Ständig Schmerzen im darm

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, die Gegenfrage lautet: Wurde in Blutbild gemacht? Eine Ultraschalluntersuchung? Eine hohe Darmspiegelung? Diese drei Untersuchungsmöglichkeiten würden evtl. Licht ins Dunkel bringen. Sind die Schmerzen unabhängig von der Nahrungsaufnahme? Wo genau sind die Schmerzen? Im rechten Unterbauch oder auf der gesamten rechten Körperhälfte? Werden sie schlimmer durch Bewegung? Hast Du erhöhte Temperatur? Bitte etwas mehr Details, sonst können wir Dir nicht weiterhelfen. lg Gerda

Wie Gerda schon sagte: damit wir uns darüber Gedanken machen können, brauchen wir mehr Details. Anscheinend warst du ja schon bei Ärzten ...

Was mir nur spontan einfällt: Blähungen. So banal das klingen mag, aber ein "verklemmter Furz" kann unglaublich starke, krampfartige Schmerzen auslösen, wenn er sich durch die Därme arbeitet. Musst du denn nach solchen Schmerzanfällen pupsen? Versuche das mal zu beobachten. Falls ja, könntest du eventuell deine Ernährung ein wenig umstellen.

rulamann 02.08.2014, 11:01

:-))))

0

Ich habe das oft gehabt, daß da irgendwas festklemmt und schreckliche Schmerzen verursacht, daß man sich nur noch krümmen kann. Probier mal Natron, das gewöhnliche Kaisernatron, steht meist im Supermarkt beim Backpulver.

Nimm ein centgroßes Häufchen auf einen EL, dann mit warmem Wasser auffüllen (aus einem Glas, nicht direkt aus der Leitung ;-), und das Glas mit warmem Wasser hinterher trinken. Dann sollte innerhalb einiger Minuten die Luft oben oder unten herauskommen...

Wenn es das nicht war, schadet Natron aber auch nicht, im Gegenteil, es hilft gegen die Übersäuerung des Körpers.

Las doch mal eine Darmspiegelung oder ein Ultraschall machen.

Was möchtest Du wissen?