Ständig Hals bedecken ?? Wieso?

7 Antworten

Bei mir ist es eine gewisse Macht der Gewohnheit,zumindest in den kühleren Monaten,da kann der Rollkragen gar nicht hoch genug sein. Erst dann fühle ich mich wohl.Im Sommer brauche ich es jedoch nicht unbedingt.

Da fallen mir auf Anhieb mehrere Möglichkeiten ein. Vor allem halt ästhetische: vielleicht hat er/sie ein Narbe am Hals? Oder man kann zB von Schilddrüsenfehlfunktionen so schwarze Verfärbungen am Hals bekommen. Oder die Schilddrüse kann auch generell ziemlich schwellen.

Hier bei Wikipedia hab ich ein Bild gefunden: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Struma_001.jpg

Ich vermute, dass dies entweder modisches Accesoires ist. Ich trage auch ganz gerne zu fast jedem Outfit ein Tuch oder ein Schal. Oder derjenige hat Angst einen Zug zu bekommen und dadurch einen steifen Hals zu riskieren.

Hallo! Das kann mehrere Gründe haben. Ich persönlich finde Schals/ Tücher toll, weil ich sie gut zu kombinieren sind, im Winter schützen sie zudem vor Erlältungen, Halsschmerzen etc.

Wenn Jemand seinen Hals ständig bedeckt, könnte er auch eventuell eine Narbe bedecken oder seine Haut am Hals vor UV- Strahlen schützen...

Teilweise ist es bestimmt das unangenehme Gefühl, wenn es im Nacken zieht. Das mögen viele nicht und decken sich deshalb gerne den Hals zu. Aber auch cool sein gehört zu den Motiven, wenn jemand im Sommer bei 35 Grad Hitze einen Schal oder Rollkragenpullover trägt. So einen Typen kenne ich zumindest. Im Winter, wenn es kälter wird, kann er so ganz cool in kurzen Hosen herumlaufen und im Sommer, wenn alle schwitzen, kommt er im Wollpullover daher. Man verstehe manche Menschen!?!

Was möchtest Du wissen?