Ständig massive Ohrenschmerzen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Könnte es sein, dass deine Freundin glaubt Ohrenschmerzen zu haben, in Wirklichkeit sind es aber Kopfschmerzen, die durch das Adenom an der Hypophyse ausgelöst werden. Sie sollte das noch einmal mit einem Facharzt besprechen und eventuell daran denken, das Adenom entfernen zu lassen, das ist keine sehr große OP, wird meistens durch die Nase gemacht. Gute Besserung für deine Freundin.

Danke für die Antwort, erstmal. Ja, daran hab ich auch schon gedacht und ihr eine neurologische Unteruchung empfohlen. Der Neurologe hat ihr jetzt Neuroleptika gegen die Schmerzen verschrieben, aber nichts von erneuter Abklärung (Größe des Adenoms durch MRT) sowie stationärer Einweisung gehalten - also erstmal warten was das neue Medikament bringt. Danke nochmals und liebe Grüße, ronnie

0
@ronnie

Ein Neuroleptikum wird zur Behandlung von Psychosen eingesetzt, d.h. der Neurologe glaubt, dass das Problem psychischer Natur ist. Ich würde da mal rückfragen. Wegen des Adenoms, eventuell auch noch eine andere Meinung einholen. Adenome können schwere Kopfschmerzen verursachen. Liebe Grüße, Lena

0

Hallo Ronnie,

es gibt immer wieder Phänomene, die mit der Schulmedizin nicht geklärt werden können.

Habt ihr schon mal daran gedacht, euer Haus/Wohnung von einem Rutengeher untersuchen zu lassen?

Was möchtest Du wissen?