Ständig müde, kann die Regel dahinter stecken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo pippil,

lass dich untersuchen und deinen eisenwert bestimmen.

aber achte DU auf folgendes (manche ärzte denken da einfach nicht dran -eigenerfahrung) :

Der Ferritin-Wert ist die wichtigste Messgröße, um sich einen Eindruck über den Eisenstoffwechsel zu verschaffen. Der Ferritin-Spiegel erlaubt Rückschlüsse, ob die Eisen-Speicher leer sind und der Patient einen Eisenmangel hat. > http://tinyurl.com/74zaqd6

ebenso kann man testen lassen, wie´s mit den anderen mineralstoffen-beständen > calcium, magnesium, kalium etc. aussieht > auch da kann ein mangel ständige müdigkeit fördern.

wie du in den anderen anfragen geschrieben hast, leidest du ja auch unter regelschmerzen trockene scheide ...

auch bei diesen "beschwerden" könnte ein mineralstoffmangel dahinterstecken.

falls o.a. "ursachen" nicht zutreffen sollten, deinen FA mal auf endometriose ansprechen.

meine tochter hatte die gleichen symptome wie du, und es wurde endometriose diagnostiziert.

0

Hallo, Eine Bluttransfusion wirst Du nun gleich nicht brauchen, doch ich würde mal meine Eisenwerte untersuchen lassen beim Arzt. Die können bei Deiner starken Regelblutung im Keller sein. Dafür gibt es dann Eisenpräperate die dich wieder auf die Höhe bringen!

Gute besserung

du soltest beim hausarzt oder deinem gyn mal deinen eisenwert messen lassen ,durch blutabnahme.hast du zu wenig eisen im blut,wird auch der sauerstoff nicht genügend in deine zellen transportiert und dadurch können die nur erschwert arbeiten und so entsteht die müdigkeit und auch niedergeschlagenheit.ist bei jungn frauen häufig ,die eine starke regel haben ,aber auch gegen die starke regelblutung kann ein gyn was machen.es gibt homeop.mittel ,die das regulieren können.

Ständig müde, ist es normal im Dezember?

Bin irgendwie ständig so müde, was kann denn das sein? Ich schlafe echt total viel, nachts bestimmt 8-9Stunden und dann bin ich aber mittags schon wieder müde und muss mich hinlegen. Auch beim Arbeiten werde ich so müde, dass mir die Augen zufallen und ich mich total aufraffen muss wieder aufzustehen, wenn ich mich einmal hingesetzt habe. Dachte zunächst ich werde krank, aber bisher ist nichts gekommen.

...zur Frage

unergründliche Durchschlafstörung?

Hallo!

Ich wache seit knapp zwei Wochen jeden Morgen um 5 Uhr auf, ohne jegliche Ursache dafür feststellen zu können. Ich fühle mich in diesem Moment auch ausgeschlafen und voller Energie. Dann liege ich 1 bis 3 Stunden wach im Bett, bis ich wieder schläfrig werde und einschlafen kann und komme dann kurz vor Mittag kaum aus dem Bett, weil ich so müde bin. Hab auch schon probiert um 5 Uhr aufzustehen, wenn ich das allerdings regelmäßig mache, bin ich ständig übermüdet, weil ich nie ausschlafen kann. Meine normale Aufwachzeit am Wochenende war schon immer ca. 9 Uhr (an Arbeitstagen 7 Uhr).

Was noch erwähnenswert ist: Ich habe bis vor einer Woche jede Nacht starkes Muskelzucken in den Beinen vor dem Einschlafen gehabt. Das hat sich beheben lassen durch eine 4-wöchige Magnesiumeinnahme. Ich habe in dieser Zeit auch immer schlecht geschlafen, bin sehr oft nachts kurz aufgewacht (ich habe normalerweise einen sehr tiefen und festen Schlaf), konnte allerdings immer sofort wieder einschlafen und lag nicht Stunden wach im Bett, wie es jetzt der Fall ist. Richtig erholsam war der Schlaf allerdings auch in dieser Zeit nicht.

Ich nehme jetzt präventiv weiterhin Magnesium (in der Packungsbeilage wird eine drei- bis vier-wöchige Einnahme empfohlen), da es bei den Zuckungen auch Wirkung zeigte. Hat jemand Erfahrung und weiß, ob dieses regelmäßige verfrühte Aufwachen mit Magnesium in Verbindung stehen könnte? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Oft dicke Lymphknoten und schlapp

Hi ihr, ich hab seit einigernder Zeit folgendes „Problem“. Immer wieder merk ich, dass mein Körper sich gegen eine Krankheit die im Anmarsch ist wehrt. Bin dann oft ne Woche richtig schlapp, hab dicke Lymphknoten bin oft gereizt und wahnsinnig müde. Meistens hab ich Glück und ich werd nicht krank, mein Körper besiegt sozusagen, den nahenden Infekt. Eigentlich deutet das ja auf ein starkes Immunsystem hin, schließlich werd ich nicht krank. Früher hatte ich sowas aber auch nicht und es kommt wirklich oft vor, dass diese „beinahe Krank Symptomatik“ eintritt. Kennt jemand dieses Problem? Es klingt zwar harmlos ist aber einfach super nervig, weil auch wenn ich nicht richtig krank werde, kann ich in dieser Zeit trotzdem nichts mit mir anfangen. Ist mein Immunsystem vielleicht doch schwach? Oder was könnte dahinter stecken?

...zur Frage

Unkonzentriert, antrieblos, müde?

Was kann dahinter stecken? Bin seit einiger Zeit sehr unkonzentriert und antriebslos und müde. Ich muss mich zur Arbeit zwingen und danach bin ich total kaputt und schaffe gar nichts mehr. Bisher geht soweit alles noch irgendwie, aber ich fühle mich nicht gut dabei. Ich versuche dann schon früh zu schlafen und mich zu entspannen am Wochenende, aber das bringt irgendwie auch keine Besserung.

...zur Frage

Müdigkeit, und Abgeschlagenheit seit 2 Wochen?

Hallo, ich brauche dringend Hilfe! Meine Freundin fühlt sich seit 2 Wochen plotzlich total abgeschlagen und müde. Das kam von einem auf den anderen Tag. Sie schläft fast den ganzen Tag und schafft es nicht mehr all ihren Aufgaben und Pflichten nachzukommen. Sie war auch schon beim Arzt, aber der konnte nichts feststellen und das Blutbild war auch völlig normal. Ich mache mir nun echt große Sorgen und frage mich, ob da auch was psychisches dahinter stecken könnte... Kennt sich jemand mit psychologischen Krankheiten und ihren Symptomen aus? Meine Freundin hat gerade die Scheidung ihrer Eltern zu verkraften und ich meine das könnte vielleicht auch eine Rolle spielen. Welches vorgehen ist nun das Beste? Ich möchte ihr auch nicht vor den Kopf stoßen! Viele Dank

...zur Frage

Wann ist man "einfach nur müde" und wann ist das krankhaft?

Bei mir ging die Müdigkeit aus dem Winter direkt in die Frühjahrsmüdigkeit über und hällt immernoch an. Woran liegt das? Wann ist man nur müde und wann könnte eine Erkrankung dahinter stecken? Ich fühle mich sonst gesund, aber die Müdigkeit behindert mich im täglichen Alltag. Habt ihr eine gute Idee, wie ich wieder "wacher" werde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?