Spritzenangst wegbekommen?

4 Antworten

Spritzenangst in dieser Form ist irrational. Da helfen ihr also gute Ratschläge "dauert ja nur 2 Minuten" oder "haben andere auch" garnichts. Es ist in dieser Form eine Phobie und solche lassen sich sehr gut mit einem GUTEN Hypnotherapeuten behandeln; indem er an die Ursache geht und/oder auch zusätzlich " einen Anker" setzen kann. Ich drück Dir die Daumen...Kopf hoch

Wenn ich mich Impfen lassen muss ist mir auch meistens Schwindelig.Vielleicht könntest du ja eine "phobie" vor Spritzen haben...Soll jetzt nicht böse klingen aber versuch es möglicherweise mit einer Therapie :D Aber sprech am besten nochmal mit deinen Arzt darüber :)

Das ist bei vielen Menschen eine normale Reaktion...Versuch an etwas anderes zu denken.Nimm einen Freund/eine Freundin mit der/die dich ablenken kann.Hast du es damit schonmal versucht? Aber das du Umkippst ist etwas seltsam.Hast du denn schonmal den Arzt schon drauf angesprochen?

2

Ja, es ist normalerweise immer jemand mit dabei, der mich begleitet, weil ich mir nicht zutraue, danach allein mit Bus oder Auto nach Hause zu fahren...

Der Arzt meint, es kann schonmal vorkommen bei jüngeren Frauen mit recht schlanker Statur, dass der Blutdruck bei sowas schnell abfällt. Naja^^

0

Seit Jahren keine Blutabnahme?

Hallo ihr Lieben,

die Überschrift sagt es schon: Ich hatte seit Jahren keine Blutabnahme und mache mir so lange schon Sorgen da ich auch weiß wie wichtig so was ist. Mein Hauptproblem liegt darin dass ich eine Angstpatientin bin und mich seit Jahren nicht stechen lasse. Bis jetzt bin ich zwar gesundheitlich fit aber die Situation belastet mich sehr. Meine Sorge ist, dass ich in einer bedrohlichen Situation einen Rückzieher machen würde. Von meinen Ärzten werde ich damit gar nicht ernst genommen nach dem Motto es sei nur ein Pieks.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich meine Angst vor der Nadel zu überwinden? Ich möchte wirklich dringend etwas ändern aber bin überfordert wo und wie ich anfangen soll.

Danke schonmal

...zur Frage

Angst und Panikanfälle vor wöchentlichen Spritzen?

Hallo, es geht hier um meine ältere Schwester. sie hat Rheuma und muss sich bald jede Woche selbst spritzen. Anfangs (sie hat die kur schonmal gemacht aber wieder abgebrochen) hat das auch gut geklappt und sie hatte wenige Nebenwirkungen, aber jetzt wird ihr schon bei der Farbe des Medikamentes schlecht und sie kriegt Weinkrämpfe und Panikattacken vor den Spritzen. Ich will ihr unbedingt die Angst ein wenig nehmen, da auch meine Eltern langsam verzweifeln. Ohne dieses Medikament hat sie starke Schmerzen und ein noch ein tag nach dem nehmen der spritze ist ihr sehr übel. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und mir setzt das alles sehr zu. Bitte nur ehrliche und aufrichtig gemeint Antworten. Danke im Voraus!

...zur Frage

impfung im sitzen oder liegen?

hallo, der Arzt fragt doch immer die Patienten ob sie bei der Impfung liegen oder sitzen wollen und da ich leicht zittrig und nervös werde sobald mir ne spritze entgegen kommt was sollte ich tun? im liegen oder im sitzen?

vielen dank schon im vorraus

...zur Frage

Warum hat mein Sohn Probleme beim Impfen in den Arm aber keine beim Impfen in den Po?

Hallo, mein 10-jähriger Sohn hat im Moment ein Problem: Wenn er in den Oberarm geimpft wird, tut es ihm höllisch weh und die Haut wird ganz rot. Im Urlaub aber hatte er sich verletzt und wurde dann in den Po geimpft, was ihm keine Schwierigkeiten bereitete. Soll ich vieleicht für die bald anstehenden Impfungen den Arzt darauf ansprechen? Schamprobleme hätte er damit nicht, im Gegenteil wegen der Impfprobleme wurde er in der Schule schon als Memme bezeichnet.

Lg Ayrton

...zur Frage

Wie Vitamin-B Spritzen bei Kindern geben?

Hallo, ich habe zurzeit ein ziemliches Problem. Meine 7-Jährige Tochter leidet unter Vitamin-B-Mangel. Zuerst wurde uns Vitamin-B haltiges Essen, und Lutschbonbons verschrieben. Aber das besserte die Lage leider nicht. Dann stellte der Arzt einen Gen-Defekt fest der Vitamin-B zu stark abbauen lässt, das heißt es geht zu viel Vitamin-B verloren. Nun muss meine Tochter eine Therapie mit Vitamin-B-Spritzen über sich ergehen lassen. Beim Arzt ging das auch ganz gut und er hat uns gezeigt wie man das richtig macht, damit wir es auch zu Hause machen können. Doch die Sache hat einen Haken, die Spritzen kommen in den Po und das will sie nicht, sie weint und wehrt sich, und es geht nur mit meiner Frau und großen Mühen. Was kann man da jetzt machen um sie zu beruhigen? Schließlich weiß sie das es sein muss.

...zur Frage

Kann man sich bei einer professionellen Zahnreinigung auch eine Spritze geben lassen?

Habe morgen einen Termin zu einer profesionellen Zahnreinigung, habe aber total ANgst davor. Kann ich meine Zahnärztin auch beten dass sie mir eine Spritze gibt? Wenn ja muss ich dass dann auch selbst bezahlen oder geht dass auch so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?