SSRI und Alkohol?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da würde ich deinen Arzt fragen, der dir die Tabletten verschrieben hat. Er kann dir eine bessere Auskunft geben, da er deinen Fall auch besser kennt.

Bei Depressionen würde ich aber sowieso Alkohol in jeder Form und Menge meiden. Eine Bekannte von mir hatte immer wieder Angstprobleme, die bei Alkoholgenuss kurzfristig gemindert, am nächsten Tag dann aber umso schlimmer zurückgekommen sind. Man hat ihr gesagt, dass durch Alkohol (auch schon in kleinen Mengen) der Dopaminspiegel im Blut gesenkt wird. Wenn der von Haus aus schon recht niedrig ist, können Ängste und Depressionen dadurch verstärkt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jacky1905
09.12.2013, 08:33

Das wusste ich nicht. Vielen Dank für die Info!

0

Ich würde auch eher nein sagen, denn Alkohol verstärkt Depressionen noch zusätzlich und wenn Du jetzt gut eingestellt bist mit Deinem Antidepressivum würde ich kein Risiko eingehen, dass es dann nicht mehr passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Einnahme von Psychopharmaka ist prinzipiell von Alkohol und Drogen abzusehen weil dadurch Wechselwirkungen entstehen die nicht vorhersehbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?