Sprunggelenksarthrose - hilft physikalische Therapie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo Magenta012, ich kann Deine Probleme gut nachvollziehen, da ich eine ähnliche Problematik habe, auch Sprunggelenk, so dass trotz Röntgentherapie und entprechende Physiotherapie noch nicht viel besser geworden ist. Es ist eben so, das nach Unfällen oder sonstigen Verletzungen im Gelenkbereich sich nach Jahren immer Arthrosen bilden und z.B. durch Arthroskopien die Problematik eher noch verstärkt wird als gebessert. Eine Versteifung würde ich auf jeden Fall vermeiden, habe da gerade bei einem jungen Mann in der Bekanntschaft einen Fall, der hat jetzt immense Schmerzen trotz aller der schulmedizinisch genannten Therapien. Auch Injektionen ins Gelenk sind nicht immer hilfreich und man hat auch noch das Problem, dass evtl. doch mal- bei aller Sterilität - Bakterien eingeschleust werden. Lange Jahre war ich in diesem Bereich tätig, um das so auch beurteilen zu können.Ich nehme für meine vielen Arthrosen Cempurio, das ist eine Nahrungsrgänzung auf der Basis von Muskatnussfettsäure, keine Nebenwirkungen aber auf lange Sicht doch eine Besserung meiner Schmerzen. Vielleicht auch eine Hilfe für Dich? Google doch mal und lese die Berichte durch- ich kann es nur empfehlen. Alles gute für Dich, Sunny 1202

Was möchtest Du wissen?