Ständig das Gefühl Schleim im Hals.

1 Antwort

Allergien können auch dann noch auftauchen, wenn man schon gar nicht mehr damit rechnet, also auch im mittleren oder gar fortgeschrittenen Alter. Und nach einer allergischen Reaktion hört es sich für mich eigentlich an. Wenn du nicht nach unten in die Küche gehen willst, dann stelle dir doch bitte eine Flasche Wasser oder einen Tee ans Bett, dann kannst du immer trinken, wenn dir danach zumute ist.

Ibuprofen in der Speiseröhre stecken geblieben- was nun?

Hallo,

gestern Abend nahm ich vor dem schlafen als Schmerzmittel eine Ibuprofen Tablette und schluckte sie mit einer halben Tasse Tee runter. Ich merkte schon da , dieses unangenehme Gefühl im Hals wenn was stecken bleibt aber dachte, der Rest der Tasse müsste doch reichen und es in den Magen zu spülen. Nachts wache ich auf und meine Speiseröhre ? Schmerzt sehr. Ich habe noch immer das Gefühl die Tablette steckt fest. Habe jetzt etwas nachgelesen aber überall stehen nur Tipps wie man es verhindern kann. Ich würde aber gerne wissen wie der Schmerz jetzt verschwindet :( Musste die ganze Nacht aufstoßen und bei jeder Bewegung Schmerz es. Als Grund zum Arzt zu rennen sehe ich es aber nicht .. oh und habe nachts noch eine Scheibe Brot mit Wasser runtergespült ..

danke für alle Antworten

...zur Frage

Probleme Hals und Stimme

Hallo! Normalerweise habe ich keine Probleme mit meiner Stimme. Wenn ich jedoch laut etwas vorlese, bekomme ich nach ca 20 Minuten ein merkwürdiges beklemmendes Gefühl in meinem Hals (Region Kehlkopf, Schilddrüse, Stimmbänder). Es fühlt sich dann so an, als würde jemand da was zuschnüren. Ich hab zunächst gedacht, dass es an der Schilddrüse liegen kann. Jedoch liegen die Schilddrüsen"fflügel" seitlich von der Stelle. In letzter Zeit ist es auch ein merkwürdiges Gefühl beim Schlucken, so würde da etwas an der Stelle "kleben". Am Besten lässt sich beschreiben, durch einen "Schleim" oder derartiges, der dort auch vorhanden ist, wenn ich bereits geschluckt habe.

Ich bin etwas überfordert und würde mich deshalb freuen, wenn Ihr mir Tipps geben könntet, was das bei mir sein könnte. Vielleicht habt Ihr ja schon ähnliche Erfahrungen gemacht?!

Vielen Dank schon mal im Vorraus! Frohe Weihnachten!

...zur Frage

Fremdkörpergefühl im Hals?

Ich habe seit zwei Wochen ein Fremdkörpergefühl im Hals...Manchmal fühlt es sich wie ein krümel der im Hals stecken geblieben ist an ...Manchmal wieder wie ein Klossgefühl im hals....Es macht mich wahnsinnig dass ich schon regelrecht Panikattacken bekomme...teilweise löst dieses Gefühl so eine starken würgereiz aus dass ich mich übergeben muss ....Das schlägt mir so sehr aus die Psyche dass ich nichts mehr essen möchte aus angst es könnte was stecken bleiben ....Ich war schon beim Hausarzt der mir Blut abgenommen hat ...Meine Entzündungswerte sind erhöht deshalb nehme ich jetzt Antibiotika...Auch war ich schon zweimal beim hno ...Alles wurde untersucht....Sie konnten nichts feststellen .....Bilde ich mir das alles nur ein ? Ständig begleitet mich der Gedanke an meine hals und ich achte bei jedem schlucken darauf ....Am Morgen ist es am schlimmsten.....Wer kennt das noch??? Und vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.... Danke im voraus

...zur Frage

Seit OP vor über einem Monat Husten und Atemprobleme?

  1. Hallo,ich hoffe, hier hat jemand einen Rat. Ich bin vor vier Wochen operiert worden (Gallenblasenentfernung) und habe seitdem Atembeschwerden. Die OP wurde mit einer Intubationsnarkose durchgeführt.Ich habe ständigen Reizhusten und zusätzlich häufig (nicht dauerhaft) das Gefühl, als würde mir was im Hals/in den Bronchien stecken. Damit meine ich nicht das allseits bekannte Globusgefühl, sondern wirklich als wäre da Flüssigkeit drin, Schleim oder so. Nur huste und huste ich (teilweise bis zum Erbrechen), hab das Gefühl, ich krieg keine Luft, aber da kommt nix raus.Ich war in der Zeit schon zweimal bei meinem Hausarzt und zweimal beim HNO. Letzterer hat mal in den Hals reingeschaut, aber nix gefunden. Der Hausarzt hat einen Lungenfunktionstest gemacht, der aber in Ordnung war. Mehr können sie nicht machen, sagen sie, aber ich halte das kaum aus. Ich hab teilweise wirklich das Gefühl, ich ersticke. Was kann das denn nur sein??? Hatte sowas schon mal jemand? Und kann mir jemand raten, was ich jetzt tun soll? HNO und Hausarzt sagen, sie können nix machen, eine Überweisung zum Lungenfacharzt haben sie mir zwar gegeben, aber da habe ich erst im Januar einen Termin bekommen :(
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?