Sprunggelenksverletzung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, beim Röntgen kann es auch mal vorkommen, dass eine Fraktur nicht erkannt wird. Aber dies ist doch eher selten der Fall. 

Aber so, wie Du die Symptome, jetzt nach einer Woche, schilderst, spricht eig. alles dafür, dass Du eine kräftige Zerrung des Sprunggelenkes davongetragen hast. Sobald die Schwellung des Knöchels noch weiter zurück gegangen ist, solltest Du mal die Bänder checken lassen. Ich vermute aufgrund der starken Einblutung, das da etwas entzweit worden ist.

Ist halt auch eine Frage der Unfallform. Du schreibst "gestürzt", heisst das einfach gestolpert und hingefallen, oder kann der Fuß auch umgeknickt gewesen sein? Dann sind oft die Außenbänder lädiert. Lass es aber auf jeden Fall nochmals kontrollieren. VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo winherby,

danke für deine Antwort . Ich bin über eine Wurzel gestolpert meine ich, es ging alles ganz schön schnell . ( auf jeden Fall ist der Fuß umgeknickt ) Selbst wenn Bänder durch sind, macht man denn da was? Ich habe gehört , dass man da eigentlich nichts weiter macht und das ausheilen lassen muss. (Ich hatte Bilder von meinem Fuß angehängt -kann man die hier sehen? ) ich bin neu hier und muss mich erstmal zurechtfinden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winherby
16.09.2017, 02:48

Hallo Vroni,

zuerst mal: Wenn Du auf eine erhaltene Antwort antworten möchtest, nennt sich das auf dieser Plattform Kommentar, also einfach den Button "Kommentieren" drücken, dann öffnet sich ein Schreibfeld, so wie ich es auch momentan mache.  Und Bilder des Fußes sind nicht sichtbar, das klappt bei vielen Fragestellern nicht. Für diesen Fall könntest Du das Bild unter "Frage beantworten" einstellen, so machen es die meisten Nutzer dann.

Zum Fuß: Wenn alle drei Außenbänder bei dieser Zerrung gerissen sind, dann wird von vielen Ärzten eine OP angeraten, von anderen wiederum nicht. Da gibt es also offensichtlich zwei Schulen, also zwei widersprüchlich gelehrte Ansichten. Ich selbst tendiere eher zur OP, aber nur wenn alle drei Bänder ab sind. Denn der Fuß ist ohne diese Stabilisatoren recht haltlos, das untere Sprunggelenk ist instabil. Wer oft erhöhte Belastung durch Sport oder Beruf auf den Fuß ausübt, kann dies ohne seine drei Bänder vergessen. Oder er müsste jedesmal vor der kommenden Belastung das Gelenk tapen, das hilft zwar gut als Bänderersatz, ist auf Dauer aber nervig und teuer.

Daher bleibe ich bei meiner Empfehlung den Fuß ärztlich untersuchen zu lassen, ob,- und wenn wieviel Bänder abgerissen sind. Sind diese Bänder "nur" überdehnt, ist es etwas anders, das kann sich verwachsen, es dauert aber. Nach der Untersuchung beim Orthopäden kann dann geklärt und besprochen werden, was genau als Behandlung notwendig ist und in Frage kommt.

Also mach jetzt schon mal einen Termin, denn das dauert ja auch meist ein paar Tage bis es soweit ist, bis dahin wird der Fuß noch besser abgeschwollen sein. Das Abschwellen kannst Du mit einer Heparinsalbe oder Hirudinsalbe unterstützen, oder mit kühlen Quarkwickeln über Nacht.  LG

0

Wahrscheinlich ist die Zerrung wie so häufig gestellt, keine Zerrung sondern ein Bänderriss. Gebrochen muss es nicht unbedingt sein. Das könnte man aber mit Tests herrausfinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?