Ständig müde, kann die Regel dahinter stecken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hallo pippil,

lass dich untersuchen und deinen eisenwert bestimmen.

aber achte DU auf folgendes (manche ärzte denken da einfach nicht dran -eigenerfahrung) :

Der Ferritin-Wert ist die wichtigste Messgröße, um sich einen Eindruck über den Eisenstoffwechsel zu verschaffen. Der Ferritin-Spiegel erlaubt Rückschlüsse, ob die Eisen-Speicher leer sind und der Patient einen Eisenmangel hat. > http://tinyurl.com/74zaqd6

ebenso kann man testen lassen, wie´s mit den anderen mineralstoffen-beständen > calcium, magnesium, kalium etc. aussieht > auch da kann ein mangel ständige müdigkeit fördern.

wie du in den anderen anfragen geschrieben hast, leidest du ja auch unter regelschmerzen trockene scheide ...

auch bei diesen "beschwerden" könnte ein mineralstoffmangel dahinterstecken.

berta 26.01.2012, 16:29

falls o.a. "ursachen" nicht zutreffen sollten, deinen FA mal auf endometriose ansprechen.

meine tochter hatte die gleichen symptome wie du, und es wurde endometriose diagnostiziert.

0

Eine Bluttransfusion ist nicht unbedingt notwendig, aber lass dich beim Arzt mal auf sämtliche Mängel testen (großes Blutbild mit Eisenwert).

Bis das Testergebnis da ist (das dauert ja auch meist ein, zwei Tage und mehr), kannst du es ja mal mit einem speziellen Saft probieren (z.B. "Amecke +Eisen"; nur ein Glas pro Tag trinken!). Das hilft mir auch immer (habe ähnliche Probleme).

Ich könnte mir denken, dass deine Eisenwerte nicht besonders gut sind. Floradix hilft, die Eisenwerte im Blut zu verbessern. Oder aber du gehst zum arzt, läßt dich untersuchen und der schreibt dir was passendes auf.

du soltest beim hausarzt oder deinem gyn mal deinen eisenwert messen lassen ,durch blutabnahme.hast du zu wenig eisen im blut,wird auch der sauerstoff nicht genügend in deine zellen transportiert und dadurch können die nur erschwert arbeiten und so entsteht die müdigkeit und auch niedergeschlagenheit.ist bei jungn frauen häufig ,die eine starke regel haben ,aber auch gegen die starke regelblutung kann ein gyn was machen.es gibt homeop.mittel ,die das regulieren können.

Hallo Pippi, du solltest unbedingt eine Blutuntersuchung machen lassen denn wenn du Eisenmangel und/ oder Blutarmut hast kann sich das schon so äussern wie du es beschreibst. Ob eine Bluttransfusion nötig ist hängt von deinem Hämoglobin- Wert ab. Wenn er extrem niedrig ist unter Umständen aber in der Regel bekommt man das gut mit Eisentabletten in den Griff. Aber bitte keine Brausetabletten aus der Drogerie nehmen. Die sind zu niedrig dosiert. Gehe damit lieber zum Arzt. Damit ist nicht zu spassen! LG Esperanza

Hallo, Eine Bluttransfusion wirst Du nun gleich nicht brauchen, doch ich würde mal meine Eisenwerte untersuchen lassen beim Arzt. Die können bei Deiner starken Regelblutung im Keller sein. Dafür gibt es dann Eisenpräperate die dich wieder auf die Höhe bringen!

Gute besserung

Gleich an eine Bluttransfusion zu denken finde ich sehr weit ausgeholt. Aber deine Gedanken, das da ein Zusammenhang besteht, sind völlig richtig. Ich würde, wenn deine Blutung sehr stark von dem abweicht, wie du es sonst gewohnt bist, bei der Frauenärztin nachfragen. Ich würde mir Kräuterblutsaft aus dem Reformhaus holen, der peppt den Eisenwert ordentlich auf, er hilft auch gut in der Schwangerschaft und nach der Geburt, wenn der Eisenwert mal etwas nachhängt. Da sind aber auch viele andere gute Dinge drin, die den Körper unterstützen.Schmeckt nicht, aber ist wirklich gut. Und reichlich stilles Wasser solltest du trinken, denn dann hängt der Kreislauf auch nicht so durch. Wenn das nicht hilft, würde ich mich an den Arzt wenden, das Blut kontrollieren lassen. LG

hallööchen,

  • müdigkeit kann man auch gleichstellen mit lustlosigkeit, sinnlosigkeit, auswegslosigkeit...

  • es kann sein, dass in deinem leben situationen sind, mit denen du zur zeit nicht klar kommst und die lösung noch nicht kennst, auch das macht müde...

  • vielleicht lebst du momentan anders, als du dir das von herzen wünschst, auch das macht müde...

  • die müdigkeit selber ist niemals ursache, die monatsblutung auch nicht, eisenmangel auch nicht...

  • die regel ist (universelles gesetz) wie innen, so aussen...

  • das heisst, unser körper spiegelt uns, was **in uns ** in unordnung ist (ein gesunder energievoller körper (das ist der natürliche zustand) zeigt uns, dass wir in der ordnung sind)

  • also weisst du jetzt, dass du dir mal dein leben anschauen solltest, und dich fragen, was soll verschwinden und was soll kommen (einfach ausgedrückt)

  • und dann ändere was du ändern kannst, und akzeptiere, was du jetzt noch nicht ändern kannst...

  • alles gute

Was möchtest Du wissen?