Sprunggelenke wie schützen?

1 Antwort

Meine Empfehlung dazu wäre eine Bandage, damit die Sprunggelenke entlastet werden. Auf https://www.yourhealthfit.de/fussbandage/ kannst du dazu einiges in Erfahrung bringen. Solche Bandagen können schon eine präventive Wirkung haben, meiner Ansicht nach.

Schiefes Becken, welche Folgen?

Hallo, Vor 25 Jahren hatte ich einen schlimmen Skiunfall (Schienbein 2-fach gebrochen u. Trümmerbruch im Sprunggelenk). Nach 1,5 Jahren sehr gut verheilt, konnte sogar wieder Sport treiben. Danach 10 Jahre lang schlimme "Anfälle" (Herzrasen, Atemnot, Rücken/Halswirbelprobleme, gestörte Bewegungsabläufe etc.). Kein Arzt konnte etwas finden. Ein mir fremder Zahnarzt stelle dann die Diagnose: Falscher Biss (Kiefergelenk). Der Biss wurde aufgrund von Zahnüberkronungen gerichtet. Die Beschwerden wurden besser, jedoch kamen immer wieder. Ergo: Aufbißschiene. Gestern war ich bei einem über die Grenzen hinaus bekannten Kiefergelenk-Spezialisten. Übrigens der einzige in ganz Deutschalnd mit 40-jähriger Erfahrung. Dieser stellte einen Beckenschiefstand fest, der nun behoben werden soll. Klingt sehr logisch, da dadurch die gesamte Körperstatik in Mitleidenschaft gezogen wird. Könnte auch der Grund meiner Beschwerden sein. Da mein "Leidensweg" jedoch nun 25 Jahre betrifft und ich nicht wiederum 9 Monate, möglicherweise umsonst, therapeuthischen Maßnahmen auf mich nehmen möchte, bitte ich um Erfahrungsbericht von ebenfalls Betroffenen. Im voraus ein liebes Dankeschön. KopWeb

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?