Ständig müde, was kann das sein?

3 Antworten

Hallo!Gehe bitte zum Arzt und lasse Dich nochmal gründlich untersuchen!Das kann viele Ursachen haben,und einige sind Dir hier schon aufgezählt worden!Ich möchte noch die "DIABETES" hinzufügen!!!LG

Das ging mir in den letzten 3 Tagen auch so! Aber ich denke, bei mir lag es auch am schlechten Wetter - Regen und Dunkelheit ohne Ende. Da möchte man die Zeit doch am liebsten schlafend im Bett verbringen... Heute kam bei mir wieder die Sonne raus - und meine Müdigkeit und Antriebslosigkeit ist verschwunden. :-)

Du solltest Deinen Hausarzt aufsuchen und mit ihm über Deine Symptome sprechen. Die Müdigkeit kann psychischer Natur sein, allerdings auch physischer Natur. Eventuell nimmt der Hausarzt erstmal Blut ab um nachzuschauen, ob Du eventuell gesundheitliche Probleme hast, wie z.B. mit der Schilddrüse. So ging es mir bei einer Schilddrüsenunterfunktion, ich war ständig müde. Wenn es doch psychischer Natur ist, bekommst Du eine Überweisung zum Psychologen.

Atemnot - Ständig müde etc. - wieso?

Hey,

ich weiß zwar, dass diese Symptome auf so ziemlich alles hinweisen könnten, aber vielleicht kann mir ja doch jemand helfen.

Bin 20 Jahre alt, und habe seit einigen Wochen öfter mal das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. Hauptsächlich wenn ich versuche einzuschlafen, springe ich teilweise 3-4 mal vorher auf, um nach Luft zu schnappen, was mir in letzter Zeit immer öfter passiert ist und mich auch jedes Mal mindestens ne gute Stunde vom schlafen abhält. Auch in der Arbeit beim sitzen tritt diese "Atemnot" immer häufiger auf. Auch wenn ich in letzter Zeit nie besonders sportlich aktiv war, habe ich einfach allgemein das Gefühl weniger Kondition zu haben.

Zudem bin ich permanent müde, und würde am liebsten einfach den ganzen Tag schlafen. Habe schon versucht meinen Schlafrhythmus zu ändern auf 6, 7 und 8 Stunden, hat aber keinen Unterschied gemacht. Ernähre mich seit einigen Monaten auch gesünder, kaum noch Schokolade, meistens nur Wasser zum trinken, und esse auch jeden Tag einen Apfel, oder sonstiges Obst. Hab versucht durch diverse Getränke mehr Eisen zu mir zu nehmen, und hab auch schon ein kleines Blutbild erstellen lassen (Werte waren alle perfekt).

Außerdem ist meine Haut relativ blass und ich habe öfters Nasenbluten (sitze relativ viel vorm PC, Blässe muss also nicht zwangshaft mit den oberen Symptomen zusammenhängen)

Habe auch seit längerer Zeit Rückenprobleme, welche eventuell auch einen Zusammenhang mit der Atemnot haben könnten, aber da ich diese schon etwas länger habe und diese eigentlich noch nie meine Atmnung beeinträchtigt haben, bezweifle ich das eher.

Sollte ich vorsichtshalber noch einmal zum Arzt und ein großes Blutbild erstellen lassen? Was könnte sonst noch die Ursache für die Probleme sein?

...zur Frage

Dauerschlapp!

Guten Abend liebe Community

Ich (W, 19J) habe schon seit längerer Zeit einfach kein gutes Körperliches wohlbefinden mehr, ich bin ständig schlapp und müde was mich im Alltag auch ziemlich beeinträchtigt.

Ich habe extreme mühe mit meiner konzentration (kann mir dinge schlecht merken, bin total tollpatschig, mache oft fehler bei der Arbeit etc.) fühle mich auch praktisch täglich wie benommen und einfach total schlapp. Durch meine Arbeit (seit Juni als Floristin) bin ich natürlich täglich Körperlich ziemlich gefordert und jeden Abend tut mir alles weh und ich bin deutschgesagt total auf der Fre, an freien Tagen könnte ich dann den ganzen Tag nur schlafen, dachte zuerst ich gewöhn mich daran aber nix da...Ich achte aber sehr darauf immer genug zu schlafen, also kann es nicht an Schlafmangel liegen.

Ich hatte mal den Verdacht auf Eisenmangel und hab dann ein Eisenpräparat eingenommen, welches aber auch nicht wirklich geholfen hat...

Nun meine Frage an euch: Können das Mangelerscheinungen sein? Oder woran könnte das liegen? Hat vielleicht jemand gleiche Erfahrungen gemacht und es in den Griff bekommen?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?