einfach die "alte,beliebte und bewährte Wärmflasche"!!!LG

gifthexe 22.10.2009, 17:17

Lieben Dank für deine Hilfe!

0

Bei mir war das auch so. Ständig lief ich in Wollsocken und dicken Pullovern durchs Haus. Eigentlich sagt man ja, durch die bessere Durchblutung würde man eher schwitzen. Keineswegs. Mein Mann vermutete, das Baby würde sehr viel Kraft von mir fordern. Wenn es mit dem Frieren zu schlimm wurde, machte ich mir ein heißes Wannenbad. Das half dann eigentlich auch jedes Mal. Oder abends legte ich die Füße hoch auf den Heizkörper, das tat auch ganz gut. Vielleicht sollte deine Freundin ein paar Vitamine extra zu sich nehmen, um ihr Imunsystem ein wenig zu unterstützen.

gifthexe 22.10.2009, 17:17

Danke Tuttifrutti

0

Viele Frauen frieren in den ersten Monaten der Schwangerschaft. Die ersten 4 Monate sind ein Stadium der Anpassung und Auseinandersetzung, während dieser Zeit verändert sich der ganze Organismus, es muss mehr Blut gebildet werden, wsas durch mehr Wasser im Blut erreicht wird. Dadurch wird das Blut dünner und es kommt zu einer leichten Blutarmut. Dadurch steigt die Pulsfrequenz und der Blutdruck kann leicht sinken. Dadurch wird der Kreislauf verlangsamt und man fängt an zu frieren. Das gibt sich aber meistens nach 3 Monaten. Alles Gute für euch Drei.

gifthexe 22.10.2009, 17:17

Dabke Lena101

0

Was möchtest Du wissen?