Ständig Blutergüsse, zum Arzt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, bitte zum Arzt. Möglicherweise ist die Zahl der Thrombozyten (Blutplättchen) vermindert, die für die Gerinnung zuständig sind. Oder die Gerinnungsfaktoren sind nicht o.k. Das kann verschiedene Ursachen haben, muss unbedingt abgeklärt werden. Es können aber auch noch andere (Blut-)Erkrankungen dahinterstecken. Die Gefahr besteht darin, dass die Blutungen nicht nur sichtbar sein können, wie bei Blutergüssen, sondern auch innerlich.

Wie schon bereits erwähnt solltest du auf jeden Fall zu Arzt gehen vor allem wenn die gehäuften Blutergüsse erst seit kurzem Auftreten. Lasse dein Blut untersuchen um gegebenenfalls festzustellen was der Auslöser ist und diesen zu behandeln. Warte nicht zu lange, da auch ernste Dinge dahinter stecken können, die weitere Gefahren mit sich bringen.

Ja, Unbedingt zum Arzt. Außer kranhaft veränderten Gerinnungsfaktoren kann eine mit dem Alter zunehmende Brüchigkeit der Gefäßwände eine Rolle spielen oder auch die Einnahme von Cortison auch in Form von Sprays wie z.B. bei Asthma.

Was möchtest Du wissen?