Sprung von geringer Höhe nun Rückenschmerzen

2 Antworten

Sehr wahrscheinlich hast du dir das Rückenmark gestaucht, bzw. gequetscht. Das sollte sich nach einigen Tagen wieder geben. Es sei denn, du hast Ausfall- oder Lähmungserscheinungen an den Extremitäten- dann ist eine ärztliche Untersuchung unabdingbar.

Wie alt bist du denn? Bist du noch 20 oder schon ein wenig darüber? Denn irgendwann fangen die Zipperlein an. Dann darf man nicht mehr einfach vom Tisch springen und hoffen, dass es nichts ausmacht. Der Rücken wurde gestaucht und deshalb hast du jetzt Schmerzen. Hast du Traumal Salbe zu Hause? Dann reib dir damit den Rücken ein, sie hiflt wirklich gut. Wenn nicht, dann nimm ein Wärmekissen oder eine Wärmeflasche. Die entspannen den Rücken und helfen dir, die Schmerzen zu bekämpfen. Alles Gute für dich.

Kribbeln in Händen und Beinen, Schmerzen im Rücken

Hallo! Ich habe seit einigen Wochen die oben beschriebenen Symptome. Bevor der Ratschlag kommt "Geh zu arzt" da war ich schon. MEHRFACH! Alles fing Ende Januar an. Ich hatte ganz plötzlich einen stechenden Schmerz im Brustwirbelbereich. Konnte deutlich spüren, dass es an der Wirbelsäule oder seitlich davon war. Hatte in den folgenden Tagen auch immer leichte Schmerzen beim atmen. Bin sofort zu meinem Hausarzt gegangen, der konnte aber leider nicht viel machen und hat mich zu einem Orthopäden geschickt. Da war ich dann auch und es wurde geröngt. Der Orthopäde meinte, an der Wirbelsäule wäre nichts auffällig. Er hat mir dann Schmerztabletten verschrieben und Akupunktur, die aber nicht so wirklich eine Wirkung zeigt. Kurze Zeit nachdem ich dann bei dem Ortho gewesen bin bekam ich gleichzeitig in beiden Handgelenken Sehnenscheidenentzündungen. Ich kenne Sehnenscheidenentzündungen von früher weil ich die immer mal wieder habe. Die traten aber nie gleichzeitig an beiden händen auf!!! Außerdem wurden sie begleitet von einem undefinierbaren Kribbeln in der Hand. Ich bin also wieder zum Ortho, der hat mir dann (Wunder oh Wunder :D ) Sehnenscheidenentzündungen an beiden Handgelenken diagnostiziert. Ich hab natürlich direkt gefragt ob das mit meinen Rückenschmerzen zu tun haben kann und dachte da an Bandscheibenvorfall, da ich im Januar wirklich starke Schmerzen hatte wie ein Messerstich. Er hat auf das Röntgenbild geschaut und meinte "Nein". So mit den Händen fing es aber erst an. Kurze Zeit später traten Kribbeln in beiden Füßen auf, besonders bei bestimmten Bewegungen. Da ich wegen Akupunktur eh bei dem Arzt war bin ich gleich in seine Sprechstunde. Ich hatte da aber schon Kribbeln in Händen und Füßen bemerkt und ihm das auch gesagt. er hat jedoch nur meine Füße angeschaut und gemeint ich hätte Senkspreizfüße und bräuchte Einlagen. Das ist ja gut und schön dass er das entdeckt hat, aber ich glaube nicht dass meine Beschwerden daher rühren. Mittlerweile Kribbeln mir vor allem Abends die Beine und Hände, Schmerzen habe ich da nicht. Aber ich merke auch immer noch nach Monaten diese Stelle zwischen den Schulterblättern, das tut nicht weh aber es ist deutlich da. Es knackt auch sehr häufig wenn ich meinen Kopf drehe. Der Orthopäde sagte zwar, dass ich keinen Bandscheibenvorfall habe, aber erstens kann man den glaube ich nicht immer auf einem Röntgenbild sehen und zweitens sagt mein Körpergefühl mir sehr deutlich dass da was ist. War mittlerweile auch schon wieder beim Hausarzt und habe eine Überweisung zum Neurologen bekommen, Termin aber erst Anfang Mai :(

Meine Frage ist kann ein Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich oder an den Brustwirbeln ein Kribbeln in den Beinen verursachen? Mir wird immer nur gesagt, dass sich das auf die Arme auswirkt, aber ich merke es ja auch deutlich in den Beinen. Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Irgendwie hab ich das Gefühl der Ortho behandelt nur die Symptome aber nicht die Ursache. Wäre ein MRT angebracht?

...zur Frage

Schmerzen am Fuß nach Sprung

Hallo Leute,

ich war heute mit einer Freundin unterwegs und wir haben mal das mit "Le Parcour" spaßigshalber ausprobiert, weil wir das mal im Sportunterricht hatten. Jetzt bin ich über Bänke und Tischtennisplatten gesprungen und jetzt tut mir am linken Fuß die Fußsohle vorne weh. Es ist so ein Ziehen wenn ich den Fuß belaste oder gehen will, beim abrollen. Was könnte das sein? Fängt ungefähr bei der Hälfte der Fußsohle an und zieht dann im vorderen Teil total.. dazu muss ich sagen, dass ich mir den Fuß schon mal gebrochen hatte.

Hoffe auf Hilfe, laufen kann ich zwar, aber es tut halt schon weh...

...zur Frage

Rückenschmerzen durch falsches Kauen, Beissen?

Kann es tatsächlich durch falsches Kauen und Beissen zu Rückenschmerzen kommen? Meine Freundin ist wegen ihrer Rückenschmerzen beim Kieferorthopäden. Sagt sie zumindest.

...zur Frage

Ist es normal, dass das Herz manchmal so einen "Sprung" macht?

Ich habe das Gefühl, dass ab und an mein Herz nicht ganz rund schlägt und so ein wenig stolpert. Ich habe keine Probleme, deshalb war ich auch noch nicht bei einem Arzt. Jetzt wollte ich mal hier fragen, was ihr meint, ob es vielleicht doch nötig wäre, einen Arzt aufzusuchen?

...zur Frage

Wann zahlt die Krankenkasse die Rückenschule?

Ich habe immer wiederkehrende Rückenschmerzen. Mein Sport, den ich privat treibe lindert das nicht. Jetzt würde ich gerne regelmäßig Rückenübungen unter professioneller Anleitung machen und dazu in die Rückenschule. Ein Fitnessstudio bietet das in meiner Nähe an. Können die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden?

...zur Frage

Wie kann man beim Streichen Rückenschmerzen verhindern?

Am Wochenende helfe ich einer Freundin beim Streichen ihrer 85 qm Wohnung. Als ich das letzte Mal gestrichen habe, hatte ich Muskelkater und Rückenschmerzen. Kann ich diesmal irgendwie vorsorgen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?